Der Tag in der Region

Live-Blog | Neuinfektionen: 11 im Kreis Tübingen, 18 im Kreis Reutlingen

02.10.2021

Von itz

Das Tübinger Landratsamt übermittelt die Corona-Fälle an das Landesgesundheitsamt. Archivbild: Ulrich Metz

260 Menschen schwammen für Spenden

18.39 Uhr: 260 Schwimmerinnen und Schwimmer sprangen beim Spendenschwimmen der Stadtwerke Tübingen den ganzen Sonntag über ins Wasser. Da die Stadtwerke für jeden geschwommenen Kilometer drei Euro an die DLRG Ortsgruppe Tübingen spendeten, erschwammen die Schwimmer eine Summe von über 1000 Euro.

Regionalmarkt: Schaufenster der Region

18.36 Uhr: Besser hätte es das Wetter mit Tübingen am Samstag nicht meinen können: Bei sommerlichen Temperaturen und wolkenlosem Himmel zog es tausende Besucherinnen und Besucher in die Altstadt zum Regionalmarkt – seit langem waren also mal wieder Stände aus der Region zu besuchen.

Tübinger Hospiz eröffnet

18.32 Uhr: Mit den Holzlamellen vor der leicht geschwungenen Fassade fügt sich das Tübinger Hospiz gut in den Park des Paul-Lechler-Krankenhauses und die grüne Tübinger Halbhöhenlage. Am Sonntag wurde es eröffnet. Mehr als 250 Gäste waren dabei. Für die Finanzierung fehlen noch 375.000 Euro.

11 Neuinfektionen im Kreis Tübingen

17.11 Uhr: Das Landesgesundheitsamt hat die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. Demnach wurden am heutigen Sonntag 11 Neuinfektionen aus dem Kreis Tübingen gemeldet. Im Kreis Reutlingen waren es 18. Meldungen der Krankenhäuser gibt es am morgigen Montag wieder.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 11
  • Gesamtfälle: 10.863
  • 7-Tage-Inzidenz: 78,3 (-0,5)
  • Todesfälle: 189

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 18
  • Gesamtfälle: 15.705
  • 7-Tage-Inzidenz: 84,5 (+3,1)
  • Todesfälle: 275

Ein Laster für die Diabetes-Früherkennung

16.35 Uhr: Bei Josephine Koch wurde Diabetes früh diagnostiziert. Josephines Kinderarzt überwies die Kochs an die Tübinger Kinderklinik, wo die Krankheit festgestellt wurde. „Dieses Schicksal wollten wir anderen ersparen“, sagte ihr Vater, der bei Balingen ein Speditionsunternehmen hat. Also ließ er einen seiner LKW, in dem Baustoffe transportiert werden, mit dem Kampagnenmotiv bekleben, um das Thema auf die Straße zu bringen.

Clubs: Kaum Verstöße gegen Corona-Auflagen

15.40 Uhr: Bei Kontrollen in Clubs und Discos haben sich die Menschen vielerorts in Baden-Württemberg an die Corona-Auflagen gehalten. Die Nächte am Wochenende seien ohne Regelverstöße verlaufen, teilten Polizeisprecher mit. In Stuttgart wurde am Samstagabend kontrolliert - die Menschen hielten sich an die Regeln. Ähnlich war es laut Polizei in Mannheim.

Fußgänger über den Fuß gefahren

14.47 Uhr: Am Samstag gegen 21 Uhr ist es im Reutlinger Hohlichterrainsträßle zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Volvo-Fahrer sieht nun einer Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung entgegen.

Land fördert ÖPNV-Flotte

11.37 Uhr: Das Land Baden-Württemberg hat sich dafür entschieden, zusätzliche 1,6 Millionen Euro in die Förderung von der klimafreundlichen ÖPNV-Flotte zu investieren. Der Förderbetrag im Jahr 2021 wächst damit auf 26,8 Millionen Euro an, wie das Verkehrsministerium am Sonntag mitteilte. Davon werden insgesamt 402 Linien- und Bürgerbusse im Land bezuschusst. „Baden-Württemberg ist Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Deshalb bauen wir unser Programm zur Busförderung weiter aus mit dem Ziel, die ÖPNV-Unternehmen bei der Umsetzung der Vorgaben aus der europäischen CVD-Richtlinie – der Clean-Vehicle-Directive – zu unterstützen“, wird Minister Winfried Hermann zitiert.

