Der Tag in der Region

Live-Blog | Federle: Modellprojekt abbrechen, „wenn es unbeherrschbar ist“

31.03.2021

Von itz/miw

Tags wie nachts drängeln sich Menschen, die sich nach Normalität sehnen, in der Innenstadt. Bild: Ulrich Metz

Steigende Zahlen in Baden-Württemberg und die Reaktionen von verschiedenen Seiten

19.25 Uhr: Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen kennt in Baden-Württemberg nach wie vor nur eine Richtung: Auch heute legte sie zu und erreichte den Wert von 129,8 Ansteckungen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche, wie das Landesgesundheitsamt mitteilte. Gesundheitsminister Manne Lucha hat die Landräte aufgerufen, nächtliche Ausgangsbeschränkungen konsequenter zu verhängen und warnt: Zur Not wird die Landesregierung in Hotspot-Regionen hart durchgreifen. Tourismusminister Guido Wolf hat indes die Hoffnungen auf weitreichende Öffnungen in Gaststätten, Hotels und Touristikbetrieben gedämpft. „So schwer es mir fällt, es wäre unseriös, jetzt unter diesen Bedingungen breite Öffnungen im Tourismusbereich in Aussicht zu stellen“, so Wolf. Auch Intensivmedizinerinnen und -mediziner haben eindringlich an die Menschen in Baden-Württemberg appelliert: „Bleiben Sie über Ostern zu Hause und reduzieren Sie ihre Kontakte auf das absolut Notwendige.

Stadt-Inzidenz laut Ministerium bei 89,6

18.34 Uhr: Das Tübinger Landratsamt vermeldet 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus am heutigen Mittwoch. Bei den genannten Fällen handle es sich um einige wenige Kontaktpersonen bekannter Fälle und um zahlreiche neue Einzelfälle ohne bekannte Infektionsquelle. Es gebe einige Folgefälle in bereits betroffenen Schulen und Kindergärten. Darüber hinaus seien zwei weitere Schulen betroffen, hier seien jeweils Teilquarantänen angeordnet worden.

Damit ergibt sich ein Gesamtstand von 6932 Fällen im Landkreis Tübingen. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt auf 123,3. Sinkt die Inzidenz bis Donnerstag nicht wieder unter 100, gilt ab Dienstag die Notbremse.

Im Stadtgebiet Tübingen betrug die Inzidenz laut Information des Sozialministeriums heute bei 89,6.

  • Neuinfektionen: 50
  • Gesamtfälle: 6932
  • 7-Tages-Inzidenz im Landkreis: 123,3 (+13,1)
  • 7-Tages-Inzidenz im Stadtgebiet Tübingen: 89,6
  • Todesfälle: 167
  • Corona-Patienten am UKT: 11, davon 8 auf Intensivstation

58 Neuinfektionen im Kreis Reutlingen

18 Uhr: Das Reutlinger Landratsamt vermeldet 58 Neuinfektionen mit dem Coronavirus am heutigen Mittwoch. 34 Personen seien bereits als Kontaktpersonen bekannt gewesen. Einzelfälle gebe es in Kindertageseinrichtungen in Reutlingen und St. Johann, sowie in einer Reutlinger Schule. Ebenso betroffen von einzelnen Fällen sind Pflegeeinrichtungen in Bad Urach, Eningen und Grafenberg sowie zwei Betriebe. Insgesamt gibt es damit im Kreis Reutlingen damit nun 10.217 Fälle. Die 7-Tages-Inzidenz wird vom Landesgesundheitsamt mit 123,7 vermeldet, damit ist sie zum gestrigen Wert von 120,2 noch einmal leicht angestiegen.

  • Neuinfektionen: 58
  • Gesamtfälle: 10.217
  • 7-Tages-Inzidenz: 123,7 (+3,5)
  • Todesfälle: 247 (+2)
  • Corona-Patienten in den Kreiskliniken: 18 am Standort Reutlingen, davon 2 auf Kinder-Normalstation und weitere 2 auf Intensivstation; außerdem 1 Person am Standort Münsingen




Federle: Das Modellprojekt abbrechen, „wenn es weiter unbeherrschbar ist“

16.04 Uhr: Die Pandemiebeauftragte Lisa Federle sieht die aktuelle Entwicklung in Tübingen kritisch. Im TAGBLATT-Interview sagte sie: „Die Idee war nicht, dass Auswärtige Tübingen stürmen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Astrazeneca-Neubewertung: Erst einmal keine Auswirkungen auf das Tübinger Impfzentrum

