Der Tag in der Region

Live-Blog: Später Saisonstart im Mössinger Freibad

04.07.2020

Von del

Nicht nur das Becken füllt sich wieder mit Badegästen, auch die Rutsche darf wieder benutzt werden. Bild: Michael Brandt

Hänsel verurteilt Hausdurchsuchung

18.05 Uhr: Am Donnerstag durchsuchte die Polizei neun Wohnungen im Land – unter ihnen Räume im Tübinger Wohnprojekt „Lu 15“ (wir berichteten). Die Tübinger Bundestagsabgeordnete der Linken Heike Hänsel hat sich nun zu der Razzia geäußert. Auf TAGBLATT-Nachfrage hat außerdem die Staatsanwaltschaft die Wahrung der Abgeordnetenrechte versprochen, sich darüber hinaus jedoch bedeckt gehalten.

Täglich übr 100 Anträge

17.53 Uhr: Die durchweg guten Zahlen des Tübinger Jobcenters 2019 bekamen durch die Corona-Pandemie einen Dämpfer. „Wir sehen trotzdem einen Silberstreifen am Horizont“, erklärte die Geschäftsführerin Ellen Klaiber. Sie stellte diese Woche im Sozial- und Kulturausschuss des Kreistags den Geschäftsbericht des Tübinger Jobcenters für das Jahr 2019 vor.

Kunst für zuhause leasen

16.06 Uhr: Die Gründung der Artüthek vor einem knappen Jahrzehnt war ein visionärer, der Zeitstimmung folgender Vorgang. Die Zeitstimmung hat sich seither sogar noch verstärkt: Alles was mit leihen, leasen, teilen, auf Zeit haben zu hat, alles was sich im Regionalen umschaut, um die dortigen Produkte zu unterstützen, alles, was auch Menschen mit kleinerem Geldbeutel erlaubt, an schönen Dingen teilzuhaben – ist ja seit Jahren Trend. Die Jahresausstellung der Artüthek jedeoch ist diesmal nicht im Landratsamt, sondern auf der Homepage des Landkreises.

Umbau doppelt so teuer

14.01 Uhr: So ganz wohl war es dem Leiter des Fachbereichs Hochbau Andreas Haas in der Gemeinderatssitzung nicht. Er musste gegenüber dem Gremium begründen, weshalb der Umbau der Derendinger Straße 50 nun 1,64 Millionen Euro kostet. Als er im November die Pläne vorstellte, hatte er noch von grob 800000 Euro gesprochen. „Das war eine Schätzung, wir haben keine Berechnung gemacht“, sagte Haas am Donnerstag. Und er versprach, das künftig anders zu handhaben – also die Berechnung vor dem Baubeschluss anzustellen.

Öko und fair auch beim Einkauf

13.51 Uhr: Masken und Schutzkleidung fehlten, selbst Desinfektionsmittel waren zu Beginn der Corona-Pandemie Mangelware am Universitätsklinikum Tübingen (UKT). „Wir haben sowieso schon viele Einwegmaterialien, eine riesige Ressourcenverschwendung. Das ist in der Corona-Zeit noch deutlich mehr geworden“, sagt Hanna Schulz vom UKT-Personalrat. Dieser setzt sich für mehr Ökologie und Sozialkriterien bei der Beschaffung von Krankenhaus-Material ein.

Später Saisonstart fürs Mössinger Freibad

12.12 Uhr: Nach der langen Zwangspause hat seit dieser Woche das Mössinger Freibad seine Tore wieder geöffnet – allerdings mit coronabedingten Hygienemaßnahmen. Trotzdem sind bereits zum Start am Montag rund 80 Schwimmbegeisterte ins Freibad gekommen. Am Mittwoch folgte dann der bisherige Höhepunkt mit fast 700 Badegästen. Und das sommerlich heiße Wochenende dürfte besonders viele Erfrischungssuchende ins Freibad locken.

Neue Verdienstchance für Schauspieler

11.55 Uhr: Die Stadt Heidelberg hat sich was für ihre stark von der Corona-Krise gebeutelten Schausteller überlegt und für diese neue Verdienstchancen geschaffen.

Biker demonstrieren

8.16 Uhr: Sommerliche Temperaturen locken auch im Südwesten zahlreiche Motorradfahrer auf die Straßen. Doch unter dem Lärm leiden viele Gemeinden. Nun stehen mögliche Fahrverbote im Raum - dagegen regt sich Widerstand bei den Bikern.

„Fleisch ist keine Ramschware“

7.45 Uhr: Georg Nüßlein (CSU), stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, will Billigpreis-Werbung für Fleisch verbieten. „Fleisch wird vom Handel für Lockvogelangebote genutzt, um mit Billigpreisen die Verbraucher in die Supermärkte zu locken und ihnen noch andere Dinge zu normalen Preisen zu verkaufen. Das halte ich für unethisch, weil dafür Tiere geschlachtet werden. Zudem wird Druck aufgebaut, weil das Fleisch irgendwo herkommen muss“, sagt Nüßlein im Interview.

Curevac und Tesla arbeiten gemeinsam an Impfstoff-Geräten

7.38 Uhr: Was hat der seit neuestem wertvollste Autokonzern der Welt mit einem der innovativsten biopharmazeutischen Unternehmen der Welt zu tun?

