Der Tag in der Region

Live-Blog | Tübingen: 43 Neuinfizierte, ein Todesfall, 14 Klinik-Patienten

12.10.2021

Von loz, itz

Das Tübinger Landratsamt übermittelt täglich die Corona-Zahlen an das Landesgesundheitsamt. Bild: Ulrich Metz

Rottenburg: Hanse Merkur investiert

19.34 Uhr: Die Immobilien Investment-AG „Hanse Merkur Grundvermögen“ investiert auf dem DHL-Gelände. Nach dem Groß-Verkauf an den Vermögensverwalter Aberdeen ist es das zweite große Immobilienpaket, das der Immobilienentwickler Instone Real Estate an einen großen Akteur weiterverkauft. Dieses Mal geht es um vier Wohnhäuser mit 48 Wohnungen im von Instone unter diesem Namen beworbenen Neckar-Au-Viertel an der Yalovastraße.

Scheunenbrand: 200.000 Euro Schaden

19.32 Uhr: Ein Scheunenbrand in Trochtelfingen (Kreis Reutlingen) hat einen Großeinsatz von Rettungskräften verursacht. Polizeiangaben zufolge entstand ein Schaden von mindestens 200.000 Euro.

Inzidenzen steigen deutlich an

18.04 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Tübingen. Für den Kreis Reutlingen gibt das LGA sogar 101 Neuinfizierte am heutigen Dienstag an. Dadurch steigen die Inzidenzen deutlich an. Im Kreis Tübingen hat es demnach außerdem einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Am Tübinger Uniklinikum werden nun nach dessen Angaben 14 Infizierte behandelt – vier mehr als gestern.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 43
  • Gesamtfälle: 11.068
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 69,2 (+6,2)
  • Todesfälle: 190 (+1)
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 14 (7) Montag: 10 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 101
  • Gesamtfälle: 16.067
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 99,8 (+18,8)
  • Todesfälle: 278

Das Reutlinger Landratsamt hat die Zahl der Patienten am Klinikum letztmals am Freitag veröffentlicht. Da wurden 22 mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

E-Auto brannte in der Garage

16.20 Uhr: Der Eigentümer des Hauses in der Weinbergstraße in Pfullingen alarmierte am Dienstag gegen 8 Uhr fast zeitgleich mit einer Nachbarin die Feuerwehr. Sein Elektroauto sei während des Ladens über Nacht in Brand geraten, sagte der Besitzer.

A 81: Heftiger Crash bei Rottenburg

14.53 Uhr: Vier leichtverletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 15 Uhr auf der Autobahn 81 zwischen Rottenburg und Horb am Neckar ereignet hat.

Abellio könnte zerlegt verkauft werden

14.43 Uhr: Eine Ergänzung zur Meldung von 13.53 Uhr: Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hält eine Zerschlagung des angeschlagenen Bahnbetreibers Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH für denkbar. „Prinzipiell wäre es möglich, dass das Unternehmen zerlegt wird und zerlegt verkauft wird“, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart.

Curevac zieht Impfstoffkandidaten zurück

14.32 Uhr: Das Tübinger Biotechunternehmen Curevac zieht seinen ersten Impfstoffkandidaten gegen das Coronavirus aus dem Zulassungsverfahren bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zurück. Das teilte Curevac am Dienstag mit.

Bahnunternehmen Abellio: Diskussion über Verkauf zu früh

13.53 Uhr: Der angeschlagene Bahnbetreiber Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH hat Mutmaßungen über einen möglichen Verkauf zurückgewiesen. Spekulationen darüber und über die Entwicklung des Stuttgarter Netzes seien verfrüht, heißt es in einem Schreiben an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Montag. Das in Schwierigkeiten geratene Unternehmen bedient auch die Strecke Stuttgart – Tübingen.

Überfall im Anlagenpark: Polizei sucht Zeugen

13.30 Uhr: Wegen des Verdachts des schweren Raubs ermittelt das Kriminalkommissariat Tübingen nach einem Vorfall am Montagabend im Anlagenpark. Ein 30-Jähriger wurde dort gegen 21.20 Uhr von fünf, ihm teils flüchtig bekannten Männern unvermittelt angegriffen. Dabei sollen die Angreifer einen Holzstock eingesetzt und ihrem Opfer auch die Geldbörse geraubt haben, bevor sie zu Fuß in Richtung Europaplatz flüchteten.