15.50 Uhr: Der Landkreis teilt mit, dass die Neubewertung des Astrazeneca-Impfstoffes (siehe 7.12 Uhr) auf Impfungen in Tübingen zunächst keine Auswirkungen haben wird. In einer Pressemitteilung heißt es dazu, dass derzeit keine Termine für Astrazeneca-Impfungen auf der Terminvergabeplattform des Landes eingestellt würden. „Dies liegt mitunter daran, dass vorhandenen AstraZeneca-Bestände bereits verimpft wurden.“ Bisher sind am Tübinger Impfzentrum nur Erstimpfungen mit Astrazeneca durchgeführt worden. In der Pressemitteilung heißt es weiter: „Die ersten Termine für Zweitimpfungen mit AstraZeneca sind ab der 16. Kalenderwoche vorgesehen. Zur Frage, wie mit diesen Zweitimpfungen umzugehen ist, werden die Betroffenen gebeten noch zu warten, bis weitere Informationen seitens des Sozialministeriums erfolgen“

Corona-Impfung im Tübinger Impfzentrum in der Paul Horn Arena: Hier mit mRNA- Impfstoff von Biontech/Pfizer. Bild: Ulmer

Städtische Einrichtungen über Ostern: Dann haben sie zu

15.06 Uhr: Generell gilt: Über das Osterwochenende bleiben die städtischen Einrichtungen von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag geschlossen. Es gibt aber Ausnahmeregelungen:

  • Stadtbücherei: Die Hauptstelle der Stadtbücherei ist an den Feiertagen sowie an Karsamstag geschlossen. Die Zweigstellen Waldhäuser-Ost und Derendingen sind von Karfreitag, 2. April, bis einschließlich 11. April 2021 geschlossen.
  • Stadtmuseum: Das Stadtmuseum ist an Karfreitag geschlossen. An Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag ist es jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Hölderlinturm: Der Hölderlinturm ist an Karfreitag geschlossen. An Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag ist er jeweils von 12 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Wochenmarkt: An Gründonnerstag, 1. April, findet ein zusätzlicher Wochenmarkt auf dem Marktplatz und dem Holzmarkt statt. Der Wochenmarkt an Karfreitag und Ostermontag entfällt. Der Samstagsmarkt wird ebenfalls auf dem Marktplatz und dem Holzmarkt durchgeführt.
  • Stadtwerke: Störungsmeldungen können jederzeit durchgegeben werden: bei Gasgeruch unter 07071 157-112, bei allen anderen Störungen unter 07071 157-111. Die swt-Leitwarte ist auch während der Osterfeiertage rund um die Uhr besetzt.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Polizei appelliert an die Motorradfahrer

14.24 Uhr: In einer Pressemitteilung richtet sich die für die Region zuständige Reutlinger Polizei an die Motorradfahrer zum Start der Saison. „Gerade in dieser Zeit, wenn der Umgang mit dem Bike noch ungewohnt ist und auch die Autofahrer sich erst wieder an die oft schnellen und leistungsstarken Motorräder gewöhnen müssen, besteht ein erhöhtes Unfallrisiko“, heißt es in der Mitteilung. Die Polizei kündigt Geschwindigkeitskontrollen an beliebten Strecken in den Landkreisen Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Zollernalb an.

23-Jähriger klettert über Corona-Mobil auf Rathausbalkon

12.43 Uhr: Wie die Polizei berichtet, kletterte ein 23-Jähriger am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr über das Arztmobil auf den Tübinger Rathausbalkon. Anschließend leistete er Widerstand gegen zwei Beamte, wobei ein Polizist und der 23-Jährige leicht verletzt wurden.

Ab Donnerstag keine Tickets für Auswärtige mehr

10.27 Uhr: Inzwischen sind acht Teststationen in der Tübinger Innenstadt digital – man erhält dort also ein Armband mit einem QR-Code an Stelle eines Papiertickets. Außerdem, so teilt es OB Boris Palmer mit, „dürfen Tagestickets nur noch wenige ausstellen, die absolut zuverlässig sind“. Demnach werden bereits ab dem morgigen Donnerstag keine Tagestickets mehr an Auswärtige ausgegeben, bislang war dies von Karfreitag bis Ostermontag geplant. Menschen, die im Kreis Tübingen wohnen oder in der Stadt Tübingen arbeiten (Nachweis erforderlich), sind weiterhin berechtigt, sich ein Tagesticket zu besorgen.

