Der Tag in der Region

Live-Blog: Kreis Esslingen schränkt Privatveranstaltungen ein

05.10.2020

Von del/itz/job

Alexandra Vecic vom TC Tübingen. Archivbild: Ulmer

Im Kreis Esslingen nehem die Infektionen zu. Deshalb werden dort nun private Feiern weiter eingeschränkt. Archivbild: Ulrich Metz

Land meldet 257 neue Corona-Fälle

19.18 Uhr: Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen hat sich in Baden-Württemberg im Vergleich zum Vortag um 257 Fälle erhöht. Insgesamt haben sich im Land nun 51 182 Menschen nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt, wie das Landesgesundheitsamt am Montag (Stand: 16.00 Uhr) mitteilte. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 4 auf 1894. Als genesen gelten 44 696 Menschen - 151 mehr als am Vortag.

Morgen streikt in Reutlingen die Müllabfuhr

19.13 Uhr: Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft für Mittwoch, 7. Oktober, zahlreiche Dienststellen und Institutionen im Kreis Reutlingen zum Streik auf. Für 11 Uhr ist eine Kundgebung auf dem Marktplatz angesetzt. Hauptrednerin ist Sylvia Bühler vom Verdi-Bundesvorstand. Auch die Beschäftigten der Kreiskliniken legen an den Standorten in Reutlingen, Bad Urach und Münsingen ihre Arbeit nieder. In einigen Bezirken der Stadt Reutlingen wird am Mittwoch der Müll nicht abgeholt - welche das sind, steht hier.

Kreis Tübingen: Zwei neuen Infektionen

18.13 Uhr: Das Tübinger Landratsamt meldet am Montagabend zwei Neuinfektionen. Damit stieg die Zahl der bekannten Fälle auf insgesamt 1574. Die Zahl der Menschen, die in Verbindung mit Covid-19 starben, liegt weiter bei 60.

Bei einem Fall ist die Infektionsquelle bekannt, beim anderen wird sie derzeit noch ermittelt.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz beträgt im Kreis Tübingen 14,98.

Reutlingen meldet drei weitere Infektionen

17.13 Uhr: Das Reutlinger Landratsamt hat am Nachmittag drei weitere Fälle von Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind es vom vergangenen Freitag bis zum Montagabend nun 20. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit weiter bei 17,1.

FDP-Fraktionschef hält wenig von Alltagsmasken

17.05 Uhr: Trotz der strikten Auflagen und allgemeinen Akzeptanz hält FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke Masken für wenig tauglich im Kampf gegen das Coronavirus. „Ich glaube, wenn man Abstand hält, wenn man auf Hygiene achtet mit Händewaschen sowie Desinfektionsmitteln und dann noch ordentlich lüftet, dann eignet sich das mehr als eine Alltagsmaske“, sagte Rülke der Deutschen Presse-Agentur.

Hohe Infektionszahlen: Kreis Esslingen schränkt Feiern ein

16.30 Uhr: Infektionen auf privaten Feiern, in Seniorenheimen, in Flüchtlingsunterkünften oder Betrieben - das Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken, steigt wieder allerorten. So zieht der Landkreis Esslingen angesichts hoher Ansteckungszahlen nun die Notbremse und schränkt private Feiern und Zusammenkünfte ein. In öffentlichen oder angemieteten Räumen wie Gaststätten sollen höchstens noch 50 Personen gemeinsam feiern dürfen, teilte eine Sprecherin des Landkreises am Montag mit. Am Dienstag solle eine entsprechende Allgemeinverfügung in Kraft treten, die sich auf eine Einigung von Bund und Ländern beruft.

Corona-Fall am Karl-von-Frisch-Gymnasium

15.15 Uhr: Wie das Tübinger Landratsamt mitteilt, hat es am Dußlinger Karl-von-Frisch-Gymnasium einen Corona-Fall gegeben. Die betroffene Klasse sowie zwei betroffene Lehrkräfte seien in Quarantäne geschickt worden.

Ein Drittel der Belegschaft soll gehen

15.12 Uhr: Kurzfristig kündigte sich der Chef Sylvain Dubois des von KKR erworbenen Automobilzulieferers Marelli Automotive Lighting (AL) in Reutlingen vergangene Woche zu einer Information des Betriebsrats an. Befürchtungen aus den Reihen der Betriebsräte, dass dies möglicherweise nichts Gutes zu bedeuten habe, bewahrheiteten sich leider schnell. Bis 2024 solle die zum Jahresanfang bei knapp unter 1000 Menschen starke Belegschaft auf dann 680 Beschäftigte reduziert werden. Zusätzlich solle die Arbeitszeit der Beschäftigten auf 30 Stunden pro Woche mit entsprechender Entgeltabsenkung ab 2021 reduziert werden.

