Der Tag in der Region

Live-Blog: Erbelauf-Training beginnt – Lückenschluss auf Neckartal-Radweg

24.07.2020

Von itz/hz

Das Training für den Erbelauf auf dem Sand. Archivbild: Ulmer

Lückenschluss nach 30 Jahren

2102 Uhr: Mit dem Teilstück zwischen Sulzau und Börstingen ist nun die letzte Lücke des Neckartalradwegs zwischen Horb und Rottenburg geschlossen.

Die App bleibt auch in Tübingen freiwillig

20.01 Uhr: Oberbürgermeister Boris Palmer erhielt im Verwaltungsausschuss kaum Rückhalt für seinen Plan, das die Corona-Warn-App in Tübingen verbindlich zu machen. Aber: Pflegepersonal soll getestet werden.

Eine neue Infektion im Kreis Tübingen

19.53 Uhr: Die Zahl der Corona-Fälle im Kreis Tübingen ist am Freitag um eine neue Infektion gestiegen. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich damit offiziell 1300 Menschen im Landkreis mit Sars-Cov-2 infiziert. 60 Menschen starben mit Covid-19. Die Zahl der Genesenen schätzt das Gesundheitsamt auf 1238 Personen. Damit sind derzeit rechnerisch noch 2 Personen im Landkreis Corona-positiv.

Zwei neue Todfesfälle im Land

18.29 Uhr: Am Freitag meldet das Landesgesundheitsamt weitere 87 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 36.828. Davon sind geschätzt 34.106 Personen wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Dem Landesgesundheitsamt wurden zudem zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus dem Rems-Murr-Kreis gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Land steigt somit auf 1841. Demnach sind rechnerisch noch 881 Menschen in Baden-Württemberg mit dem Coronavirus (Sars-Cov-2) infiziert. Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 0,94 angegeben. Sie gibt an, wie viele Personen im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt werden.

Mehr Corona-Tests für Reiserückkehrer

17.19 Uhr: Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollen mehr Corona-Tests für Reiserückkehrer. Das betrifft Reisende etwa aus den europäischen Urlaubszielen, aber auch aus sogenannten Risikogebieten, wie Sozialminister Manne Lucha (Grüne) am Freitag in Stuttgart nach einer Schaltkonferenz mitteilte

Keine neuen Fälle im Kreis Reutlingen

15.11 Uhr: Ein positives Signal! Erstmals seit einer Woche hat es heute keinen neuen Corona-Fall mehr im Kreis Reutlingen gegeben, nachdem die Fallzahl binnen der vergangenen sieben Tage um 10 auf 1572 gestiegen war. Die Zahl der Todesopfer bleibt unverändert bei 89. Die Inzidenz der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,5.

26-jähriger Rottenburger in U-Haft

14.32 Uhr: Mehr als 1,5 Kilogramm Amphetamine, mehrere hundert Gramm Marihuana sowie weitere illegale Betäubungsmittel haben Ermittler bei einem Rottenburger entdeckt.

Lückenschluss im Neckartal

13.42 Uhr: Im Neckartal zwischen Horb und Rottenburg steht Radfahrern nun ein durchgehender Landesradweg zur Verfügung. Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser, der Tübinger Landrat Joachim Walter und der Starzacher Bürgermeister Thomas Noé haben am Freitag das Radweg-Teilstück zwischen den Starzacher Teilorten Börstingen und Sulzau mit einer Einweihungsfahrt für den Verkehr freigegeben. „Ich freue mich ganz besonders, dass mit der heutigen Freigabe eine schmerzliche Lücke im Neckartalradweg geschlossen wird. Seit mehr als 20 Jahren setze ich mich für dieses Teilstück ein. Die heutige Freigabe bedeutet eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit für die Radfahrer, die bislang auf die Landesstraße ausweichen mussten. Der Radweg zwischen Horb und Rottenburg wird sicherer und deutlich attraktiver“, wird der Landesverkehrsminister in einer Mitteilung zitiert.

Training für den Erbelauf beginnt

13.40 Uhr: Am 20. September fällt der Startschuss für den ersten virtuellen Tübinger Erbe-Lauf – zur Vorbereitung werden ab 30. Juli auch ganz reale Trainingseinheiten angeboten. Dies ermöglicht die ab dem 1. Juli gültige Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums. So ist Sport in Kleingruppen mit bis zu 20 Personen wieder erlaubt.

