Der Tag in der Region

Live-Blog: Defekt an Mikroskop löste wohl den Brand am Uni-Institut aus

23.08.2020

Von itz

Symbolbild: ©Jennewein Photo - stock.adobe.com

Aktionsbündnis lehnt Gewerbegebiet ab

19.40 Uhr: Wir verabschieden uns mit etwas Lesestoff: Flächen, die zu einem „interkommunalen Gewerbegebiet“ entwickelt werden sollen, liegen plan auf der Hochebene zwischen Ergenzingen, Baisingen, Eutingen und Göttelfingen. Sie sind mit Mais besetzt, mit abgeerntetem Getreidefeldern, Büschen und Gehölzen. Mitten drin das DHL-Paketzentrum, ein Riesenklotz. Dort wurde kräftig erweitert. Zum Flugsportverein hin entsteht ein Parkplatz, auf dem Gelände selbst wurden Hallen vergrößert und ein Rückhaltebecken neu gebaut.

Für die Planung eines 60 Hektar großen interkommunalen Gewerbegebiets der Gemeinden Rottenburg und Eutingen ist das DHL-Frachtzentrum strategisch zentral: Da keine neuen Gebäude in ein bisher unerschlossenes Gebiet gebaut werden dürfen, ist eine Art Anker nötig, ein bereits existierendes Gebäude, um daran anzudocken. Das DHL-Zentrum wäre dieser Anker. Werner Bauknecht berichtet.

Der Fahrplan der Tigers

18.34 Uhr: Die Tübinger Zweitliga-Basketballer haben inzwischen die Termine ihrer Testspiele veröffentlicht, die teils auch mit Zuschauern stattfinden könnten. Die Saison beginnt erst Mitte Oktober.

TSG siegt zum Auftakt

18.19 Uhr: Fußball-Verbandsligist TSG Tübingen hat gestern zum Auftakt in die neue Saison mit 3:2 (0:0) gegen den FC Holzhausen gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Lars Lack mit einem Traumtor. Hier gibt‘s nun den Spielbericht.

Der Lesesessel kehrt zurück

17.24 Uhr: Die TAGBLATT-Gutenachtgeschichte ist zurück – coronabedingt in diesem Jahr allerdings nur mit drei Terminen. Der Auftakt ist in Entringen.

Rottenburg im Lockdown

17.10 Uhr: Die Kiebingerin Ulrike Rensmeyer-Byrd hat Rottenburg im Lockdown fotografiert und ihre Bilder nun als Buch veröffentlicht. „Zum Fotografieren war das auch cool ohne Menschen, aber die ganze Situation war schon seltsam“, sagt die 56-jährige Kiebingerin. Dabei sei sie durchaus darauf eingestellt gewesen, die Stadt leer vorzufinden.

WG der Lebenshilfe

16.45 Uhr: Auf der Dachterrasse mit Panoramablick feierten die vier Bewohner mit Angehörigen und der Lebenshilfe Tübingen am Freitagnachmittag offiziell die Eröffnung ihrer neuen Wohngemeinschaft.

Über das Ausmaß des Brandes

16.13 Uhr: Im Tübinger „Werner Siemens Imaging Center“ löste wohl ein spezielles Mikroskop einen Brand am Samstagmorgen aus. Institutsleiter Prof. Bernd Pichler sprach mit dem TAGBLATT über die Ausmaße des Brandes mit mehreren hunderttausend Euro Schaden.

Corona verändert die Mobilität

15.30 Uhr: Die Menschen in Baden-Württemberg sind in den vergangenen Monaten wegen der Corona-Pandemie wesentlich weniger unterwegs gewesen als üblich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von Bund und Land, die das Mobilitätsverhalten angesichts von Schulschließungen, Kurzarbeit, Homeoffice und anderen Folgen der Krise untersucht. Vor allem Bus und Bahn wurden demnach deutlich weniger genutzt, dafür setzten sich die Menschen häufiger aufs Fahrrad oder gingen zu Fuß - und das vor allem in ihrer Freizeit.