Gastronomen, die den negativen Testnachweis nicht kontrollieren, kündigte Palmer zudem Sanktionen an: „Bußgelder, Entzug der Außenflächen, Strafverfahren, wenn es sich vielfach wiederholt“. Außerdem wies der OB nochmals daraufhin, dass nach 20 Uhr in der gesamten Innenstadt auch das mitgebrachte Bier verboten ist. Wie es gestern Abend in der Stadt aussah, hat unser Fotograf Ulrich Metz in einer Bildergalerie festgehalten:

Palmer im Zwist mit der Frankfurter Rundschau

10.08 Uhr: Am gestrigen Mittwoch veröffentlichte Autorin Katja Thorwarth in der „Frankfurter Rundschau“ einen Artikel zum Tübinger Modellprojekt. Überschrift: „Palmer scheitert – schuld sind wieder die bekannten Feindbilder“. Tübingens OB konterte umgehend bei Facebook: „Es gibt wohl niemand, die mich so konsequent denunziert wie die Kolumnistin der FR. Sie hat es schon fertig gebracht, erfundene Sexismusvorwürfe aus der Satirepartei zur Schlagzeile zu erheben. Aus jeder Zeile des heutigen Texts fliesst ihre Genugtuung. Dabei war die FR mal ein angesehenes linkes Blatt.“ Nun ergänzte Thorwarth am heutigen Morgen ihren Artikel um ein „P.S.“ unter dem Hinweis: „Ein Kommentar wird für gewöhnlich nicht geupdatet, ein Postskriptum sei hingegen gestattet.“ Das Modellprojekt sorgt also weiter für Aufregung.

Es bleibt sonnig und mild

9.04 Uhr: Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt auch am Mittwoch sonnig und außergewöhnlich mild. Die Höchsttemperaturen liegen bei 20 Grad im Hochschwarzwald und 26 Grad im Neckarraum, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Auch am Donnerstag scheint die Sonne, nur im Bergland gibt es nachmittags einzelne Quellwolken.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Saisonstart der Tübingen Hawks

8.34 Uhr: Ohne Zuschauerinnen und Zuschauer und ohne Coach – ansonsten aber trotzen die Baseballer der Tübingen Hawks der Krise: Und starten am Ostersamstag mit zwei Heimspielen (12 Uhr und 15.30 Uhr) gegen die Regensburg Legionäre in die neue Bundesliga-Saison. Beide Teams werden vorher getestet, Fans dürfen aber auch mit Tübinger Tagesticket nicht aufs Gelände: Für sie soll es eine Live-Übertragung im Internet geben.

Mit einem blauen Auge davongekommen

7.54 Uhr: In der Nacht vom 4. auf den 5. Oktober 2019 wurden in Tübingen rund um die Ammer und den Alten Botanischen Garten 23 Graffiti-Tags gesprüht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 11.650 Euro. In derselben Nacht wurden zwei junge Männer im Alter von 23 Jahren vorläufig festgenommen. Das Verfahren wegen Sachbeschädigung am Tübinger Amtsgericht wurde nun eingestellt.

Palmer bei Lanz über Modell & Mallorca

7.33 Uhr: Gestern Abend war Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer einmal mehr zu Gast im ZDF-Talk von Markus Lanz. Gemeinsam mit FAZ-Redakteurin Helene Bubrowski und Ärztin Carola Holzner wurde Palmer nicht nur Zeuge davon, wie sich CDU-Chef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet über den innerparteilichen Zwist in der Union äußerte.

Palmer erklärte auch, warum das Tübinger Pilotprojekt aus seiner Sicht auf einem guten Weg ist. Und der OB gab Empfehlungen an die Bundespolitik ab. Beispiel: Weil gesetzlich kein Ausreiseverbot möglich ist, regte Palmer an, etwa Reiserückkehrer aus Mallorca für fünf Tage in einem Flughafenhotel in Quarantäne zu schicken. Denn es könne nicht sein, dass der Schwarzwald-Urlaub verboten, aber die Reise nach Spanien möglich ist. Die Sendung im Re-Live aus der ZDF-Mediathek gibt es hier:

Astrazeneca nur noch ab 60 Jahren

7.12 Uhr: Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca soll nach einem Beschluss der Gesundheitsminister von Bund und Ländern von diesem Mittwoch an in der Regel nur noch für Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden. Dazu kommentiert Ellen Hasenkamp: „War es das nun endgültig für Astrazeneca? Schon bisher war der Weg des Impfstoffes gepflastert mit Irritationen.“ Außerdem: Bundesweit drängende Fragen zur Pandemie.

Testpflicht an Schulen nach Ostern

7.02 Uhr: Um Präsenzunterricht an Schulen abzusichern, will die Landesregierung nach den Osterferien flächendeckend und verpflichtend alle Schüler regelmäßig auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen. „Es soll eine Testpflicht an Schulen für Schüler/innen und Personal eingeführt werden, auch für die Notbetreuung“, teilte eine Sprecherin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) mit.

Platz für Windräder in Dußlingen?

