Der Tag in der Region

Live-Blog: Neue Covid-Fälle am Karl-von-Frisch-Gymnasium

07.10.2020

Von hz/itz/job/mpl

Karl-von-Frisch-Gymnasiums in Dußlingen, BIld: Siebert

Der Schiebeparkplatz bleibt noch eine Weile

19.47 Uhr: Der Schiebeparkplatz in der Tübinger Wilhelmstraße wurde nicht, wie berichtet, gesperrt, weil das Land ihn bebaut. Das tut es zwar – wann, ist aber noch völlig unklar. „Das dauert noch Jahre“, sagt Karl Guido Rijkhoek, Pressesprecher der Universität Tübingen, jetzt gegenüber dem TAGBLATT.

Hirschauer Narren sagen Fasnet ab

19.14 Uhr: Die Narrenzunft Hirschau hat alle Fasnetsveranstaltungen 2021 abgesagt. Es sei weiterhin noch völlig unklar, ob Großveranstaltungen wieder erlaubt werden – und wenn ja, unter welchen Bedingungen und mit welchen Auflagen, heißt es in einer Pressemitteilung. Unklar sei deshalb auch, ob mögliche Auflagen von der Narrenzunft finanziell und organisatorisch umzusetzen seien. Außerdem liege der Zunft die Gesundheit der Gäste, Mitglieder und Helfer sehr am Herzen.

Kreis Esslingen wird zum Corona-Hotspot

18.49 Uhr: Der Landkreis Esslingen hat als erste Region im Südwesten die Grenze von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mit. Der Wert liege bei 52,3. Damit gehen schärfere Maßnahmen zum Infektionsschutz einher.

Weitere Fälle am Karl-von-Frisch-Gymnasiums in Dußlingen

17.40 Uhr: Das Tübinger Landratsamt meldet am Mittwoch 10 neue Infektionen mit Sars-Cov-2. Unter den neuen Fällen sind auch weitere Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Karl-von-Frisch-Gymnasiums in Dußlingen. Die meisten Neuinfizierten stammen aus der Klasse des bereits bekannten Falls, eine positiv-getestete Schülerin geht jedoch in eine andere Klasse. Das Gesundheitsamt empfiehlt nun, dass am Karl-von-Frisch-Gymnasium auch während des Unterrichts ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden soll. Die Schule hat die Empfehlung dem Landratsamt zufolge bereits umgesetzt. Einen weiteren positiven Fall gibt es an der Gewerblichen Schule Tübingen. Dort musste eine Klasse mit Auszubildenden zur / zum zahnmedizinischen Fachangestellten in Quarantäne geschickt werden. Lehrkräfte sind davon nicht betroffen. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis Tübingen 1593 Menschen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit Covid-19 starben liegt unverändert bei 60. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt für den Landkreis Tübingen bei 18.

10 Neuinfizierte im Kreis Reutlingen

16.58 Uhr: Das Reutlinger Landratsamt meldet am Mittwoch 10 neue Infektionen mit Sars-Cov-2. Damit haben sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Kreis Reutlingen insgesamt 2021 Menschen mit dem Virus infiziert. 1846 davon gelten als genesen. Die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit Covid-19 starben liegt unverändert bei 90. Die Inzidenz der letzten sieben Tage beträgt im Landkreis Reutlingen derzeit 18,5 pro 100.000 Einwohner.

Stuttgart verschärft Auflagen

15.20 Uhr: Angesichts der steigenden Zahl von Corona-Fällen ziehen immer mehr Kommunen die Konsequenzen und verschärfen ihre Auflagen vor allem für private Feiern. Nach Mühlacker, dem Kreis Esslingen und Mannheim schränkt auch Stuttgart die Teilnehmerzahlen ein. Dort sind Feiern in privaten Räumen von Freitag an und für die kommenden zwei Wochen nur noch erlaubt, wenn weniger als 25 Menschen zusammenkommen.

Tennis: TCT-Spielerin Vecic steht bei Roland-Garros im Viertelfinale

14.37 Uhr: Juniorin Alexandra Vecic (TC Tübingen) hat bei den French Open in Paris die Runde der letzten Acht erreicht. Am Mittwoch besiegte Vecic im Achtelfinale der Juniorinnen die 17-jährige Russin Oksana Selekhmeteva mit 2:6, 6:1, 6:4. Es war das Duell der Nummer 9 gegen die Nummer 8 der Setzliste.