Palmer-Anwalt: Grünen-Spitze „komplett unglaubwürdig“

11.08 Uhr: Der Anwalt von Boris Palmer hat den Umgang der Grünen-Landesspitze mit dem Ausschlussverfahren gegen den Tübinger Oberbürgermeister scharf kritisiert. Eine Sprecherin der Grünen im Land hatte am Montag gegenüber der DPA angekündigt, dass bald ein begründeter Antrag vorliegen werde. Ein Verfahren gegen Palmer in dieser Sache wegen Beleidigung und Volksverhetzung war Anfang September eingestellt worden.

Öl-, Gas- und Strompreise: Hilfen für Haushalte gefordert

10.50 Uhr: Der Deutsche Städtetag hat die Bundesregierung aufgefordert, dem starken Anstieg der Energiepreise entgegenzuwirken. „Die hohen Energiepreise belasten private Haushalte und die Kommunen mit ihren öffentlichen Gebäuden“, sagte die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des Verbandes, Verena Göppert. Vor allem die Gaspreise waren zuletzt davongaloppiert. Die Kollegen von der SÜDWEST PRESSE haben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Fußabdrücke auf Kreta: Spuren der Wüstenschaukel

10.34 Uhr: Die ältesten bekannten Fußspuren von Vormenschen stammen von der Mittelmeerinsel Kreta und sind mindestens sechs Millionen Jahre alt. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Team von Forschern aus Deutschland, Schweden, Griechenland, Ägypten und England unter Leitung der Tübinger Wissenschaftler Uwe Kirscher und Madelaine Böhme vom Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment der Universität Tübingen. Die Studie wurde im Fachmagazin Scientific Reports publiziert.

Spuren am Strand: einer von 50 Fußabdrücken früher Menschenvorläufer. Bild: Per Ahlberg, Uppsala

CO2-Fußabdruck von Lebensmitteln: weiter Weg zur Nachhaltigkeit

9.42 Uhr: Wildwuchs bei den Ökolabeln: Wäre es nicht gut, wenn der CO2-Fußabdruck eines Lebensmittels auf der Verpackung zu erkennen wäre? Experten empfehlen aber statt eines reinen Klimasiegels ein weitergehendes Label.

Achtung, kreuzender Hirsch: mehr Wildunfälle im Herbst

9.26 Uhr: Der Oktober bringt nicht nur bunte Blätter und erste Kältewellen mit sich, sondern auch ein erhöhtes Risiko für Wildunfälle. Bis in den Dezmeber hinein passieren besonders viele Unfälle mit Hirschen. Sie sind aufgrund ihrer Brunftzeit sehr aktiv.

Schauspieler Christoph Maria Herbst:„Das ist Knochenarbeit“

8.45 Uhr: In diesem Herbst kommt Christoph Maria Herbst gleich doppelt in die Kinos: Als rassistischer Professor tritt er in „Contra“ von Sönke Wortmann auf; den liebeskranken Familienvater spielt er in der Bestsellerverfilmung „Es ist nur eine Phase, Hase“ von Oscar-Preisträger Florian Gallenberger. Dieter Oßwald hat mit ihm gesprochen.

Wissenschaft mit Schülern: Über Schwarze Löcher und Proteine

8.02 Uhr: Die Definition von Künstlicher Intelligenz (KI) sei gar nicht so einfach, sagte Jakob Macke, Professor am Exzellenzcluster Maschinelles Lernen in der Wissenschaft. So werde etwa in der Werbung eine elektrische Zahnbürste mit künstlicher Intelligenz beworben. „Wenn die Zahnbürste intelligent wäre, würde sie sich vielleicht einen anderen Beruf aussuchen“, kommentierte ein Schüler. Welche Einsatzmöglichkeiten hat Künstliche Intelligenz in der Wissenschaft? Jakob Macke erklärte das Achtklässlern des Uhlandgymnasiums.

Verkehrsminister Hermann stellt aktuelle ÖPNV-Strategie vor

7.21 Uhr: Nichts weniger als die „Verkehrswende“ ist das Ziel der Koalition im Autoland Baden-Württemberg. Der Umstieg auf Busse und Bahnen soll erleichtert werden. Eine große Aufgabe für den Verkehrsminister. Die DPA berichtet.

CDU-Nachwuchskräfte: Warum sieht die Partei bei den Jungen alt aus?