Das alles solle den Aussagen der Geschäftsführung folgend im Rahmen einer „Sozialverträglichen Personalanpassung“ erfolgen. Das teilt die IG Metall in einer Presseinformation mit. Der Betriebsratsvorsitzende Klaus-Jürgen Lukosek wird darin zitiert: „Wir stellen schon seit mehreren Monaten fest, dass sich zum Beispiel ein indisches Dienstleistungsunternehmen Stück für Stück und zum Teil mit einem bislang nie da gewesenen massiven Druck von Seiten des Managements im Unternehmen ausbreitet. Das wird womöglich jetzt noch stärker verfolgt werden. So fließt wichtiges Know-how ab und schwächt unsere Position in der Zukunft. Das werden wir so einfach nicht mit uns machen lassen!“

Keine „Liste der Auffälligen“

14.41 Uhr: Der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink hat der Stadt Tübingen verboten, polizeiliche Daten über straffällige Migranten in einer Liste auffälliger Asylbewerber zu führen. Die Stadt wurde nach mehrmonatigem Streit zudem verpflichtet, alle erfassten Daten zu löschen. Das teilte Brink am Montag bin. Zuerst hatte die „Südwest Presse“ (Dienstag) berichtet.

17 Fälle über das Wochenende

14.15 Uhr: Im Kreis Reutlingen hat es in der Zeit von Freitag (13.30 Uhr) bis heute (9 Uhr) 17 neue Covid-19-Fälle gegeben. Damit steigt die Gesamtfallzahl auf 1996. Die Zahl der Genesenen steigt auf 1825, die Zahl der Toten bleibt unverändert bei 90. Die 7-Tage-Inzidenz der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner steigt auf 17,1.

Radosavljevic zum MBC

12.43 Uhr: Der in Tübingen lebende Basketball-Profi Bogdan Radosavljevic schließt sich mit sofortiger Wirkung dem Bundesligisten Mitteldeutscher BC an. Dort unterschrieb der 27-Jährige zunächst einen Vertrag für einen Monat, wie der Klub aus Weißenfels mitteilt. Der Center soll die Verletzung von Philipp Hartwich kompensieren. Er spielte von 2013 bis 2016 für die Tübinger Tigers und war zuletzt für die Hamburg Towers aktiv.

Palmers Brief an Grundstücks-Besitzer

12.19 Uhr: Tübingens OB Palmer lässt nicht locker: Wieder schreibt er Grundstückbesitzer an, damit diese ihre Baulücken freigeben. Rund 140 Tübinger Eigentümer von Baulücken haben erneut einen Brief von Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) mit der Aufforderung erhalten, ihr unbebautes Grundstück freizugeben. Weitere 80 Schreiben sollen nach Auskunft der Stadt vom Montag folgen. Um ein im vergangenen Jahr schriftlich angekündigten Bauzwang zu vermeiden, bietet der grüne Politiker den Grundstücksbesitzern jetzt den Ausweg einer Verpachtung an.

Vecic in der nächsten Runde

12.05 Uhr: Tennis-Spielerin Alexandra Vecic vom TC Tübingen hat bei den French Open die erste Runde der Juniorinnen überstanden. Die 18-Jährige besiegte in Paris die Spanierin Ane Mintegi del Olmo mit 6:4, 6:3. In der 2. Runde trifft die Nummer 9 der Setzliste auf Elizabeth Coleman aus den USA.

Im Kreis Esslingen nehem die Infektionen zu. Deshalb werden dort nun private Feiern weiter eingeschränkt. Archivbild: Ulrich Metz

58,2 Prozent sehen gute Geschäftslage

11.48 Uhr: Nach zwei coronabedingten negativen Quartalen sind die Handwerksbetriebe in der Region mit dem abgelaufenen Sommerquartal generell zufrieden – die guten Stimmungswerte des Vorjahresquartals werden jedoch noch nicht erreicht. Die jüngste Umfrage der Handwerkskammer Reutlingen zeigt, dass in den letzten drei Monaten 58,2 Prozent der Betriebe ihrer Geschäftslage ein gutes Zeugnis ausstellten. Im Vergleichsquartal 2019 hatten noch 66,9 Prozent der regionalen Handwerker ihre Geschäftsentwicklung als gut bewertet. Wie im letzten Jahr erwartet dennoch jeder vierte Betrieb eine Verbesserung der Geschäftslage.

Fahrrad am Tübinger Bahnhof geklaut

11.27 Uhr: Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn haben am gestrigen Sonntagnachmittag bei der Kontrolle eines 46-jährigen Mannes am Heilbronner Hauptbahnhof ein am Tübinger Hauptbahnhof gestohlenes Fahrrad sichergestellt. Der Eigentümer wird gesucht.

