Der Tag in der Region

Live-Blog: Mössingen & Gomaringen verzichten auf Geld für Internetausbau

05.09.2020

Von itz

Ein Bündel mit Umhüllungen für Glasfaserkabel hängt vor dem blauen Himmel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Sonntag, 6. September

Bronze für Fabio Kress

20.21 Uhr: Ein großer Tag für den Lustnauer Ruderer: Mit dem Leichtgewichts-Doppel-Vierer gewann er heute Bronze bei der U23-EM. Im Gespräch mit dem TAGBLATT verrät der 21-Jährige, warum das trotz des Titels im Vorjahr ein echter Erfolg war.

Nachwuchs für die Jugendhäuser

19.23 Uhr: Maria Asal ist das neue Gesicht im Jugendbüro Steinlach-Wiesaz. Die Bisingerin lebte fünf Jahre lang in Berlin und kam dann nach Tübingen.

Ausbau der B28 geht jetzt richtig los

18.47 Uhr: Am Mittwoch haben die Bauarbeiten für den Ausbau der B28 zwischen der Schuhstraße und Siebenlindenstraße (Osttangente) in Rottenburg begonnen – parallel zum Neubau der B28 zwischen Rottenburg und Tübingen. Bei planmäßigem Abschluss der Vorarbeiten wird ab Mittwoch, 9. September, mit dem Ausbau der B28 in fünf Bauphasen begonnen.

Neue Corona-Fallzahlen

18.13 Uhr: Wir melden uns zurück mit den neusten Corona-Zahlen. Der Kreis Reutlingen vermeldet heute einen Covid-19-Fall, die Gesamtzahl steigt auf 1736. Der Kreis Tübingen vermeldet deren fünf neue Fälle, die „überwiegend aus Kroatien“ kommen. Es gibt und gab nun 1431 Fälle insgesamt. Die Zahl der Toten im Kreis Tübingen bleibt unverändert bei 60.

Seniorin lebend aufgefunden

12.23 Uhr: Update zur vermissten Seniorin aus Dettenhausen: Gegen 11 Uhr wurde die Frau nach einem Hinweis in einem Waldstück entdeckt. Die demente 78-Jährige, die aus einem Seniorenheim gegangen war, wurde von der Feuerwehr geborgen und ins Krankenhaus gebracht.

Ein Refugium seltener Obstsorten

11.34 Uhr: Wo kommt eigentlich der Most her, der auf Schwärzloch durch die Kehlen rinnt? Das Obst hängt an den Bäumen rings um den Hof – aber zu Saft gepresst wird es in der Tübinger Weststadt, in der inzwischen einzigen Mosterei in der Stadt: bei Gugel in der Georgstraße. Dort führte gestern eine Exkursion des Landkreises hin.

Fabio Kress im Endlauf

10.51 Uhr: Bei der U23-EM im Rudern hat der Lustnauer Fabio Kress den Endlauf im Leichtgewichts-Doppelvierer (BLM4x) erreicht. Nach Rang drei im Vorlauf musste das Quartett in den Hoffnungslauf. Hinter Italien kamen die Deutschen auf Platz zwei und qualifizierten sich so für den Endlauf. Das Finale in Duisburg startet um 13.10 Uhr am heutigen Sonntag. Das TAGBLATT wird darüber noch ausführlich berichten, hier gibt es Live-Ergebnisse.

Verzicht auf mehrere hunderttausend Euro

10.08 Uhr: Schnelles Internet ist auch im Jahr 2020 noch immer nicht überall eine Selbstverständlichkeit. Besonders in ländlicheren Bereichen stockt der Ausbau. Der Bund will diesen eigentlich fördern – doch manche Kommunen rufen beantragte Gelder gar nicht ab. Mössingen lässt sich rund 451.000 Euro entgehen, Gomaringen etwa 195.000 Euro. Warum? Antworten gibt‘s hier.