Wieder Leben in der Reutlinger Kulturwerkstatt

12.29 Uhr: Unter Einhaltung der Hygieneregeln konnte die Kulturwerkstatt e.V. seit 15. Juni wieder für alle Kinder und Jugendlichen öffnen. Wie froh sie waren, mit ihren Anleiterinnen und Anleitern wieder in den Proberäumen zu sein, sah man ihren, über die Maske hinweg leuchtenden Augen an. Zudem sind in Corona-Zeiten auch einige Projekte entstanden.

Mehr Frauen bestreiten Lebensunterhalt selbst

12.25 Uhr: Von den rund 5,5 Millionen Frauen in Baden-Württemberg bestreiten rund 43 Prozent ihren Lebensunterhalt aus eigener Berufstätigkeit. Das ergab eine Analyse des Statistischen Landesamtes auf Basis des Mikrozensus 2019. Vor 20 Jahren hatten nur rund 33 Prozent der Frauen für sich selbst gesorgt.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

„Kennen Sie Tübingen?“ virtuell

11.27 Uhr: Zusammen mit Experten und dem Kameramann Julian Mainhardt haben städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Wochen die Video-Führungen zur Reihe „Kennen Sie Tübingen?“ aufgenommen. Ab Montag, 27. Juli, werden die Videos wöchentlich immer montags auf der städtischen Homepage ausgestrahlt. Während des Streams können die Zuschauerinnen und Zuschauer über ein Kontaktformular Fragen stellen, welche die Referenten dann live im Anschluss an die Ausstrahlung beantworten. Beim ersten Termin am Montag um 17 Uhr erinnern Dagmar Waizenegger und Kreisarchivar Wolfgang Sannwald an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Tübingen und erkunden noch erhaltene Luftschutzanlagen.

IHK: Verpackungssteuer aussetzen

10.24 Uhr: Nachdem der Verwaltungsausschuss des Tübinger Gemeinderats für eine Verschiebung der Verpackungssteuer votierte (siehe 6.31 Uhr), meldet sich nun die IHK zu Wort: „Wir hoffen, dass der Tübinger Sonderweg und die drohende Insellösung nicht weiter verfolgt werden“,wird Wolfgang Epp, Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen, in einer Pressemitteilung zitiert. Die IHK plädiert seit Beginn der Diskussion dafür, Verpackungsmüll durch den Ausbau von Mehrwegsystemen zu vermeiden. Angesichts der Corona-Folgen, der laufenden Mehrwertsteuer-Umstellung und den verschärften Anforderungen durch das neue Kassengesetz würden die Betriebe durch eine Verpackungssteuer zum 1. Januar 2021 noch einmal zusätzlich belastet.

Neue Woche startet mit Sonne

8.36 Uhr: Ein Blick auf das Wetter: Es wird am Wochenende in Baden-Württemberg wechselhaft. Die neue Woche startet dafür mit Sonne. Warum die Wettervorhersagen momentan schwierig zu treffen sind, erklärt außerdem ein Meteorologe im Interview.

Die letzten Floristinnen

7.35 Uhr: Etliche duftende Werke schmückten am Mittwochnachmittag den Hof der Tübinger Mathilde-Weber-Schule. Von kleinen Sträußchen bis meterhohen Kompositionen war alles dabei. Diese waren Teil der praktischen Abschlussprüfung, die bei Lehrern und Schülern sichtlich gemischte Gefühle auslöste. Denn die Absolventen der Floristik sind in Tübingen die letzten ihrer Art.

Große Mehrheit gegen Abriss

7.01 Uhr: Seit 1966 werden die Geschicke der Stadt vom damals neu errichteten Reutlinger Rathaus am Marktplatz aus gelenkt. 2013 wurde die Betonarchitektur unter Denkmalschutz gestellt. Doch nun ist das Ensemble rundum sanierungsbedürftig. Die Kosten dafür belaufen sich auf 80 bis 105 Millionen Euro.

Besuch bei Vivienne Westwood in London

6.42 Uhr: TAGBLATT-Mitarbeiterin Justine Konradt liefert heute eine nicht alltägliche Reportage: „Wie ich vom Sammeln von Steinen und Muscheln zum Sammeln von Autogrammkarten kam und mich schließlich ein im Kunstunterricht gefertigter Hut zu einem Praktikum bei einer der berühmtesten Modemacherinnen führte.“

Wie Corona die Kriminalität beeinflusst

6.36 Uhr: Polizeipräsident Alexander Pick berichtete im Kreistag des Landkreises Tübingen über das Kriminalitätsgeschehen. Er erwartet in den nächsten Jahren starke Verwerfungen.

