Der Tag in der Region

Live-Blog: Neun Neuinfektionen im Kreis Tübingen

27.08.2020

Von hz/far

Coronatest an der Autobahn: Ein Mitarbeiter des DRK nimmt bei einer Autofahrerin einen Abstrich. Bild: Philipp von Ditfurth/dpa

Kosten des A8-Ausbaus bei Pforzheim mehr als doppelt so hoch

19.22 Uhr: Noch eine Nachricht zur A8: Die Kosten für den Ausbau der Autobahn bei Pforzheim könnten doppelt so hoch ausfallen wie zunächst veranschlagt. Ursprünglich waren 150 Millionen Euro eingeplant worden - inzwischen geht man von 340 Millionen aus, wie das Karlsruher Regierungspräsidium am Donnerstag mitteilte.

Corona-Teststation an der A8 geht in Betrieb

19.07 Uhr: Reiserückkehrer aus Risikogebieten können sich ab diesem Freitag auch an der Autobahn 8 am Rastplatz Kemmental-Ost in der Nähe von Ulm kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Wie das Sozialministerium am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, geht die Teststation um 7.00 Uhr in Betrieb. An den darauffolgenden Tagen soll sie täglich von 6.30 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet sein. Es handelt sich um die zweite Teststation an einer Autobahn im Südwesten, die andere ist an der A5.

Neun neue Infektionen im Kreis Tübingen

17.56 Uhr: Am Donnerstag meldet das Landratsamt 9 neue Corona-Infektionen im Kreis Tübingen. Damit sind beim Gesundheitsamt seit Ausbruch der Pandemie 1372 Fälle aktenkundig. Bei den neuen Fällen handle es sich hauptsächlich um familiäre Häufungen bereits bekannter Fälle von Reiserückkehrern, schreibt Landratsamtssprecherin Martina Guizetti. Ein Fall sei eine Person, die aus Kroatien zurückgekehrt ist. Die 7-Tage-Inzidenz liege für den Kreis Tübingen nun bei 16,3 pro 100.000 Einwohner (Stand 26. August). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 blieb weiter unverändert bei 60.

Im Kreis Reutlingen gibt es am Donnerstag 13 neue Infektionen und damit insgesamt 1677 laborbestätigte Fälle und (unverändert) 90 Todesfälle. Die Inzidenz der letzten sieben Tage beträgt dort 10,1 pro 100.000 Einwohner.

SPD fordert wegen Verstößen „Corona-Regel-Marathon“

16.58 Uhr: Angesichts weiter steigender Corona-Infektionszahlen fordert die SPD-Fraktion im Stuttgarter Landtag strikte Strafen für Verstöße und scharfe Kontrollen. Autofahrer würden regelmäßig durch Geschwindigkeitskontrollen im Rahmen von sogenannten Blitz-Marathons daran erinnert, das Tempolimit einzuhalten, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Rainer Hinderer, am Donnerstag in Stuttgart. „Vergleichbar zum Blitz-Marathon schlage ich jetzt einen gemeinsamen Corona-Regeln-Marathon von Ordnungsämtern und Polizei in Baden-Württemberg vor.“

Innenminister Strobl für Teilzulassung von Fans in Stadien

16.13 Uhr: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich für die Rückkehr einer begrenzten Anzahl von Zuschauern in Fußball-Stadien ausgesprochen - mit personalisierten Tickets. „Wir müssen uns auf ein Leben mit dem Virus einstellen - und Fußball gehört zum Leben“, so Strobl.

95 Prozent der Tübinger Reiserückkehrer sind negativ

15.17 Uhr: Rückkehrer aus Risikogebieten, die einer Testpflicht und bis zum negativen Ergebnis auch einer Quarantänepflicht unterliegen, werden derzeit vom Tübinger Ordnungsamt angeschrieben und ans Einhalten der geltenden Regeln erinnert. Wie die Verwaltung auf TAGBLATT-Anfrage mitteilt, werden Einreisende mit dem Flugzeug stichprobenartig um die Vorlage ihres Coronatests gebeten – ist er positiv, müssen sie in Quarantäne. „Reiserückkehrer mit dem Auto werden alle angeschrieben“, so die Pressestelle der Stadt. Von rund 600 Rückkehrern – davon kamen rund 200 mit dem Flugzeug und rund 400 mit dem Auto zurück an ihren Wohnort in Tübingen – haben rund 95 Prozent bereits einen negativen Test vorgelegt.