Tübinger Forscher in Äthiopien

14.22 Uhr: Forschende des „Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment“ an der Universität Tübingen haben mit einem internationalen Team in einem abgelegenen Tal in Südäthiopien die 20000 Jahre zurückreichende Geschichte des Chew-Bahir-Sees rekonstruiert. Unter der Leitung von Annett Junginger zeigen die Wissenschaftler/innen, dass der See in seiner Geschichte rapiden Wasserspiegelschwankungen unterlag, welche sich direkt auf die vor Ort lebenden Menschen auswirkten.

Überfall in Riederich

13.10 Uhr: Am Samstagabend hat sich in der Stuttgarter Straße in Riederich ein Überfall auf eine Gaststätte ereignet. Zwei dunkel und mit Stoffmasken bekleidete männliche Personen betraten nach Polizeiangaben gegen 22.40 Uhr die Gaststätte. Mit den Worten „Geld, Geld“ und unter Vorhalt einer mutmaßlichen Waffe, welche mit einem Stofftuch teilweise abgedeckt war, forderten sie den zu diesem Zeitpunkt allein im Verkaufsraum befindlichen 51-jährigen Gastwirt zur Herausgabe von Bargeld auf. Als der 51-Jährige die Forderung ablehnte und in die Küche ging, verließen die beiden Täter ohne Beute fluchtartig die Gaststätte. Kurz darauf hörte der Gastwirt das starke Beschleunigen eines Fahrzeugs, welches in Richtung Bempflingen davonfuhr. Eine sofortige Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, verlief ergebnislos. Das Polizeirevier Metzingen bittet unter Telefon 07123/9240 um Zeugenhinweise.

Einbruch in Tierheim

13.06 Uhr: In ein Büro des Tübinger Tierheims in Lustnau ist ein Unbekannter in der Nacht zu Samstag eingebrochen. Zuvor gab es bereits einen Einbruch im Tierheim in Sondelfingen.

Strobl: Druck auf Gambia

12.54 Uhr: Beim Thema Abschiebung von Straftätern verlangt Innenminister Thomas Strobl (CDU) von der Bundesregierung mehr Druck auf Gambia. Das Auswärtige Amt müsse seine Bemühungen verstärken, damit in naher Zukunft endlich wieder Sammelabschiebungen in das afrikanische Land stattfinden könnten, heißt es in einem Brief Strobls an Außenminister Heiko Maas (SPD). Zuletzt hatte sich auch Tübingens Bürgermeister Boris Palmer an Strobl gewandt, um über ein etwaiges Racial Profiling im Alten Botanischen Garten Auskunft zu erhalten. Strobls Ministerium wies den Vorwurf des Racial Profilings jedoch zurück.

Kleinkünstlern helfen

11 Uhr: Während des Lockdowns haben sich in der Tübinger Rappstraße einige Nachbarn zum Sport verabredet. So ist eine Initiative entstanden, die am 28. und 29. August zu Events rund um die schwäbische Mundart in den Hof des Tübinger Bürgerheims einlädt.

1059 Beanstandungen

9.50 Uhr: Bei knapp 4000 Überprüfungen gab es nach Angaben des Regierungspräsidiums Tübingen (RP) 1059 Beanstandungen – das entspricht einem Anteil von 27 Prozent bei gleich bleibendem Niveau der vorangegangenen Jahre. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht der Marktüberwachung zur Chemikaliensicherheit 2017 hervor.

Modeschmuck zur Prüfung auf Cadmium und Blei. Archivbild: Mathias Härig/Regierungspräsidium Tübingen,

2. Runde im Bezirkspokal

9.42 Uhr: Heute wird übrigens auch wieder gekickt: Die 2. Runde im Bezirkspokal findet statt. Einen Überblick über alle Partien gibt es hier.

Sonniger Wochenstart

9.39 Uhr: Wie immer der Blick aufs Wetter: Der Start in die Woche wird sonnig und warm in Baden-Württemberg. Am Montag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für das Land einen Mix aus Sonne und Wolken. Die Höchsttemperaturen liegen bei 18 Grad im Bergland und 24 Grad im Rheintal und am unterem Neckar.