Lucha plädiert für Grippe-Impfung

11 Uhr: „Vergangenen Winter hatten wir sehr wenige Grippe-Erkrankungen. Das lag aber am Lockdown und den Kontaktbeschränkungen. Diese Einschränkungen brauchen wir in diesem Winter hoffentlich nicht mehr in diesem Maße – deshalb ist es aber umso wichtiger, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Land mit einer Impfung gegen das Grippevirus schützen“, wird Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) in einer Pressemitteilung zitiert. „Dazu kommt, dass die Grundimmunität in der Bevölkerung wegen der wenigen Infektionen im vergangenen Jahr weniger stark ausgeprägt ist.“

Nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) kann man sich auch gleichzeitig gegen Covid-19 und gegen Grippe impfen lassen. Insgesamt stehen in der kommenden Saison in Deutschland laut Sozialministerium mehr als 26 Millionen Dosen Influenza-Impfstoff zur Verfügung. Üblicherweise beginnt die Grippe-Saison mit dem Sinken der Außentemperaturen im Oktober und hat ihren Höhepunkt im Februar/März. Zahlen zur Influenza gibt es hier.

Im vergangenen Oktober ließ sich Tübingens Landrat Joachim Walter bereits öffentlichkeitswirksam gegen Grippe impfen, um für die Impfung zu werben. Archivbild: Klaus Franke

Wo Entringens Brunnen fließen

10.18 Uhr: Bei seiner ortskundlichen Wanderung tauchte Reinhold Bauer am Samstag in die Historie um den Entringer Wald und seine Geschichte ein. Werner Bauknecht war dabei.

Keck sieht Bürgerentscheide kritisch

8.49 Uhr: Nachdem er sich gestern über das Tübinger Votum zur Innenstadtstrecke deutlich äußerte (siehe 10.02 Uhr), wird Reutlingens OB Thomas Keck heute erneut von der dpa zitiert. Thema: Bürgerentscheide im Allgemeinen. „Bürgerentscheide öfter und als Mittel der Kommunalpolitik halte ich für eine Fehlentwicklung. So stiehlt sich manchmal auch die Kommunalpolitik aus der Verantwortung oder versucht dies zumindest.“ Wer in die Kommunalpolitik gehe, müsse bereit sein, Verantwortung zu übernehmen. „Und wenn er es nicht kann, dann soll er die Finger davon lassen“, betonte Keck.

Ministerin eröffnet BW-Haus in Dubai

8.16 Uhr: Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) eröffnet heute (11 Uhr) das umstrittene Baden-Württemberg-Haus auf der Expo in Dubai. Die Ausgaben für das Projekt liegen um Millionen höher als geplant.

Mit Föhnwelle und Messerschnitt durchs Leben

Sonntag, 8.13 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Seit rund 70 Jahren ist der Belsener Albert Steinhilber Friseur. Als Saisonkraft reiste er durch Europa, lernte drei Fremdsprachen, verfeinerte sein Handwerk, übte Hochsteckfrisuren. Noch heute frisiert er einige Kunden: „Ohne schaffen kann ich nicht sein. Ich schaff‘ gern.“ Ein Porträt von Susanne Wiedmann.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

TVR besiegt langjährigen Rivalen

Samstag, 21.48 Uhr: Im ersten Heimspiel der Saison setzte sich Volleyball-Drittligist TV Rottenburg im Duell der langjährigen Bundesliga-Klubs gegen den TV Bühl mit 3:1 durch (25:18, 25:17, 17:25, 26:24).

Tigers-Coup in Rostock

21.45 Uhr: Eine faustdicke Überraschung: Die Tübinger Zweitliga-Basketballer haben ihr drittes Saisonspiel am Samstagabend mit 97:83 (35:39) bei den Rostock Seawolves gewonnen. Dabei fehlten vier verletzte Spieler.

Erfolgreiche Vermisstensuche

19.53 Uhr: Die gesuchte Person (siehe 18.04 Uhr) konnte noch am Samstagabend gefunden werden. Sie sei „in sicherer Verwahrung und in ärztlicher Behandlung“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Eine Gefahr für die Allgemeinheit bestand nicht.