Verpackungssteuer wohl verschoben

6.31 Uhr: Die Verpackungssteuer in Tübingen wird wohl um ein Jahr verschoben. Sie soll jetzt zum 1. Januar 2022 in Kraft treten. Für den SPD-Antrag stimmte am Donnerstagabend im Verwaltungsausschuss des Tübinger Gemeinderats eine knappe Mehrheit von 10 zu 9 Stadträten. Damit soll den Gastronomen und Geschäften in der Corona-Krise Luft verschafft werden. Die Entscheidung fällt am Montag der Gemeinderat (ausführlicher Bericht folgt) .

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Der Kreis hat noch etwas Munition

6.27 Uhr: Der Landkreis Tübingen hat über seine Finanzsituation informiert: Positive Auswirkungen für den Landkreis haben die Verhandlungsergebnisse mit der Landesregierung: Der Kreis muss die coronabedingte Liquiditätshilfe von 4,2 Millionen Euro nicht zurückbezahlen.

Gepflegte Birnen nach Wunsch

6.25 Uhr: Seit 2015 bietet die Stadt Mössingen die Streuobstwiesen auf ihren Allmandflächen auf der digitalen Plattform „myStueckle“ an. Das war so erfolgreich, dass von den bisher erfassten Wiesen nur noch 13 übrig sind. Mit 30000 Euro, je zur Hälfte Zuschüsse vom Land und der Stadt Mössingen, war es nun möglich, den Auftritt zu verbessern und zu erweitern, so dass Interessierte nun auf 87 Pachtgrundstücken zugreifen können.

Oh Schreck, das Geld ist weg!

6.20 Uhr: Einen nicht ganz alltäglichen Unterschlagungsfall verhandelt seit Mittwoch das Reutlinger Amtsgericht. Ende März hatten zwei chinesische Gäste einer großen Reutlinger Firma vor Ort in einem Hotel übernachtet. Als der Corona-Lockdown verhängt wurde, reisten sie Hals über Kopf ab. Ein Gast vergaß dabei sein Bargeld, das er in einer Bauchtasche im Hotelzimmer versteckt hatte.

Symbolbild: Ulrich Metz

Räder am Bahnhof müssen weg

6.16 Uhr: Am Europaplatz laufen die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt: Ab Anfang September gibt es eine Baustellen-Umfahrung; die Parkgaststätte „Goldene Zeiten“ und der zweite Teil der Unterführung werden abgerissen, teilte die Stadtverwaltung mit. Damit die Arbeiten pünktlich starten können, müssen die Fahrräder am Ausgang der Unterführung am Anlagenpark bis Dienstag, 28. Juli, umgeparkt werden. Radfahrende können ihre Räder bei den 80 zusätzlichen Fahrradständern, die westlich der AOK-Krankenkasse aufgestellt sind, parken. Ende Juli, wenn die laufenden Leitungsarbeiten abgeschlossen sind, werden vor dem AOK-Gebäude weitere 80 Fahrradständer montiert. Außerdem können Radfahrende dann wieder alle 260 Stellplätze vor der Expressguthalle nutzen. Weitere 90 Fahrradstellplätze gibt es westlich des Bahnhofs in Richtung der Bahngleise. Auf der Südseite bietet die neue Fahrradabstellanlage bei der Thiepval-Kaserne Platz für 300 Räder.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Brisantes Finale im Ammertal

6.09 Uhr: Am Sonntag treffen der Bezirksligist SV Poltringen und der eine Klasse höher kickende SV Unterjesingen im Fußball-Bezirkspokal-Finale der Frauen aufeinander. Anpfiff ist um 17 Uhr in Poltringen. Es ist zum einen ein Derby, zum anderen aber auch so ein besonderes Spiel: Die halbe Poltringer Mannschaft kickte bis vor wenigen Jahren noch beim SVU, dann gründete sich der SVP neu. TAGBLATT-Sportchef Hansjörg Lösel berichtet.

Die Abendmusik im Mühlenviertel störte

6.02 Uhr: Musik lag in der Luft. Im Mühlenviertel jeden Abend zwischen 18 und 18.30 Uhr. Sie war ein erklärtes Gegenmittel gegen die feindlichen Aerosole, die seit Wochen für die Verbreitung der Corona-Infektion stehen. Mit Spannung erwartete das Publikum die ersten Töne, die Instrumente und die Musikerinnen und Musiker. Es gab Einwände aus der Nachbarschaft. Es haben sich bei der Stadtverwaltung „mehrere Personen“ beschwert, dies lässt das Ordnungsamt über das städtische Pressebüro mitteilen. Die Beschwerdeführer monierten nicht nur die Lautstärke, sondern bemängelten auch Verstöße gegen die Corona-Verordnung. TAGBLATT-Redakteurin Ulla Steuernagel kommentiert.

Das wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2020, 20:02 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2020, 20:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App