Der Tag in der Region

Live-Blog | Sind die lokalen Bauvorhaben für bezahlbaren Wohnraum gefährdet?

02.06.2022

Von itz/isi

Bild: Ulrich Metz

Bild: Ulrich Metz

Sind die Bauvorhaben für bezahlbaren Wohnraum in Tübingen gefährdet?

19.20 Uhr: Wohnraum ist knapp, erst recht bezahlbarer. Das gilt in der Boomstadt Tübingen besonders. Dennoch geht auch hier noch einiges. Davon ist Uwe Wulfrath, Geschäftsführer der GWG Tübingen, überzeugt. Im Interview mit „Wirtschaft im Profil“, dem Magazin des TAGBLATTS, sagte er: „Wir haben schon noch 300 bis 500 zusätzliche Wohnungen in der Pipeline, aber das hängt natürlich stark davon ab, ob wir dafür Planungsrecht erhalten. Speziell auf WHO wird das spannend.“

Affenpocken-Patient verlässt Klinik

18.16 Uhr: Im Südwesten bleibt es bislang bei zwei Affenpocken-Infizierten nach einer gemeinsamen Spanienreise. Der erste Patient verlässt das Krankenhaus. Im angrenzenden Bayern kommt dagegen ein neuer Fall hinzu.

Ein Krankenwagen fährt durch ein Portal auf das Gelände der Freiburger Universitätsklinik. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Ein Krankenwagen fährt durch ein Portal auf das Gelände der Freiburger Universitätsklinik. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Eingeschränkte Fahrt bei der Pulvermühle: Bauarbeiten an der B27-Brücke

17.47 Uhr: Vom 7. Juni an gibt es Bauarbeiten an der B27-Brücke über die Wiesaz und die Dußlinger Gemeindeverbindungsstraße (Im Steinig) im Bereich der Anschlussstelle Pulvermühle. Grund für die Erneuerung sind Schäden an den sogenannten Übergangskonstruktionen, wie das Tübinger Regierungspräsidium mitteilt: „Geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sollen die Instandsetzungsarbeiten bis Mitte August 2022 abgeschlossen sein.“

Länder wollen Pflichtversicherung für Elementarschäden

17.22 Uhr: Die Bundesländer haben sich für die Wiedereinführung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden für alle Gebäudebesitzer ausgesprochen. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Teilnehmerkreisen der Ministerpräsidentenkonferenz erfuhr, soll der Bund nun bis Jahresende einen Vorschlag für eine Regelung erarbeiten. Die Regierungschefs stimmten dem Antrag von Baden-Württemberg, der von Sachsen unterstützt wurde, demnach ohne Aussprache zu. Zuvor hatten die Justizminister bei ihrer Konferenz in Schwangau im Allgäu festgestellt, dass eine solche Pflichtversicherung verfassungsrechtlich durchaus möglich ist.

Betrunken in Pfullinger Wirtshaus randaliert

16.05 Uhr: Ein 56 Jahre alter Mann wurde am frühen Mittwochabend in Gewahrsam genommen, nachdem er in einer Gaststätte in der Schloßstraße randaliert hatte. Wie die Polizei berichtet, soll der deutlich alkoholisierte Mann gegen 18 Uhr zunächst mit anderen Gästen in Streit geraten sein und daraufhin Randale gemacht haben. Unter anderem soll er auch in den Gastraum uriniert haben. Der Aufforderung der Polizeibeamten, die Gaststätte zu verlassen, kam er nicht nach und beleidigte die Polizisten. Da sich der 57-Jährige nicht beruhigen ließ, wurde er in Gewahrsam genommen. Laut Polizei leistete er dabei erheblichen Widerstand.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Streuobstpreis 2021 für die Fachvereinigung im Landkreis Reutlingen

14.59 Uhr: Die Fachvereinigung Obstbau im Landkreis Reutlingen hat den Streuobstpreis des Landes Baden-Württemberg 2021 erhalten. Als einer von 5 Preisträgern konnte sich der Fachverband gegen 80 Mitbewerber erfolgreich behaupten. Der Preis, der alle 2 Jahre vergeben wird, stand 2021 unter dem Motto„SortenReich Streuobstwiese - Wir fördern Vielfalt“. Die Auszeichnung nahm Thilo Tschersich, Geschäftsführer der Vereinigung und Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau am Landratsamt Reutlingen entgegen.