Kleinste Weinernte in Württemberg seit 30 Jahren

14.00 Uhr: Hohe Qualität, geringe Ausbeute: Die genossenschaftlichen Weingärtner in Württemberg haben die kleinste Erntemenge der vergangenen 30 Jahre eingebracht.Bei der Weinlese seien etwa 25 Prozent weniger Trauben geerntet worden als im Schnitt der zurückliegenden zehn Jahre, teilte der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband am Mittwoch in Cleebronn (Kreis Heilbronn) mit.

Zugausfälle zwischen Tübingen und Horb

13.02 Uhr: Am vergangenen Samstag sind der RB 22401 von Tübingen Hbf nach Horb und der RB 22402 von Horb nach Tübingen Hbf ausgefallen. Grund waren kurzfristige Krankmeldungen von Personal, wie ein Bahnsprecher auf Nachfrage sagt. Ersatzpersonal habe man in der Kürze der Zeit nicht beschaffen können. „Wir gehen davon aus, dass es zu keinen weiteren Ausfällen kommen wird.“

Armut: Jeder Siebte gefährdet

12.03 Uhr: Das Armutsrisiko für Menschen in Baden-Württemberg ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Galten 2011 noch 14,5 Prozent als armutsgefährdet, waren es 2019 bereits 15,6 Prozent, wie aus einer Mitteilung des Statistischen Landesamts vom Mittwoch hervorgeht.

TSV Gomaringen entlässt Trainer

9.32 Uhr: Und noch eine Meldung vom Fußball: Nach sechs Spielen ohne Sieg hat der A-Ligist TSV Gomaringen die Reißleine gezogen und Trainer Bernd Geiser entlassen. „Mir tut es persönlich leid um den Bernd, er ist ein super Typ, aber ich habe was machen müssen“, sagte Abteilungsleiter Frank Frey dem TAGBLATT.

Spvgg Mössingen beim Wiederaufbau

8.40 Uhr: 2015 kratzten die Fußballer der Spvgg Mössingen an der Verbandsliga. Der Klub war einer der erfolgreichsten in der Region. Die Gegenwart: Kreisliga B, die unterste Liga. Die Spvgg hat einen steilen Abstieg hinter sich, will aber über kurz oder lang zumindest zurück in die Bezirksliga. Wie das gelingen soll, erklärte der Sportliche Leiter Manuel Raisch dem TAGBLATT.

In Reutlingen wird heute gestreikt

8.12 Uhr: Seit heute Morgen wird in zahlreichen Dienststellen und Institutionen im Kreis Reutlingen gestreikt. Für 11 Uhr ist eine Kundgebung auf dem Marktplatz angesetzt. Hauptrednerin ist Sylvia Bühler vom Verdi-Bundesvorstand. Wer alles vom Streik betroffen ist, gibt‘s hier zum Nachlesen.

Ein Blick auf das Wetter

7.10 Uhr: Regen, Wolken, Gewitter - das Wetter in Baden-Württemberg bleibt ungemütlich. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist es am Mittwoch stark bewölkt. Die Wetterexperten erwarten Schauer und vereinzelte Gewitter. Die Höchsttemperaturen liegen demnach bei 9 Grad im Südschwarzwald und 16 Grad vom Breisgau bis zum Kraichgau.

Ein Abo für Strecken im Ländle

7.03 Uhr: Mit nur einem Ticket das Ziel im Land erreichen: Ab dem 13. Dezember brauchen Pendler mit den bwtarif-Zeitkarten nur ein Ticket, um verbundübergreifend in allen Verkehrsmitteln des Regional- und Nahverkehrs unterwegs zu sein. „Was jetzt kommt, ist quasi das Streaming-Abo für den Regional- und Nahverkehr in Baden-Württemberg“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) zum Konzept, das am Mittwochmittag offiziell vorgestellt werden soll.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat.

 

Schreckschusswaffe abgefeuert

6.50 Uhr: Zwei junge Männer haben mit Pistole und Messer ein Pfullinger Spielcasino überfallen und sind jetzt wegen besonders schweren Raubes angeklagt. Matthias Reichert berichtet aus dem Gerichtssaal.