Thilo Kehrers großer Tag

9 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Paris‘ Trainer Thomas Tuchel seinen Landsmann Thilo Kehrer heute Abend wieder in die Startelf berufen wird. Es ist das Spiel des Lebens für den 23-jährigen Pfäffinger, der als erster Tübinger überhaupt in einem Finale der Champions League auflaufen könnte. Paris St. Germain gegen den FC Bayern München lautet das Duell des Abends, das um 21 Uhr in Lissabon angepfiffen wird (live bei Sky, DAZN und im ZDF).

Samstag


202 neue Fälle in Baden-Württemberg

17.50 Uhr: 202 neue bestätigte Corona-Fälle erhöhten die Gesamtzahl auf 40.034, wie aus Zahlen des Landesgesundheitsamtes von Samstag (Stand: 16 Uhr) hervorgeht. Etwa 35 896 Menschen gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um einen Fall auf 1863. Aus den Kreisen Tübingen und Reutlingen gibt es am Montag wieder aktuelle Zahlen.

SSV verliert ebenfalls

17.48 Uhr: Oberligist SSV Reutlingen hat heute sein erstes Ligaspiel beim FSV Bissingen mit 0:3 (0:2) verloren. In derselben Liga trennten sich Ravensburg und die Stuttgarter Kickers mit 2:2 (1:0).

Marvin Jäger (Bildmitte) und dem SSV Reutlingen missglückte der Saisonstart. Archivbild: Ulmer

Balingen verliert Pokalfinale

17.45 Uhr: Der Regionalligist SSV Ulm gewann am Samstag das Endspiel um den Württembergischen Fußballpokal gegen die TSG Balingen mit 3:0 (0:0) und steht zum 21. Mal in der Vereinsgeschichte in der 1. Runde des DFB-Pokals, wo es Mitte September zum Duell mit dem Zweitligisten FC Erzgebirge Aue kommt.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Gast der Woche: Wolfgang Spohn

16 Uhr: Wer denkt, Logiker seien schweigsame Menschen, die sich am liebsten mit Formeln verständigen, kennt den Konstanzer Wissenschaftsphilosophen Wolfgang Spohn nicht. Er berät das Tübinger Exzellenzcluster „Maschinelle Intelligenz“ – und ist in dieser Woche der TAGBLATT-Gast der Woche.

0:0 – Pause im Pokalfinale

15.35 Uhr: Dem Sieger winkt im DFB-Pokal ein Heimspiel gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue. Doch zur Pause steht es im Finale des Württembergischen Fußballpokals zwischen der TSG Balingen und dem Titelverteidiger SSV Ulm noch 0:0. Der SWR streamt die Partie von der Stuttgarter Waldau auf Youtube.

Brand an der Uni Tübingen

12.37 Uhr: Zu einem Brand in der Forschungsabteilung der Universität Tübingen ist es am Samstagmorgen gekommen. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei mehreren hunderttausend Euro.

Land fördert digitalen Unterricht

12.01 Uhr: Digitaler Unterricht ist spätestens seit den coronabedingten Schulschließungen überall ein Thema - und künftig soll er an den Pädagogischen Hochschulen im Land auch intensiv erforscht werden. Das Land hat dafür ein weiteres „Forschungs- und Nachwuchskolleg“ ins Leben gerufen und stellt für Projekte zum Thema „Didaktik des digitalen Unterrichts“ bis zu 3,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Mörike-Ruhe in Bebenhausen

11.50 Uhr: Die TAGBLATT-Serie „Hütten-Geschichten“ geht weiter: Im Sommer 1863 verbrachte der Dichter und Pfarrer Eduard Mörike seine Ferien in Bebenhausen. Die „Mörike-Ruhe“ ist nach ihm benannt.

Die Sonne kommt heraus

9.13 Uhr: Wie gewohnt blicken wir auch auf das Wetter: Bis zum Mittag sind heute in Tübingen noch Schauer und Gewitter vorhergesagt, danach kommt bei einer Höchsttemperatur von 25 Grad auch die Sonne zum Vorschein. Morgen soll es dann freundlich bleiben, die Temperaturen sollen jedoch bei maximal 24 Grad liegen, die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 30 Prozent. Am Dienstag und Mittwoch soll dann wieder der Sommer mit Sonne pur zurückkehren.