Polizei sucht vermisste Person

18.04 Uhr: Seit Samstag suchen die Beamten bei Lustnau nach einer Person, die sich in einem psychischen Ausnahmezustand befinden könnte. Eine Gefahr für die Allgemeinheit bestehe nicht.

Balingen siegt, Reutlingen verliert

17.43 Uhr: Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat heute Mittag sein Heimspiel gegen den FC Homburg mit 2:1 (0:1) gewonnen. Nach dem Rückstand durch Markus Mendler (23.) drehte die TSG das Spiel durch zwei späte Treffer von Torjäger Jan Ferdinand (72., 87.). Durch die Überraschung klettern die Balinger vom letzten auf den viertletzten Tabellenplatz.

Eine Liga darunter bleibt der SSV Reutlingen im Tabellenkeller stecken. Der Oberligist unterlag zuhause dem 1. FC Rielasingen-Arlen mit 0:1 (0:1). Der eingewechselte Jonah Adrovic erzielte in der 74. Minute den goldenen Treffer. Dabei war der SSV eigentlich die bessere Mannschaft, verpasste es aber, sich gute Chancen herauszuspielen. Die Tabelle hat allerdings derzeit wenig Aussagekraft: Reutlingen hat bedingt durch Corona-Absagen bis zu vier Spiele weniger als manche Konkurrenten absolviert.

Inzidenzen steigen in beiden Landkreisen

17.17 Uhr: Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes wurden am heutigen Samstag 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus aus dem Kreis Tübingen und 34 aus dem Kreis Reutlingen gemeldet. Die Inzidenzen steigen dadurch in beiden Landkreisen an. Neue Zahlen aus den Krankenhäusern gibt es wieder am Montag.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 26
  • Gesamtfälle: 10.852
  • 7-Tage-Inzidenz: 78,8 (+1,8)
  • Todesfälle: 189

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 34
  • Gesamtfälle: 15.687
  • 7-Tage-Inzidenz: 81,4 (+4,9)
  • Todesfälle: 275

Immer wieder fehlt das Ortsschild

14.38 Uhr: Es scheint eine Art Trophäe zu sein: Zum dritten Mal in diesem Jahr haben Diebe das Ortsschild der Gemeinde Killer (Zollernalbkreis) auf der schwäbischen Alb gestohlen. Ortsvorsteher Gerd Schäfer ist also Kummer gewohnt. „Der Humor ist an der Grenze“, sagte Schäfer am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Diesmal könnten es Jugendliche aus Nachbardörfern gewesen sein. „Es war wohl eine Mutprobe oder ein Scherz.“

Tigers: Große Verletzungssorgen

14.28 Uhr: Die Tübinger Zweitliga-Basketballer sind ohne vier Leistungsträger zum Gastspiel bei den Rostock Seawolves (heutiger Samstag, 19.30 Uhr) aufgebrochen. Nach TAGBLATT-Informationen fallen am Samstagabend an der Ostsee neben Isaiah Crawley auch Timo Lanmüller, Erol Ersek (beide Sprunggelenk) und Joanic Grüttner-Bacoul aus.

Fehlt den Tigers länger: Timo Lanmüller. Bild: Ulmer

Ein Blick in den Polizeibericht

12.39 Uhr: Vom Freitagabend und aus der Nacht listet die Reutlinger Polizei vier nennenswerte Vorfälle aus der Region auf:

  • Im Alten Botanischen Garten in Tübingen kam es zu einem versuchten Raub. Dabei ging es offenbar nur um 10 Euro. Die Täter sind flüchtig.
  • Ein Rollerfahrer fuhr am Freitag gegen 18.30 Uhr in Richtung der Reutlinger Straße, als vor ihm an der Kreuzung mit der Hechinger Straße ein Autofahrer die Spur kreuzte. Und nach dem Sturz davonfuhr.
  • In der Mercedesstraße in Rottenburg übersah am Freitag gegen 18.15 Uhr ein Busfahrer eine Motorradfahrerin – nach Polizeiangaben war ein falsch geparkter Lkw der Grund.
  • Ein Jugendlicher hat sich nach Polizeiangaben am Freitagmittag im Bereich einer Bushaltestelle in der Reutlinger Ringelbachstraße die Hose heruntergezogen und einer Frau sein Geschlechtsteil gezeigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Gäste der Woche

11.34 Uhr: Von der Technik-AG bis zum Corona-Testen: Benedict Bleidt und Paul Hansen von der Geschwister-Scholl-Schule haben sich extrem engagiert.