Straubinger folgt auf Kaltenmark

14.14 Uhr: Die 27-Jährige Nadine Straubinger übernimmt im November die Leitung der Fachabteilung Ordnung und Gewerbe der Universitätsstadt Tübingen. Der langjährige Leiter Rainer Kaltenmark geht dieses Jahr in den Ruhestand.

Stadt fällt Weihnachtsbäume in Spendergärten

13.53 Uhr: Die Universitätsstadt Tübingen sucht Nadelbäume, die im Advent prominente öffentliche Plätze schmücken sollen: „Wer im Garten einen schön gewachsenen freistehenden Nadelbaum hat, der aus Platzgründen weichen muss, kann diesen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen“, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag. Gesucht würden „stattliche Nadelbäume, die mindestens sieben Meter hoch sind“ und die in Tübingen oder der nahen Umgebung stehen. Fällen und Abtransport seien dann für die spendablen Baumbsitzerinnen und -besitzer kostenlos. Wer einen passenden Baum hat, kann sich unter Telefon 0175 / 2624903 bei Michael Holley von den Kommunalen Servicebetrieben Tübingen melden.

Aus Fachkräftemangel wird Überschuss

12.40 Uhr: Nach dem oft und viel beklagten Mangel sorgt die Corona-Krise nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammern nun für einen Überschuss an Fachkräften im Südwesten.

DRV kritisiert Reisewarnung der Regierung

9.38 Uhr: Laut dem Reiseverband verkennt Berlin die Fakten. Plädiert wird für Hinweise für einzelne Regionen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Neue Regeln für Quarantäne

8.37 Uhr: Bund und Länder wollen diesen Donnerstag ein „verstärktes Quarantäneregime“ für Rückkehrer aus Risikogebieten beschließen. Wir geben Antworten auf Fragen zu den neuen Regeln für Quarantäne.

Bundesweit einheitliche Auflagen und Bußgelder

8.14 Uhr: Bund und Länder ringen angesichts gestiegener Infektionszahlen um Regeln für Herbst und Winter. Es gibt eine Debatte um einheitliche Bußgelder. Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, muss in Baden-Württemberg bis zu 250 Euro zahlen. In Berlin und Bayern kann es doppelt so teuer werden, dagegen wird in Brandenburg kein Bußgeld erhoben. Unsinn, sagt Innenminister Strobl, ein einheitliches Bußgeld müsse her.

Die Neckarfront en miniature

6.30 Uhr: Häuser aus Polystyrol, Fenster aus dem 3D-Drucker, der Fluss aus einer Plastikplatte: Tübinger Peter Bentjen hat das beliebteste Fotomotiv der Stadt, die Neckarfront, im Maßstab 1:87 nachgebaut. Das über zwei Meter lange Werk möchte er nun verkaufen.

Geschichtsfan mit Hoffnungspost

6.22 Uhr: Fabian Kunze ist der neue Pfarrer von Ofterdingen – und noch viel mehr: Er ist Volleyballer, Cellist und hat neuerdings eine Gartenschere. Am Dienstag tritt der 35-Jährige seinen Dienst an.

Zwischen Fürsorgepflicht für Kleriker und dem Schutz von Minderjährigen

6.14 Uhr: Wie hat sich der Umgang der katholischen Kirche mit dem Thema sexueller Missbrauch verändert? Wie geht die Kirche mit Beschuldigten um? Und welche Sanktionen gibt es? Auf Fragen wie diese antworten der ehemalige und die neue Geschäftsführerin der Kommission sexueller Missbrauch der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Gespräch mit dem TAGBLATT.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Keine allgemeine Sperrmüllabholung mehr - und nun?

6.08 Uhr: Das TAGBLATT hat sich bei einigen deutschen Uni-Städten umgehört und deren Wiederverwertungssysteme unter die Lupe genommen. In keiner davon gibt es einen einheitlichen Sperrmülltermin. Aber Recyclinghöfe und Warentauschtage.

Die Mehrheit der Neuinfizierten sind Reiserückkehrer - im Kreis wie im Land

6.02 Uhr: Für die neuesten 28 bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Tübingen hat das Landratsamt in seinen Statusmeldungen explizit angegeben, dass es sich um Fälle von Reiserückkehrern handelt. Das baden-württembergische Landesgesundheitsamt erklärte in seinem gestrigen Tagesbericht, mindestens 56 Prozent der in den vergangenen sieben Tagen gemeldeten Fälle hätten „eine Reiseanamnese“. Im Südwesten gab es gestern 277 bestätigte Neuinfektionen (Gesamtzahl: 40 964), auch ein neuer Todesfall kam hinzu (Gesamtzahl: 1863). Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert, der angibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt, wurde mit 1,1 angegeben.

Das wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
27. August 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. August 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App