7.15 Uhr: Valérie Mänder ist Sprecherin des Reutlinger CDU-Kreisverbands und 31 Jahre alt. Also im perfekten Alter, um sich mit der Frage auseinanderzusetzen, die sich unser Reutlinger TAGBLATT-Kollege Thomas de Marco heute „mit Engelszungen“ stellt: Warum sieht die CDU bei den Jungen alt aus?

Von Montag an gesperrt: Tübinger Piratenspielplatz zieht um

7.06 Uhr: Der Piratenspielplatz und das Kleinspielfeld im westlichen Anlagenpark sind von kommenden Montag an gesperrt. Die meisten Spielgeräte werden abgebaut und bis Weihnachten an einem neuen Standort wieder aufgebaut. Dieser befindet sich zwischen dem Bewegungspark „3inOne“ und dem Basketballfeld hinter dem Wildermuth-Gymnasium Richtung Freibad. Das Piratenschiff bleibt an seinem Ort und wird bis zur Wiedereröffnung des Spielplatzes saniert. Dafür wird es eingezäunt und die Rutschen werden abmontiert.

Der Piratenspielplatz und das Kleinspielfeld im westlichen Anlagenpark sind von Montag, 18. Oktober 2021, an gesperrt. Archivbild: Fabian Renz-Gabriel

Party und Prügeleien: Immer wieder gibt’s Stress im Tübinger Bota

6.30 Uhr: Der Alte Botanische Garten in Tübingen liegt feiertechnisch geschickt zwischen Uni-Campus und Altstadt. Bars und Kneipen in der Wilhelmstraße und der Mühlstraße sind nicht weit, von Bushaltestellen ist er geradezu umzingelt. Im Bota wird also viel gefeiert - und immer wieder auch zugeschlagen. Was Polizei und Stadtverwaltung zur Situation sagen, berichtet TAGBLATT-Redakteur Jonas Bleeser.

50-Jährige aus dem Kreis Tübingen in Vorarlberg tödlich verunglückt

6.23 Uhr: Eine Frau aus dem Kreis Tübingen ist in Vorarlberg ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion in Vorarlberg mitteilt, ereignete sich das Unglück am Samstagmittag am Glattmargipfel im Großen Walsertal. Die 50-jährige Urlauberin, die nach Angaben eines Polizeisprechers aus dem Kreis Tübingen stammt, war dabei mit drei Freundinnen unterwegs.

Rottenburg: Vollsperrung der Niedernauer Straße

6.18 Uhr: Die Landstraße zwischen Bad Niedernau und Rottenburg ist bereits gesperrt (wegen Felssicherungsarbeiten). Ab 25. Oktober wird nun auch die Bad Niedernauer Straße ab der Hirsch-Kreuzung voll gesperrt: Fahrbahn, Bordsteine und Schachtdeckel werden erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 9. November. Anwohner können bis zum Belagseinbau die Niedernauer Straße zu ihren Grundstücken befahren. Die Durchfahrt zum Preußischen ist während der Vorbereitungsarbeiten ebenfalls möglich. Für den Einbau des neuen Belags muss die Niedernauer Straße dann auch für Anwohner für 2 bis 3 Tage voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird über die Ehinger Straße – Königstraße und das Kapuzinertor eingerichtet. Für die Bewohner „Beim Preußischen“ wird eine Umleitung über den Mühlweg eingerichtet. Die betroffenen Anwohner werden mit einem Schreiben über die Einzelheiten der Baumaßnahme informiert.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

IHK-Studie: Gekommen, um zu bleiben

6.12 Uhr: Ob Menschen, die in die Region Neckar-Alb kommen, auch bleiben, hängt vor allem an Arbeitgebern. Das zeigt die neue Studie der Industrie- und Handelskammer Reutlingen unter dem Titel „Gekommen, um zu bleiben“.

Leicht sinkende Inzidenzen in Tübingen und Reutlingen

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion an diesem herbstlichen Dienstag. Wir starten mit dem gewohnten Blick auf die Coronazahlen.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 6
  • Gesamtfälle: 11.025
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 63,0 (-2,7)
  • Todesfälle: 189
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 10 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 16
  • Gesamtfälle: 15.966
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 81,0 (-1,8)
  • Todesfälle: 278
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 22 (1)


 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
12. Oktober 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App