Streit um Impf-Auskunft von Arbeitnehmern

10.58 Uhr: Das Land Baden-Württemberg will den Druck auf Ungeimpfte erhöhen und dringt darauf, dass Beschäftigte bei einer Corona-Quarantäne dem Arbeitgeber ihren Impfstatus offenbaren. Für die meisten Ungeimpften würde das bedeuten, dass sie im Fall einer Isolierung von November an ihren Verdienstausfall nicht mehr ausgeglichen bekämen. Doch diese vom Sozialministerium geplante Praxis trifft auf den Widerstand des Landesdatenschutzbeauftragten Stefan Brink.

Keck kritisiert Tübinger Votum

10.02 Uhr: Reutlingens Oberbürgermeister Thomas Keck (SPD) hat den Tübingern wegen ihres Votums gegen die Regionalstadtbahn durch die Innenstadt Kurzsichtigkeit bescheinigt. „Ich kann das nach wie vor nicht verstehen. Hier hat sich kleinkariertes und selbstsüchtiges Kleinstadtdenken durchgesetzt. Außerdem hat es die größte Solidaraktion, die es in unserer Region seit Menschengedenken gegeben hat, durchbrochen. Ausgerechnet aus einer großen Stadt, die sich immer so weltoffen gibt“, betonte Keck gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Mit dem Auto überschlagen

10 Uhr: Zwei Männer haben sich in Weil im Schönbuch mit einem Auto überschlagen und sind dabei verletzt worden. Der 34 Jahre alte Fahrer war am späten Freitagabend mit seinem Beifahrer in Richtung Tübingen unterwegs, als er mit seinem Auto auf die Verkehrsinsel fuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

In eigener Sache: E-Paper nicht komplett

9.47 Uhr: Aufgrund technischer Probleme wurde unsere Samstagsausgabe im E-Paper später als gewohnt exportiert. Es fehlt jeweils eine Seite der Rottenburger Post und des Steinlach-Boten. Die entsprechenden Artikel gibt es hier kostenfrei.

Vögel unter scharfer Beobachtung

8.06 Uhr: Zum Höhepunkt des Vogelzugs über Deutschland werden am Wochenende viele Blicke gen Himmel gerichtet sein: Zahlreiche Naturschutzverbände laden zum „European BirdWatch“ am Samstag und Sonntag in ganz Süddeutschland ein, um die Vögel bei Exkursionen oder privat zu beobachten und zu melden.

„Die Schraube ist gerade gesetzt“

7.37 Uhr: Wer regiert bald das Land? In Berlin laufen die Sondierungen: Grüne und FDP zeigen sich nach einem Gespräch in größerer Runde optimistisch. Grünen-Chef Robert Habeck verglich die Sondierungen mit einer Schraube: Wenn man eine solche schräg einsetze, werde sie nie wieder gerade. „Diese Schraube ist jedenfalls in den ersten Tagen sehr gerade eingesetzt worden.“ Vorbild könnten Koalitionen in den Ländern werden.

Fußball: TSG Tübingen verliert 0:3

7.20 Uhr: Geschichte wiederholt sich nicht – zumindest bei der TSG Tübingen nicht immer: In den vergangenen Jahren lieferte die sich immer spektakuläre Spiele gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen, von 3:6 bis 6:4 war alles drin. Gestern Abend war es in der Fußball-Verbandsliga jedoch eine klare Sache.

Rente nach 50 Jahren in der Backstube

7.12 Uhr: Seit Freitag kann Rudi Hurlebaus ausschlafen. 50 Jahre stand der Lustnauer an fünf bis sechs Tagen in der Woche in der Backstube der Tübinger Bäckerei Walker. Jetzt ist er Rentner. Christiane Hoyer hat mit dem Tübinger CDU-Stadtrat über sein Berufsleben gesprochen – und über das, was jetzt noch kommt.