Bei der Verleihung im Freilichtmuseum Beuren würdigte Landwirtschaftsminister Peter Hauk die Arbeit des Vereins zur Rettung der Sortenvielfalt. Die Sorten-AG der Fachvereinigung freut sich über den Geldpreis, der für ein Informationsangebot am Erhaltungsgarten verwendet werden soll. Bereits seit 2015 setzte sich der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Reutlingen für den Erhalt selten gewordener Obstsorten auf den Streuobstwiesen des Landkreises Reutlingen und somit für die Erhaltung der Biodiversität und der Obstsortenvielfalt ein. Hierfür wurde eigens ein Sortengarten bei Metzingen-Glems angelegt, in dem inzwischen 19 altbewährte Lokalsorten gerettet wurden, bei denen zum Teil nur noch ein Baum bekannt war.

Lucha will radikale Änderung der Organspende-Regeln

13.38 Uhr: Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha sieht die niedrige Zahl von Organspendern mit Sorge und fordert einen radikalen Schwenk bei den dafür geltenden Regeln wie in der Schweiz. „Die Schweizerinnen und Schweizer haben sich bei einer Volksabstimmung Mitte Mai aus sehr guten Gründen für diese Widerspruchslösung ausgesprochen“, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag in Stuttgart. Das Votum in der Schweiz von Mitte Mai sei ein „solidarischer Schulterschluss mit allen Patientinnen und Patienten, die dringend auf eine lebensverlängernde Organspende warten“. Für diese Menschen wolle er erneut eine bundespolitische Debatte für eine Reform anstoßen.

Kinder-Uni: Der Computer als Froscherfinder

12.28 Uhr: Nächste Vorlesung der Tübinger Kinder-Uni: Der Tübinger Max-Planck-Forscher Wieland Brendel zeigte, was Künstliche Intelligenz schon alles kann – aber dass sie auch Fehler macht.

Holger Rothbauer erhält Aachener Friedenspreis

12.23 Uhr: Der Tübinger Rechtsanwalt und Rüstungsexport-Gegner Holger Rothbauer bekommt den renommierten Aachener Friedenspreis verliehen. Der Aachener Verein würdigt damit Rothbauers langjähriges Engagement gegen illegale Rüstungsexporte deutscher Firmen in Krisen- und (Bürger-)Kriegsgebiete. Zudem sei es nicht zuletzt dem SPD-Mitglied und gut vernetzten Rothbauer zu verdanken, dass im Koalitionsvertrag der Ampel von 2021 der Satz auftaucht: „Wir setzen uns für ein nationales Rüstungsexportkontrollgesetz ein.“ Mehr über den Friedenspreis steht hier.

Erhält den Aachener Friedenspreis: Holger Rothbauer. Bild: Ulrich Metz

Erhält den Aachener Friedenspreis: Holger Rothbauer. Bild: Ulrich Metz

Vollsperrung und Bus-Umleitung

12.17 Uhr: Am Ortseingang von Wurmlingen wird eine Abbiegespur zum neuen Penny-Markt gebaut: In den Pfingstferien wird die Verbindungsstraße zwischen Hirschau und Wurmlingen (L 371) voll gesperrt.

Experten erwarten sinkende Grundwasserstände

10.52 Uhr: Die Grundwasserstände in Baden-Württemberg werden nach Einschätzung von Fachleuten in den kommenden Wochen wohl zurückgehen. Doch die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe teilte am Donnerstag auch mit: „Mit großräumigen Engpässen in der Wasserversorgung ist aufgrund der momentanen Beobachtungen nicht zu rechnen.“ Jedoch überwiegen schon jetzt unterdurchschnittliche Grundwasserverhältnisse im Südwesten.

Erster Affenpocken-Patient verlässt Klinik: Mildere Variante

9.22 Uhr: Der erste Affenpocken-Patient in Baden-Württemberg hat sich mit der westafrikanischen Variante des Virus infiziert. Dies hat eine Untersuchung am Universitätsklinikum Freiburg ergeben, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. Der Patient habe die Klinik bereits am vergangenen Wochenende in die häusliche Isolation verlassen.

Das Gomaringer Sommerfest lädt ein

8.15 Uhr: Bunt, laut und lustig wird es von Freitag an auf der Wiese neben der Gomaringer Kulturhalle zugehen: Nach dem Erfolg im letzten Jahr bietet das zweite Gomaringer Sommerfest viele Attraktionen für allem für Kinder und Jugendliche. Vom 3. bis 12. Juni können sie hier toben, rennen und spielen.

Stiller Abschied vom Kult-Kino Blaue Brücke

7.38 Uhr: Tübingens beliebtes Popcorn-Kino ist Vergangenheit: Vor Kurzem wurde die Blaue Brücke verkauft. Ein Weiterbetrieb als Kino ist ausgeschlossen. Volker Rekittke erinnert sich im „Übrigens“: Popcorn, Lichtschwerter, unverstellte Sicht – schön war’s.