ZF übernimmt ZF Sachs Micro Mobility GmbH

10.25 Uhr: Um in den wachsenden Markt der Elektromobilität einzusteigen und neue technologische Impulse zu setzen, hatte ZF mit den Partnern BMZ, MAGURA und der Tübinger Brake Force One in den vergangenen Jahren das Gemeinschaftsunternehmen ZF Sachs Micro Mobility GmbH betrieben. Zum 1. Oktober hat die ZF Friedrichshafen AG nun alle Anteile des bisherigen Gemeinschaftsunternehmens ZF Sachs Micro Mobility GmbH übernommen. BFO war bereits im vergangenen Jahr komplett von ZF übernommen worden.

Weiter Kritik an Bodycams

9.30 Uhr: Auch nach der Verabschiedung des neuen Polizeigesetzes verstummen die Kritiker des Einsatzes von Schulterkameras in Wohnungen nicht. „Die Regeln zur Bodycam verstoßen gegen Artikel 13 des Grundgesetzes: die Unverletzbarkeit der Wohnung“, sagte Andreas Nachbaur, Professor an der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen.

Ein Blick aufs Wetter

7.50 Uhr: Der Wochenbeginn in Baden-Württemberg wird meist stark bewölkt, teils regnerisch und windig. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist vor allem zum Montagabend hin häufig Regen zu erwarten. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 17 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest, in Böen weht er stark bis stürmisch. Im Schwarzwald sind den Angaben zufolge schwere Sturmböen oder orkanartige Böen möglich.

60,5 Kilometer für den guten Zweck

7.37 Uhr: Vergangene Woche berichtete das TAGBLATT über den Lauf von Oliver Tausend und seinem Bruder Jan, die Spenden für die Sportberatung für Krebspatienten gewinnen wollen. „Seitdem wir letzten Montag mit der Bekanntgabe unseres Vorhabens begonnen hatten, wurden fast 900 Euro gespendet“, berichtet Oliver Tausend nun. Wie der Lauf am Samstag aussah, gibt es hier zu sehen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat.

 

Vecic greift ein

7.07 Uhr: Tennis-Juniorin Alexandra Vecic vom TC Tübingen startet heute in Paris in die French Open. Um 10 Uhr spielt die an Nummer 9 gesetzte Vecic gegen Mintegi del Olmo. Die Spanierin hatte Vecic schon im Vorjahr bei ihrem Halbfinal-Einzug bei den Australian Open besiegt.

Recht auf Homeoffice?

6.49 Uhr: Arbeitnehmer sollen nach dem Willen von Arbeitsminister Hubertus Heil künftig einen Rechtsanspruch auf mindestens 24 Tage Homeoffice im Jahr haben – sofern keine nachvollziehbaren Gründe dagegen sprechen. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, hat der SPD-Politiker sein angekündigtes „Mobile Arbeit Gesetz“ fertiggestellt. Es sehe vor, dass ein Arbeitgeber den Wunsch nach mobiler Arbeit nur bei organisatorischen oder betrieblichen Gründen ablehnen darf.

Kinder brauchen ihre Klassenkameraden

6.30 Uhr: „Mit dem, was wir über die Verbreitung des Virus wissen, halte ich Schulöffnungen für verantwortbar. Die Schulen, mit denen ich auch in engem Kontakt stehe, sind gut vorbereitet und halten das Kohorten-Prinzip ein. Und Kinder brauchen für ihre soziale und emotionale Entwicklung ihre Klassenkameraden“, sagt der Rottenburger Kinderarzt Tobias Pantalitschka im Interview mit TAGBLATT-Redakteurin Angelika Bachmann.

Schaut her, ich bin’s: Urban Priol im Museum. Bild: Anne Faden

Comedian kaut Corona durch

6.15 Uhr: Urban Priol, der TV-bekannte Unterfranke, war im Tübinger Kino Museum zu Gast und maulte sich noch einmal durch die deutsche Corona-Chronologie. „Das war mal mehr, mal sehr viel weniger originell“, findet TABGLATT-Mitarbeiterin Kathrin Löffler in ihrer Besprechung des Comedy-Abends.

Rückblick auf die Zahlen vom Wochenende

6.07 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Zum Wochenstart ein kurzer Rückblick auf die Zahlen vom Wochenende: Das Tübinger Landratsamt meldete am Sonntag drei Neuinfektionen und damit insgesamt 1572 Fälle im Kreis. Die Zahl der Todesfälle blieb weiterhin bei 60. Das Landratsamt Reutlingen meldete für den Kreis keine Neuinfektionen, die Zahl blieb am Sonntag damit bei 1989. Insgesamt haben sich nach Angaben des Landesgesundheitsamtes vom Sonntag im Land nun mindestens 50 925 Menschen nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt (170 mehr als am Samstag). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um zwei auf 1890, wie die Behörde weiter mitteilte. Als genesen gelten 44 545 Menschen (134 mehr im Vergleich zum Samstag).

Alexandra Vecic vom TC Tübingen. Archivbild: Ulmer

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
5. Oktober 2020, 06:25 Uhr
Aktualisiert:
5. Oktober 2020, 06:25 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Oktober 2020, 06:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App