So richtig weiß man das nicht. Was gesichert ist: Tesla baut mit seiner deutschen Maschinenbautochter Grohmann aus Prüm mobile Maschinen für Impfstoffe.

Novelle der Straßenverkehrsordnung

7.33 Uhr: Formaler Fehler im Gesetz: Vorerst werden die härteren Strafen für Temposünder ausgesetzt. Die Zukunft der strengen Regeln ist offen.

Streit um Doppelstockzüge

7.28 Uhr: Verkehrsminister Hermann will Milliarden für neue Schienenfahrzeuge ausgeben. Die CDU spricht vom Eingeständnis einer verfehlten Politik. In einem Kabinettsentwurf begründet der Minister das Vorhaben mit dem prognostizierten Anstieg der Fahrgastzahlen.

Rückgang der Neuzulassungen um 23 Prozent

7.21 Uhr: Vor einem halben Jahr bei ihrer Antritts-Pressekonferenz warnte Hildegard Müller noch vor Panikmache. Panik vor Corona. Man müsse erst einmal die Entwicklungen abwarten. Eine Taskforce habe sie aber schon eingerichtet, sagte die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA) damals. Knappe sechs Monate später ist klar: Die Autobranche befindet sich in der schlimmsten Krise, die es jemals gab.

Europa lässt Corona-Medikament zu

7.17 Uhr: Der Wirkstoff Remdesivir wird in Europa unter Auflagen als erstes Mittel zur Therapie von Covid-19 zugelassen. Die Entscheidung gab die EU-Kommission am Freitag bekannt. „Die heutige Zulassung eines ersten Medikaments zur Behandlung von Covid-19 ist ein wichtiger Fortschritt im Kampf gegen das Virus“, erklärte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides.

Gesetzesnovelle bringt Aus für Schottergärten

7.10 Uhr: Baden-Württemberg will per Gesetz die Stein- und Kies-Wüsten in Vorgärten verbieten. Vorhandene Schottergärten müssen umgestaltet und begrünt werden, sagt das Umweltministerium. Das Wirtschaftsministerium, die oberste Baurechtsbehörde, widerspricht: „Schottergärten haben baurechtlichen Bestandsschutz und dürfen bestehen bleiben.“ Wie viele Gartenbesitzer ein möglicher Rückbau betrifft, ist nicht bekannt.

Das Smartphone als Virenschleuder?

6.55 Uhr: Wir haben sie ständig in der Hand und viele Menschen fragen sich, wie viele Keime sich auf dem Smartphone anlagern. Experten sagen: Auch wenn man die Geräte jeden Tag permanten in der Hand hat und auch vieles anderes anfasst, sind sie keine Virenschleudern. Reinigen sollte man sie aber.

Der Corona-Crash und die Börse

6.52 Uhr: Der Corona-Crash ist nicht mit dem Kurssturz in der Finanzkrise vergleichbar, sagt Michael Völter, Chef der Börse Stuttgart. So viele Online-Depots wie zuletzt wurden selten eröffnet. Im Interview spricht er über die Corona-Notfallpläne für den Handelsplatz, die veränderte Anlegerkultur in Deutschland und den Handel mit Kryptowährungen.

Keine Orgien mehr beim dritten „Feierabend“

6.30 Uhr: Große Menschenansammlungen, laute Musik, Abstandregeln oft ignoriert: In der vergangenen Woche glich der „Tübinger Feierabend“ einer Corona-Party. Live-Musik gab es deshalb am vergangenen Donnerstag keine mehr. Doch haben sich die Menschen am sommerlichen dritten „Feierabend“ an die Regeln gehalten? TAGBLATT-Mitarbeiter Andreas Straub hat sich in der Innenstadt umgeschaut, zwischen Straßencafés, Eisdielen und rund 50 kleinen Aktionen.

Bundesweite Antikörperstudie gestartet

6.18 Uhr: Die Bundesweite Antikörperstudie in Reutlingen hat auf dem Areal der früheren Paketpost begonnen. 3000 Menschen aus dem Kreis werden getestet. Einer der per Zufallsprinzip für diese Coronastudie ausgewählten Menschen ist Gert Dewaard. TAGBLATT-Redakteur Thomas de Marco hat mit ihm und den beteiligten Experten gesprochen.

Die Corona-Zahlen vom Freitag

6.00 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Die Corona-Fallzahl im Kreis Tübingen ist am Freitag nicht weiter gestiegen. Seit Ausbruch der Pandemie gab es insgesamt 1298 Fälle. Auch die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 blieb konstant bei 60.

Der Landkreis Reutlingen meldet unverändert 1556 laborbestätigte Corona-Fälle und 89 Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie. Die Inzidenz der letzten sieben Tage beträgt im Kreis Reutlingen derzeit 0,7 pro 100.000 Einwohner.

Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden gestern weitere 37 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit stieg die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 35.817 an. Davon sind ungefähr 33.454 Personen bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Derzeit sind geschätzt noch 526 Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert. Es wurden keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Demnach bleibt die Zahl der Todesfälle insgesamt bei 1.837.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem bietet der Verlag Schwäbisches Tagblatt Zeitungsabonnements (Print oder E-Paper) inklusive Web-Abo an.

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter der Dachzeile Der Tag in der Region auf unserer Homepage www.tagblatt.de

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2020, 06:25 Uhr
Aktualisiert:
4. Juli 2020, 06:25 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Juli 2020, 06:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+