Das bisherige Kino Blaue Brücke. Bild: Ulrich Metz

Das bisherige Kino Blaue Brücke. Bild: Ulrich Metz

B27: Baustelle beendet, freie Fahrt

7.09 Uhr: Seit April hat das Regierungspräsidium Tübingen den Fahrbahnbelag der B27 zwischen Hechingen und Bodelshausen erneuert, seitdem gab es Straßensperrungen auf der Strecke. Nun gibt es wieder freie Fahrt: Seit dem heutigen Donnerstag kann die Straße in diesem Abschnitt wieder ohne Einschränkungen befahren werden.

29. Erbe-Lauf Tübingen: Wieder im Herzen der Stadt

6.56 Uhr: Mit Staffeln, Handbikes und einer leicht veränderten Runde: Am 18. September führt der Tübinger Erbe-Hauptlauf über 9 statt 10 Kilometer. Gestern stellte das Organisationsteam dem TAGBLATT die Pläne vor.

Ract auf dem Schiebeparkplatz: Neustart mit Einschränkungen

6.30 Uhr: Zum Ract-Schriftzug gehört normalerweise das Ausrufezeichen: Ract!. Dieses Jahr ist aber alles etwas anders, statt Ausrufezeichen steht auf den Flyern und Plakaten ein Fragezeichen: Ract?. Für das Team bleibe die Frage offen, erklärt Simon Landwehr: „Was ist das eigentlich, was wir da machen?“ Ist das denn überhaupt ein richtiges Ract-Festival?

Im Vergleich zur vorerst letzten Ausgabe, das war im Juni 2019, kommt es zu einigen großen Veränderungen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Gayle Tufts: „Jeder Lacher ist ein Fuck-you-Putin“

6.22 Uhr: Sie ist Entertainerin, Autorin, Sängerin, Comedian, sie vermischt Sprachen und Genres: Am Freitag, 3. Juni, tritt Gayle Tufts mir ihrem Programm „Wieder da!“ im Sparkassen-Carré auf. „Der Abend ist wie mein Tagebuch – persönlich, politisch, witzig und albern“, kündigt sie an. Das TAGBLATT hat ihr vorab drei Fragen gestellt.

Benzinpreise: Nur eine leichte Entlastung für Autofahrer

6.14 Uhr: Die Bundesregierung senkt für drei Monate die Energiesteuer auf Kraftstoffe. Benzin wird auch in Tübingen etwas weniger teuer. Der Ansturm auf die Tankstellen bleibt am ersten Tag aus. Kunden beklagen Intransparenz.

Die Benzinpreise gehen runter, aber nur ein wenig. Zuvor waren sie deutlich mehr gestiegen. Bild: Ulrich Metz

Die Benzinpreise gehen runter, aber nur ein wenig. Zuvor waren sie deutlich mehr gestiegen. Bild: Ulrich Metz

Kinder-Uni online: Warum brauchen Menschen eigentlich Schlaf?

6.09 Uhr: „Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung“, das sagte einst schon Heinrich Heine. Warum diese Ruhephase so wichtig ist, darüber klärt Professor Jan Born in der neuen Folge der digitalen Kinder-Uni am Donnerstag, 2. Juni, um 17 Uhr auf.

Der Blick zurück auf Mittwoch

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Die wichtigsten Meldungen der Region von gestern im Überblick:

  • Fahrt ins Ungewisse: Wie voll werden die Züge mit dem 9-Euro-Ticket am Wochenende? Am Mittwoch blieb in Tübingen der große Ansturm zum Start des 9-Euro-Tickets aus. Richtung Stuttgart und Bodensee könnte sich das aber bald ändern.
  • 84-Jähriger nach Sturz von B28-Brücke gestorben: Der Fahrer, der nach einem Verkehrsunfall am 22. Mai zwischen der Autobahn A 81 und Rottenburg mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden musste, ist am Dienstag im Krankenhaus nach Angaben der Polizei seinen schweren Verletzungen erlegen.
  • Tübinger Stocherkahnrennen: Comeback nach zwei Jahren Pause: Jeden Abend sind vom Neckar aus bereits die Rufe zu vernehmen: „Und eins, zwei, drei ...“ – das Training für das Tübinger Stocherkahnrennen läuft auf Hochtouren. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause stechen an Fronleichnam, 16. Juni, wieder etliche Kähne in den Neckar.

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/amgericht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
02.06.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 5min 52sec
zuletzt aktualisiert: 02.06.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App