Farbattacke auf „Haus & Grund“

6.42 Uhr: Nur wenige Tage, nachdem das Gefallenendenkmal für Soldaten des Ersten Weltkriegs in der Tübinger Steinlachallee mit pinker Farbe besprüht wurde, haben Unbekannte in der Nacht zum heutigen Mittwoch erneut vandalisiert. In einem mutmaßlich aus der linken Szene stammenden Bekennerschreiben, das gegen 1.30 Uhr beim TAGBLATT einging und auch auf der Plattform „Indymedia“ zu finden ist, heißt es unter anderem, man habe „das Büro von ‚Haus und Grund‘ in Tübingen besucht, das Schlüsselloch der Eingangstür mit Sekundenkleber verklebt, ‚Liebig bleibt‘ auf die Wand gesprüht und den Rest der Dose über Fenstern und Tür entleert“. Der Verein mit Sitz in der Pulvermühlstraße sei „ein Lobbyverein für Wohnungseigentümer*innen die Profite mit Wohnraum machen. Sie sind mit dafür verantwortlich, dass die Mieten immer weiter steigen und Menschen verdrängt werden“, begründen die Sprayer ihr Ziel. Auch diese Aktion sei – wie bereits beim Soldaten-Denkmal – aus Solidarität zur „Liebig 34“ geschehen, ein queerfeministisches Hausprojekt in Berlin, das am kommenden Freitag geräumt werden soll.

Uniplanungen: Die Bahn macht’s nicht leichter

6.30 Uhr: Der Gestaltungsbeirat der Stadt Tübingen diskutierte die aktuellen Pläne des Landes für die Talkliniken und für einen universitären „Zukunftscampus“.

Impfen, Bill Gates und Covidioten

6.22 Uhr: Er sei kein Impfgegner, werde als Verschwörungstheoretiker abgestempelt und fordert selbständige Recherche: Christoph Hueck sprach in Tübingen. Tagblatt-Redakteurin Lisa Maria Sporrer hat zugehört.

Müll: Die Verpackungssteuer ist zulässig

6.14 Uhr: Eine Petition gegen die geplante Tübinger Verpackungssteuer wurde vom Landtag abschlägig beschieden.

Zukunftsplanung vor leeren Stühlen

6.09 Uhr: Zur zweiten Einwohnerversammlung zum Tübinger Klimaprogramm kamen am Montagabend nur rund 30 Interessierte. Tagblatt-Reporterin Miriam-Plappert hat die Fragen des Abends zusammengetragen.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Gar nicht mehr so schüchtern

6.05 Uhr: Die Ofterdingerin Roula Al Sagheer ist Stipendiatin bei „Talent im Land“ und scheut nicht davor zurück, gesellschaftliche Missstände anzusprechen.

Dass die rechte Hand nicht wissen darf, was die linke tut

6.03 Uhr: Boris Palmer hat kein Verständnis dafür, dass der baden-württembergische Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink die Tübinger Liste „auffälliger“ Asylsuchender – im Sprachgebrauch der Stadtverwaltung ein „strukturierter Informationsaustausch“ zwischen Behörden – förmlich untersagt hat. Palmer: „Die Hauptauswirkung ist, dass die rechte Hand nicht wissen darf, was die linke tut.“ Brinks Machtwort sei für die Stadt Tübingen blamabel, meint Tagblatt-Redakteurin Renate Angstmann-Koch in ihrem Kommentar.

Corona-Begegnungsverkehr auf der Schultreppe der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen. Bild: Hans-Jörg Schweizer

Corona: Land zündet nächste Alarmstufe

6.00 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Das Coronavirus kommt zurück, und das Land Baden-Württemberg droht die Kontrolle zu verlieren. Die Landesregierung zündete deshalb am Dienstag erstmals die nächste Alarmstufe im Frühwarnsystem, um einen Lockdown zu vermeiden. Das Landratsamt Tübingen meldete am Dienstag 9 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Damit haben sich seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Kreisgebiet 1583 Menschen mit Sars-Cov-2 infiziert. Bei sechs der neuen Fälle handle es sich um Kontaktpersonen bereits zuvor bekannter Infizierter, bei drei Fällen ermittelt das Gesundheitsamt noch die Infektionsquelle. Die Zahl der Menschen, die im Landkreis Tübingen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektioon starben, liegt weiterhin unverändert bei 60, die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 16.

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App