Milliarden-Schaden für Tourismus

8.53 Uhr: Die Einbußen durch die Corona-Krise in der Tourismusbranche im Südwesten gehen einer Studie zufolge schon jetzt in die Milliarden – und die Erholung wird selbst im besten Fall noch lange dauern. Für die Monate März bis Mai, in denen es die bisher schärfsten Beschränkungen gab, summiere sich der Umsatzverlust für die Branche in Baden-Württemberg auf etwa 5,5 Milliarden Euro, haben Experten des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (dwif) im Auftrag des Justiz- und Tourismusministeriums berechnet. Wie das TAGBLATT bereits berichtete, ist die Lage auch im Kreis Tübingen dramatisch.

Online-Ausstellung von „Dental|Things“

8.17 Uhr: Es ist vielleicht eine willkommene Abwechselung, wenn grade das Gewitter über Tübingen zieht: Eine digitale Ausstellung zeigt den aktuellen Entwicklungsstand eines Großprojektes des Museums der Universität Tübingen (MUT): Der kompletten Erfassung und Überarbeitung einer Zahnmedizinischen Lehrsammlung. Sie gehört zur Tübinger Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und befindet sich in deren Räumen.

Überblick über die Corona-Situation

7.43 Uhr: Wer unseren gestrigen Live-Blog verpasst hat, bekommt nun nochmals die aktuellsten Zahlen. Im Kreis Tübingen gab es am Freitag sechs Neu-Infektionen mit dem Coronavirus, die Zahl der bestätigten Fälle steigt auf 1335. Davon sind mindestens 1246 Menschen wieder genesen, 60 sind gestorben. Sechs neue Fälle an einem Tag hatte es zuletzt am 12. Mai gegeben. Das Landratsamt kann jedoch bislang die Infektionsketten nachverfolgen, die Infizierten sind mit großer Mehrheit Urlaubsrückkehrer. Seit Mittwoch wird wieder eine Person am Tübinger Uniklikum behandelt. Im Kreis Reutlingen gab es gestern acht neue Fälle, es sind jetzt 1647 insgesamt. Davon sind 1519 gesund und 90 gestorben.

Noch ein paar Hinweise: Weiterhin gelten für Reiserückkehrer aus Risikogebieten strenge Regeln. Seit Donnerstag zählen dazu Teile Kroatiens, seit gestern die belgische Region Brüssel. Eine Übersicht aller Risikogebiete. Auch das Tübinger Landratsamt hat alle relevanten Informationen auf seiner Homepage zusammengestellt.

Lidl: Rückruf von Beeren-Mix

7.17 Uhr: Wegen einer möglichen Kontamination mit Noroviren ruft ein Hersteller bei Lidl-Filialen verkaufte Tiefkühl-Beeren zurück, die auch in Baden-Württemberg verkauft wurden. Betroffen sei das Produkt „Beerenmix, 750g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.08.2022 und der Losnummer E19-1780/20000-007.

Heizpilze sollen erlaubt werden

7.05 Uhr: Deutsche Gastronomen fordern die bundesweite Zulassung der teils verbotenen Heizpilze, um im Herbst und Winter mehr Gäste im Freien bedienen zu können. Tübingens OB Boris Palmer hat bereits angekündigt, die ungeliebten Heizpilze aufgrund der Ausnahmesituation in Tübingen zuzulassen.

„Schlaftabletten immer in der Tasche“

6.32 Uhr: Nochmal Sport: Die in Metzingen wohnende Sabrina Mockenhaupt (39), eine der erfolgreichsten deutschen Läuferinnen aller Zeiten, spricht im Interview mit dem TAGBLATT über den Leistungsdruck während ihrer Karriere und den Umgang mit diesem Phänomen. Der eigene Druck, die Sozialen Medien und finanzielle Sorgen nennt sie als Hintergründe, und: dass sie zehn Jahre lang immer mal wieder nur mit Schlaftabletten dem Druck und der Schlaflosigkeit standhalten konnte.