Pastoren als Ansprechpartner

8.38 Uhr: Im Bemühen um eine weniger radikale Gesellschaft und mehr Miteinander können Geistliche nach Ansicht des neuen Extremismusreferenten der württembergischen Landeskirche wichtige Aufgaben übernehmen. „Pfarrer und Diakone sind Ansprechpersonen und sie stiften Vertrauen“, sagte der Tübinger Hans-Ulrich Probst, der neue Referent für Extremismusfragen der evangelischen Landeskirche in Württemberg. „Sie sind spannende Transmissionsriemen, um Menschen wieder ins Gespräch zurückzuholen.“

Unfall: Stau auf der A 81

8 Uhr: Inzwischen hat die Polizei auch über die Ursache des Staus auf der A 81 bei Sindelfingen am Samstag informiert. Demnach hatte gegen 11.45 Uhr ein 35-jähriger Toyota-Fahrer, welcher auf der mittleren Spur in Richtung Stuttgart fuhr, ein Stauende zu spät erkannt. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich er auf den linken der drei Fahrstreifen aus und touchierte hierbei einen neben ihn fahrenden Mercedes. Dieser wurde durch den Aufprall nach links in die Leitplanke abgewiesen, wodurch diese ebenfalls beschädigt wurde. Der Fahrer des Toyota sowie die 36-jährige Fahrerin des Mercedes blieben unverletzt, die 6-jährige Mitfahrerin des Mercedes wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden wird auf 31.000 Euro geschätzt, für die Sachverhaltsaufnahme musste der linke Fahrstreifen für rund 30 Minuten gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von vier Kilometern.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Seniorin vermisst

7.36 Uhr: In Dettenhausen wird eine Seniorin vermisst. Die Polizei suchte in der Nacht auch mit dem Hubschrauber, bislang allerdings ohne Erfolg.

Auto überschlägt sich

7.17 Uhr: In einer Linkskurve auf der Bundesstraße 464 von Weil im Schönbuch kommend in Richtung Kreisverkehr Kälberstelle verwechselte am Samstag gegen 16.30 Uhr eine 21-jährige Opel Corsa Fahrerin das Gaspedal mit der Bremse. Wie die Polizei berichtet, verlor sie dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts in den Grünstreifen. Beim Versuch wieder auf die Straße zu lenken geriet der Opel Corsa ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo er sich im Grünstreifen überschlug. Die 21-jährige Fahrerin und ihre 23-jährige Beifahrerin konnten sich mit leichten Verletzungen aus dem Fahrzeug befreien und wurden leicht verletzt. Am Corsa entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

G’schichten aus der Stadtreiter-Hütte

7.13 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Nach einem ruhigen Samstagabend starten wir mit unserer Sommerserie „Hütten-Geschichten“. In der achten Folge geht es um die Stadtreiterhütte, die im Wald zwischen Pfrondorf und Walddorfhäslach liegt. Wolfgang Albers hat sie sich näher angeschaut. Alle Folgen der Serie gibt es in unserem Dossier.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Samstag, 5. September

Klatsche für den SSV Reutlingen

17.22 Uhr: Und wir wechseln nochmal zum Fußball. In der Oberliga hat der SSV Reutlingen sein Heimspiel gegen den Göppinger SV sang- und klanglos mit 0:5 (0:3) verloren. Bereits nach 27 Minuten hatten die Göppinger drei Treffer erzielt und das Spiel vorentschieden.

Doppelpleite für die Hawks

17.20 Uhr: Die Tübingen Hawks haben am heutigen Samstag ihre Heimspiele in der Baseball-Bundesliga gegen die Mannheim Tornados verloren. Die Partien im Ballpark beim Französischen Viertel endeten 6:10 und 1:3. Die Hawks bleiben so mit einem Saisonsieg auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Gast der Woche: Bernd Pichler

16.35 Uhr: Sehen so Sieger aus? Bernd Pichler, der neue Dekan der Tübinger Mediziner, wirkt jedenfalls äußerst zufrieden und sehr mit sich im Reinen. Der großgewachsene Ingenieur hat sich, was in der braven Tübinger Hochschule nicht alle Tage vorkommt, in einer Kampfabstimmung gegen eine Konkurrentin durchgesetzt. Er ist in dieser Woche der Gast der Woche des TAGBLATTs.

Siege für TSG Tübingen und TSG Balingen

16.31 Uhr: Es gibt ein paar aktuelle Ergebnisse von den Fußballplätzen am heutigen Nachmittag. In der Verbandsliga gewann die TSG Tübingen bei Aufsteiger Türk. Spor Neu-Ulm mit 5:0 (3:0). Mann des Tages war Noah Dörre mit vier Treffern, auch Tim Steinhilber traf. Damit bleibt die TSG auch im vierten Saisonspiel unbesiegt.