6.59 Uhr: In Dußlingen gibt es vielleicht geeignete Flächen für Windräder, für die sich vor allem auch Tübingens OB Boris Palmer interessiert. Mit einer Haltung ist Dußlingens Bürgermeister Thomas Hölsch noch vorsichtig, er brachte das Thema aber in den Ort ein.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Neues zum Tübinger Modellprojekt

6.46 Uhr: Gestern überschlugen sich fast die Nachrichten und Pressemitteilungen zum Tübinger Modellprojekt. Inzwischen ist bekannt, dass die Inzidenz in der Stadt Tübingen auf 78,7 angestiegen ist, wie das Sozialministerium dem TAGBLATT mitteilte. Unsere Artikel zum Thema in der Übersicht:

Ersatzverkehr im Ammertal

6.30 Uhr: Elektrifizierung und Ausbau der Ammertalbahn gehen voran. Zur Vorbereitung des Regionalstadtbahnbetriebs müssen entlang der gesamten Strecke jetzt die noch fehlenden Ausleger der Oberleitungsmasten montiert werden. Die Bauarbeiten legen den Zugverkehr zwischen Tübingen und Herrenberg vom morgigen Donnerstag, 1. April, bis zum Sonntag, 11. April, lahm. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) wird eingerichtet.

CineLatino in den Juni verlegt

6.24 Uhr: Freundinnen und Freunde des iberoamerikanischen und spanischen Kinos können sich freuen: Das CineLatino 2021 kündigt sich an. Am 2. Juni soll es losgehen. Nur der Starttermin kann sich pandemiebedingt noch verschieben. „Wir arbeiten in einer Situation, in der wir nicht die Kontrolle haben“, sagte Festivalleiter Paulo de Carvalho dem TAGBLATT am Dienstag. „Wir setzen im Moment darauf, dass wir das Festival im Kino machen.“

Vier Bäume ausgehoben und umgepflanzt

6.20 Uhr: Brachial senken sich die fünf motorzylinderbetriebenen Spaten in das Erdreich rund um die kleine Zierkirsche vor dem Tübinger Wildermuth-Gymnasium. Nur Minuten später schwebt der etwa 20 Jahre alte Baum in den Greifarmen der Rundspatenmaschine. Der Zierbaum und drei weitere Bäume müssen im Zuge der Umbaumaßnahmen am Busbahnhof versetzt werden.

Im festen Griff der Rundspatenmaschine wird ein Baum im Tübinger Anlagenpark zu seinem neuen Standort transportiert. Um den Wurzelballen auszustechen, hatten sich die Greifarme zuvor von oben über den Baum gestülpt. Bild: Anne Faden

Schnelltests: Die Ehrenamtlichen machen es möglich

6.17 Uhr: Die Erstklässler sitzen aufgereiht in der Wurmlinger Sporthalle. Sie sind aufgeregt: Heute steht eine Schnitzeljagd an. Aber erst mal geht’s noch zum Corona-Schnelltest in die angrenzende Umkleide. Über 60 Helferinnen und Helfer haben sich im Raum Rottenburg gefunden, um Schnelltests an Schulen zu machen. Das TAGBLATT hat das Wurmlinger Grundschul-Testteam begleitet.

Erbelauf-Orga: Baumann & Oswald steigen wieder ein

6.12 Uhr: Wir bleiben beim Sport, wechseln aber zur Leichtathletik. Denn der Staffelstab ist wieder beim bewährten Duo gelandet: Konzertmanager Marc Oßwald und Olympiasieger Dieter Baumann übernehmen in diesem Jahr erneut die Organisation des Tübinger Erbelaufs.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Jekabs Beck bleibt bei den Tigers

6.07 Uhr: Nach Trainer Daniel Jansson und Shooting Guard Timo Lanmüller haben die Tübinger Zweitliga-Basketballer auch mit dem lettischen Junioren-Nationalspieler Jekabs Beck für die kommende Saison verlängert. Der aus der Nähe von Schwäbisch Hall stammende Sohn einer lettischen Mutter und eines deutschen Vaters kam vor der Saison vom Bamberger Farmteam Baunach nach Tübingen.

Ein Blick auf die Corona-Zahlen

6.02 Uhr: Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Tübingen ist weiter angestiegen und liegt inzwischen bei 110,2. Sollte der Wert bis Donnerstag nicht unter 100 sinken, greift die Notbremse, die dann ab Dienstag nach Ostern gültig wäre – und nicht ab Samstag, wie das Landratsamt zunächst bestätigt hatte.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 46
  • Gesamtfälle: 6882
  • 7-Tages-Inzidenz: 110,2 (+6,2)
  • Todesfälle: 167
  • Corona-Patienten am UKT: 13, davon 9 auf Intensivstation

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 79
  • Gesamtfälle: 10.159
  • 7-Tages-Inzidenz: 120,2 (+3,8)
  • Todesfälle: 245 (+1)
  • Corona-Patienten in der Kreisklinik: 14, davon 1 auf Intensivstation

 

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
31. März 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. März 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App