Balingen will in den DFB-Pokal

6.30 Uhr: Es ist ein großes Spiel heute für die Fußballer des Regionalligisten TSG Balingen: Auf der Stuttgarter Waldau kicken sie am Nachmittag im WFV-Pokalfinale gegen den Liga-Konkurrenten SSV Ulm. Der ist zwar Favorit und Titelverteidiger, doch die Balinger wollen mit einigen Involvierten aus der Region in den DFB-Pokal einziehen. Der Gegner in der 1. Runde steht auch schon fest: Zweitligist Erzgebirge Aue.

Die Füße als Verkehrsmittel

6.25 Uhr: „Seit einiger Zeit benutze ich im Alltag überwiegend ein fast perfektes Verkehrsmittel. Es ist alt und doch ideal für die Mobilität der Zukunft – gerade in Städten mit hoher Lebensqualität. Es ist gesund, klimafreundlich, braucht weder Diesel, Benzin noch Strom. Es lässt sich einfach wie kein anders Verkehrsmittel mit anderen Mobilitätsformen kombinieren. Es braucht keinen Stellplatz und keinen Ständer, muss nicht ab- oder angeschlossen werden, kann nicht gestohlen oder durch Vandalismus beschädigt werden. Ich habe es immer dabei, ohne es tragen zu müssen. Es trägt mich. Das Verkehrsmittel sind meine Füße“, schreibt Gernot Stegert in seinem „Übrigens“ – und erklärt, warum sich für eine Stadt auch die Förderung der Fußgänger lohnt.

Ausflugtipps: Der Uhlberg

6.22 Uhr: Die meisten Tübinger werden den Uhlbergturm kennen – und doch noch nie dort gewesen sein. Aber wer auf der B27 nach Stuttgart fährt und dort über die Aichtalbrücke, die Deutschlands längste Bundesstraßenbrücke sein soll, sieht links die Waldhänge des Schönbuchs. Daraus ragt ein Turm heraus. Wolfgang Albers hat sich die Gegend für unsere Serie der Ausflugtipps angeschaut.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Straßenumfrage zum Schlachthof

6.19 Uhr: Es gibt einen Ort in Rottenburg, an dem der Erhalt oder Neubau des Rottenburger Schlachthofs emotionaler diskutiert wird, als die Chancen vom FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris. Dieser Ort ist die Schlange vor der Metzgerei Wiech an der Josef-Eberle-Brücke, wo die Kunden darauf warten, ihre Einkäufe machen zu können. TAGBLATT-Mitarbeiter Martin Zimmermann hat sich umgehört.

Alles an einem Standort

6.12 Uhr: Die Werkstätten in der Rottenburger Justizvollzugsanstalt sind derzeit noch auf dem gesamten Anstaltsgelände verteilt. Demnächst sollen sie alle in einer neuen Halle für rund 10 Millionen Euro unterkommen.

Bauarbeiten gehen weiter

6.07 Uhr: Die Bauarbeiten in Tübingen auf dem östlichen Europaplatz zwischen Busbahnhof und Epplehaus kommen gut voran. Im September beginnt der zweite Bauabschnitt auf dem Europaplatz. Dann werden auf dem künftigen Baufeld die alten Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen entfernt und die Straßenbeleuchtung angepasst. Die Gaststätte „Goldene Zeiten“ und die restliche Unterführung werden ab Oktober abgebrochen. Die Arbeiten sind notwendig als Vorbereitung für die Tiefgarage, deren Bau Anfang 2021 startet.

Erhöhung der Kontogebühren

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! In der TAGBLATT-Redaktion gingen in den vergangenen Tagen gleich mehrere Mails und Briefe ein, in denen sich Kunden der beiden großen Filialbanken in Tübingen und Umgebung über angekündigte Gebührenerhöhungen beschweren. Die VR Bank Tübingen führt ihre neuen Gebührenmodelle für Privatkunden zum 1. September ein, einen Monat später wird die Kontoführung auch bei der Kreissparkasse teurer. Stephan Gokeler hat bei den Banken nach den Gründen gefragt.

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
23. August 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
23. August 2020, 10:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. August 2020, 10:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App