Noah Dörre (zweiter von rechts) lässt sich feiern. Er machte vier Tore für die TSG Tübingen. Archivbild: Ulmer

Die TSG Balingen behielt in ihrem ersten Saisonspiel in der Regionalliga mit 4:1 (1:0) die Oberhand gegen den VfR Aalen. Torschützen waren Cedric Guarino, Marc Pettenkoffer, Leander Vochatzer und Daniel Seemann. Weniger gut läuft es in der Oberliga für den SSV Reutlingen: Aktuell ist Halbzeit im Spiel gegen den Göppinger SV und die Gäste führen an der Kreuzeiche mit 3:0.

Das Landratsamt Tübingen. Bild: Hans-Jörg Schweizer

Ebenfalls sechs Fälle im Kreis Tübingen

16.09 Uhr: Jetzt hat das Tübinger Landratsamt nachgezogen: Demnach gab es im Kreis Tübingen heute ebenfalls sechs neue Covid-19-Fälle, wodurch die Gesamtzahl auf 1426 steigt. Bei den sechs Fällen handle es sich „vorwiegend um Reiserückkehrer vom Balkan“. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 14,8, die Zahl der Todesfälle (90) bleibt unverändert. Die Zahl der Genesenen wird im Kreis Tübingen nur freitags veröffentlicht.

Sechs neue Fälle im Kreis Reutlingen

14.18 Uhr: Das Reutlinger Gesundheitsamt teilt mit, dass es seit dem gestrigen Freitag (12 Uhr) sechs neue laborbestätigte Covid-19-Fälle gegeben hat. Damit steigt die Gesamtfallzahl im Kreis Reutlingen auf 1735. Über Genesene und Gestorbene machte das Amt heute keine Angaben. Stand gestern waren 1572 Menschen wieder gesund und 90 sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Rad-Posse in Esslingen

13.53 Uhr: Radler, die über die Brüstung fallen, weil sie zu niedrig ist? Aus diesem Grund war eine historische Brücke über den Neckar lange gesperrt. Nun dürfen Radler wieder über eine historische Neckar-Brücke fahren: Es besteht keine Gefahr mehr, dass sie über die zu niedrige Brüstung fallen. Monatelang war die Pliensaubrücke in Esslingen deswegen für Radfahrer gesperrt. Nun wurden an der steinernen Brüstung beidseitig Bauzäune aufgestellt, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte.

Pumpen unter Strom

11.54 Uhr: In Daniel Rollers „Bodystreet“-Studio in der Rottenburger Stadtlanggasse kann man sich mit Hilfe elektrischer Impulse fit halten. Eine Einheit von 20 Minuten soll so effektiv sein wie mehrstündiges normales Training. TAGBLATT-Redakteur Philipp Koebnik hat sich den Fitnesstrend mal angeschaut.

Polizeibericht: Mehrere Unfälle

11.39 Uhr: Werfen wir einen Blick in den Polizeibericht. In Sondelfingen hat sich ein älterer Mann bei einem Arbeitsunfall so verbrannt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen musste. Verkehrsunfälle gab es auf der Ausbaustrecke der B 27 bei Bodelshausen sowie in Reutlingen.

Behörden warnen vor zu großer Pilzernte

9.47 Uhr: Wer zu viele nimmt, dem droht Ärger: Im Herbst sind nun wieder Pilzsammler in den baden-württembergischen Wäldern unterwegs. Dabei gilt es einiges zu beachten. „Die Pilzsaison geht jetzt langsam los, weil es feuchter ist“, sagte Götz von Bülow, Leiter des Forstbezirks Schönbuch in Dettenhausen. Bei einer solchen Witterung entfalteten die Pilze ihr Leben. Gesammelt werden sollten nur solche, die man auch bestimmen könne. „Es bringt nichts, alles einsammeln und sie dann von anderen begutachten zu lassen.“

Dicke Luft vor dem Schulstart

7.20 Uhr: Trotz neuer Hygieneregeln für Klassenzimmer und Unterricht sind Kinder und Jugendliche nach Ansicht der baden-württembergischen Gymnasiallehrer zum Schulstart nicht gut genug vor Corona-Infektionen geschützt. Fenster ließen sich oft aus Sicherheitsgründen nicht vollständig oder gar nicht öffnen, kritisierte der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV).