Rudi Hurlebaus stand 50 Jahre in der Backstube der Bäckerei Walker. Bild: Ulrich Metz

Autobahn 81 teilweise gesperrt

7.02 Uhr: Am Wochenende müssen Autofahrer auf der A 81 Umwege in Kauf nehmen. Grund sind Brückenarbeiten: Bei Sindelfingen errichtet die Bahn in der Nacht zum Sonntag wegen des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn 81 ihre derzeit längste Hilfsbrücke. Wann die Autobahn gesperrt ist.

Urteil nach Sex auf der Nikolausparty

6.48 Uhr: Eine junge Frau hatte Ende vergangenen Jahres an einer „Nikolausparty“ in einer Tübinger Kreisgemeinde teilgenommen, die ein Bekannter organisiert hatte. Es war eine kleine Party, insgesamt waren sie zu viert. Es wurde gefeiert, viel Alkohol konsumiert, irgendwann aber schlug die „Nikolausparty“ eine sexuelle Richtung ein. Die 19-Jährige zeigte einen Bekannten wegen Vergewaltigung an. Nun wurde sie wegen „falscher Verdächtigung“ verurteilt.

IWM feiert 20-Jähriges

6.30 Uhr: Dass aus den traurigen Resten des Deutschen Instituts für Fernstudienforschung einmal ein so properes Institut werden würde, hätten bei der Gründung vor 20 Jahren wohl nicht alle Beteiligten gedacht. Umso größer war gestern Nachmittag die Freude über den runden Geburtstag des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) in Tübingen. Gefeiert wurden die 20 Jahre mit einem Festakt im eingroßzügigen Institutsbau an der Schleichstraße. Unter anderem Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer war dabei.

Spieltrieb im fortgeschrittenen Stadium

6.22 Uhr: Eine Modellboot-Szene hat sich am Tübinger Anlagensee etabliert. Immer wieder sonntags treffen sich die Herren zu Regatta und Fachsimpelei – Hans-Jörg Schweizer hat sich dabei mal umgehört. Für den Tag der Deutschen Einheit am morgigen Sonntag hat sich die Modellboot-Szene vom Anlagensee übrigens etwas Besonderes einfallen lassen: Eine begleitete Stocherkahnfahrt auf dem Neckar. Mittags um 12 Uhr soll ein Stocherkahn als Flaggschiff an der Anlegestelle in der Hermann-Kurz-Straße in See stechen, begleitet von einer Modellboot-Flotte, die vom Kahn aus gesteuert wird. Der Geleitzug soll etwa drei Stunden lang auf dem Neckar kreuzen.

Kleine Beere, große Wirkung

6.14 Uhr: Im Naturpark Schönbuch wachsen die hitzebeständigen Elsbeeren. Sie kommen ursprünglich aus Südeuropa, sind aber auch hier heimisch. Die Früchte schmecken bitter und sind besonders bei Vögeln beliebt. Aus ihnen lässt sich Schnaps brennen. Das Holz ist hart und eignet sich für Möbel, Parkett und Drechslerarbeiten. Um die Bäume weiterzuverbreiten, ernten Baumkletterer die Beeren. Sophie Deistler war dabei.

Schluss nach 126.835 Spritzen

6.09 Uhr: Abpfiff am Donnerstag um 15 Uhr im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion: Das Kreisimpfzentrum ist nach 211 Tagen, also knapp neun Monaten, geschlossen worden. „Es ist schon ein komisches Gefühl, diese Infrastruktur aufzugeben, die uns so lange begleitet hat“, sagte Landrat Ulrich Fiedler bei einer Pressekonferenz. In der Kolumne „Mit Engelszungen“ kommentiert der Reutlinger Redaktionsleiter Thomas de Marco: „Ärmel hochkrempeln statt Ärmelschoner“.

Ein Blick auf die Corona-Zahlen

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion! Wir wünschen ein schönes Wochenende und starten den Tag mit einem Blick auf die jüngsten Corona-Zahlen vom gestrigen Abend.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 24
  • Gesamtfälle: 10.826
  • 7-Tage-Inzidenz: 77 (-0,9)
  • Todesfälle: 189
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 9 (6)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 28
  • Gesamtfälle: 15.653
  • 7-Tage-Inzidenz: 76,5 (+0,3)
  • Todesfälle: 275 (+1)
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 15 (1)

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
2. Oktober 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Oktober 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App