Palmer unterstützt Egeler

6.32 Uhr: Am Freitagabend berichteten wir auf tagblatt.de bereits über den Rücktritt von Günther Egeler als Obermeister der Tübinger Fleischerinnung. Hintergrund ist die Tierquälerei im Gärtringer Schlachthof, bei dessen verantwortlicher Genossenschaft Egeler auch im Aufsichtsrat war. Nun bekommt der Reustener Metzgermeister Unterstützung von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer: „Gut, dass in Gärtringen nun Schluss gemacht wird mit der Qual der Tiere. Aber auch hier ein Wermutstropfen: Ausgerechnet Innungsobermeister Egeler, ein Pionier der Bioproduktion, fällt über diesen Skandal und gibt alle seine Ämter auf“, schrieb Palmer auf Facebook. „Für ihn würde ich auch heute noch die Hand ins Feuer legen. Wenn er sagt, er wusste davon nichts, dann ist das so.“

Mensen & Cafeterien sollen öffnen

6.29 Uhr: Mit einem strengen Hygienekonzept will das Studierendenwerk zum kommenden Semester die Mensen und Cafeterien wieder öffnen. Uni-Angehörige dürfen die Mensen nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten, es gibt Desinfektionsmittel und Plexiglas-Trennwände an Kassen und Ausgabetheken und Personenleitsysteme. Die Lüftungszyklen werden erhöht, Besteck und Tabletts werden ausgegeben und es gibt in den Cafeterien nur verpackte Waren. Gezahlt werden darf nur bargeldlos mit dem Studierenden-/Beschäftigtenausweis oder der Mensakarte. Wegen der Kontaktdatenverfolgung müssen alle Besucher mit dem Handy am Eingang einen QR-Code fotografieren.

Vor rund einem Jahr ging die Ersatzmensa in der Tübinger Shedhalle in Betrieb. Nun sollen die Mensen wieder aufmachen (siehe 6.29 Uhr). Archivbild: Ulrich Metz

Verstärkung für das MPI

6.27 Uhr: Eine gebürtige Portugiesin verstärkt seit Anfang September die Direktorenriege am Tübinger Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie. Susana Coelho beschäftigt sich mit einer Pflanze, die für die meisten Menschen nicht besonders attraktiv ist, für die Forschung allerdings als Modellorganismus einen großen Wert hat: Der Braunalge.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Mehr Gewerbe für mehr Arbeitsplätze

6.24 Uhr: Im Grund und im Gartencarré, am Nonnenweg und beim Katzenbaumgärtle: Wie und wohin entwickelt sich die Gemeinde Ofterdingen? Bürgermeister Joseph Reichert gibt Antworten.

Eine Perspektive mitten drin

6.19 Uhr: Lange war nicht klar, wie es mit der Gomaringer Schlossschule weitergeht. Das TAGBLATT fragte Bürgermeister und Rektor, warum es jetzt einen Ruck gab.

Baumann über den Rücktritt

6.15 Uhr: Mit 24 Jahren und in Topform trat die Hürdensprinterin Jackie Baumann vom Leistungssport zurück. Im ausführlichen Interview mit dem TAGBLATT spricht sie über die Gründe: „Ich habe einfach das Gefühl, nicht in dieses System Leistungssport zu passen“, sagt sie unter anderem. Außerdem kommentiert Tobias Zug den Rücktritt im „Anpfiff“.

Interview: Jackie Baumann über ihren Rücktritt
kostenpflichtiger Inhalt

Im August trat die Tübinger Hürdensprinterin Jackie Baumann aus dem Nichts vom Leistungssport zurück. Der mentale Druck war zu groß für die 25-Jährige. Im Interview mit TAGBLATT spricht sie über die Entscheidung und die Reaktion. Video: Moritz Hagemann / eingeblendete Bilder: Markus Ulmer

© ST 04:36 min

Kommentar zum Hotz-Abgang

6.08 Uhr: Nach 20 Jahren an der Spitze des Dezernats und nach 15 Jahren als Erste Bürgermeisterin in Reutlingen sucht die Amtsinhaberin Ulrike Hotz eine neue Herausforderung (wir berichteten gestern bereits). „Es ist also gut möglich, dass Hotz stabile Signale für eine Wiederwahl vermisste und daraus Konsequenzen gezogen hat“, kommentiert unser Reutlinger Redaktionsleiter Thomas de Marco.

Mach’s gut, Ulla!

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Zum Start ins Wochenende beginnen wir mit einer eigenen Sache: Nach 32 Jahren verabschiedet sich Ulla Steuernagel aus der TAGBLATT-Redaktion und geht in den Ruhestand. Im Sonntagsgottesdienst in Opladen lernte sie, wie nützlich die Langeweile sein kann. Die Zeitung profitierte davon enorm.

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
5. September 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. September 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App