Der Tag in der Region

Live-Blog | Aufzeichnung vom TAGBLATT-Podium, Ammertalbahn fährt wieder normal

16.09.2021

Von loz/jau/hz

Die Ammertalbahn fährt nun wieder nach regulärem Fahrplan. Archivbild: Ulrich Metz

Handel- und Tourismusverband: Corona-Verordnung zu streng

21.02 Uhr: Die Alternative wäre wieder „Lockdown“, argumentiert der Sozialminister. Doch die Wirtschaft sieht Mängel in der neuen Corona-Verordnung und verweist auf Schleswig-Holstein.

Facebook löscht „Querdenken“-Kanäle

20.33 Uhr: Facebook hat ein neues Verfahren entwickelt, um weltweit „schädliche Netzwerke“ von seiner Plattform zu verbannen. Den ersten Fall hat der Internet-Konzern in Deutschland identifiziert: die umstrittene „Querdenken“-Bewegung.

Kreis Tübingen: Neue Corona-Fälle an Schulen

18.41 Uhr: Das Tübinger Gesundheitsamt hat am Donnerstag 31 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Insgesamt haben sich damit im Landkreis Tübingen 10.404 Menschen mit Sars-Cov-2 angesteckt. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche blieb am Donnerstag unverändert bei 96,7. Unter den neuen Fällen sind weitere Fälle an Schulen, so das Landratsamt in seiner täglichen Corona-Meldung. Darüber hinaus gebe es viele neue Fälle ohne bekannte Infektionsquelle. Außerdem starb ein weiterer Mensch im Alter Ende 80 in Zusammenhang mit Covid-19. Die Zahl der registrierten Todesfälle steigt damit auf 184. Am Tübinger Uniklinikum werden weiterhin 13 mit dem Coronavirus infizierte Patientinnen und Patienten versorgt, davon fünf auf der Intensivstation.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 31
  • Gesamtfälle: 10.404
  • 7-Tage-Inzidenz: 96,7 (0)
  • Todesfälle: 184 (+1)
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (5)

Kreis Reutlingen: 60 neue Coronainfektionen

18.03 Uhr: Das Reutlinger Landratsamt meldet am Donnerstag 60 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt haben sich damit im Kreis Reutlingen 15.144 Menschen mit Sars-Cov-2 infiziert. An den Reutlinger Kreiskliniken wurde ein Patient in den Covid-Isobereich aufgenommen und ein Patient aus diesem entlassen. Ein Patient starb. Damit befinden sich aktuell 16 Covid-19-Patienten im stationären Bereich am Standort Reutlingen, davon 13 auf Normalstation und drei auf Intensivstation.

Kreis Reutlingen (LGA)

  • Neuinfektionen: 59
  • Gesamtfälle: 15.139
  • 7-Tage-Inzidenz: 105 (+8)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (3)

Die Zahlen von Landesgesundheitsamt (LGA) und Landratsamt können aufgrund von Meldeverzögerungen voneinander abweichen.

Betrügerische Anrufe in Tübingen und Reutlingen

17.29 Uhr: Am Donnerstagnachmittag rollte laut Polizei eine Welle betrügerischer Telefonanrufe über die Stadtgebiete Reutlingen und Tübingen hinweg. Die Kriminellen gaben sich demnach als Polizeibeamte oder andere Amtspersonen aus, erkundigten sich nach Geld und Wertsachen, die zu Hause oder bei einer Bank angeblich nicht mehr sicher seien und drängten ihre Opfer dazu, diese zur Verwahrung an die vermeintliche Polizei zu übergeben.

Die Polizei rät: „Schützen Sie sich, indem Sie sofort auflegen, wenn Sie einen

Anruf dieser Art von einem vermeintlichen Polizeibeamten erhalten. Gehen Sie nicht auf das Gespräch ein. Es handelt sich um einen Anruf von Kriminellen. Die echte Polizei fragt Sie niemals nach Geld oder Wertsachen und würde diese auch niemals in Verwahrung nehmen.“

Symbolbild: highwaystarz - Fotolia

Kirchen wollen Gottesdienste für Ungeimpfte offen halten

17.16 Uhr: Die großen Kirchen im Land wollen ihre Gottesdienste weiter auch für Ungeimpfte offen halten. „Besucher müssen weder Impfung noch Genesung oder Test nachweisen, um teilnehmen zu können“, teilte die Evangelische Landeskirche in Württemberg am Donnerstag mit.

Auch Corona-Verordnung für Sport angepasst

16.47 Uhr: Im Zuge der am Mittwoch beschlossenen neuen Corona-Verordnung sind in Baden-Württemberg auch die Regeln für den Sport angepasst worden. Das System der Basisstufe, Warnstufe und Alarmstufe gilt demnach auch für die Sportausübung. Über die ab sofort geltenden Änderungen informierte das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in einer Mitteilung am Donnerstag in Stuttgart.

Impfbus: Weitere Termine in Ergenzingen, Öschingen und Ofterdingen

15.31 Uhr: Das Impfzentrum Tübingen hat die aktuell geplanten Aktionen und Termine mit dem Impfbus im Landkreis Tübingen um weitere Termine ergänzt:

  • Donnerstag, 23. September, 16.30-18.30 Uhr, Rottenburg-Ergenzingen, Parkplätze Junghansring
  • Samstag, 25. September, 10-13.30 Uhr, Mössingen-Öschingen, Parkplatz Filsenbergschule (Dürerstr. 9)
  • Samstag, 25. September, 14-18 Uhr, Ofterdingen, Jugendhaus (Rohrgasse 33)

Eine Übersicht aller Termine finden Sie unter www.tuebingen-impfzentrum.de

Wegschauen gilt nicht! — Aktionswoche der Polizei für mehr Zivilcourage

15.18 Uhr: Am 19. September findet der bundesweite Tag der Zivilcourage statt. In diesem Zusammenhang werden Beamte der Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 20. September bis zum 23. September in allen vier Landkreisen des Polizeipräsidiums (Reutlingen, Esslingen, Tübingen, Zollernalbkreis) vor Ort sein. Die Termine und Örtlichkeiten für die Aktionswoche sind jeweils von 10 bis 12 Uhr:

  • Montag, 20. September 2021, Pfullingen, Laiblinsplatz
  • Dienstag, 21. September 2021, Hechingen, Obertorplatz
  • Mittwoch, 22. September 2021, Rottenburg, Marktplatz
  • Donnerstag, 23. September 2021, Nürtingen, Schillerplatz

Weitere Informationen unter: https://www.aktion-tu-was.de

Zahl der Verfahren wegen Sexualdelikten steigt an

14.15 Uhr: Im Kampf gegen Sexualdelikte haben Staatsanwälte immer mehr zu tun. Vor allem die Verbreitung von Kinderpornos beschäftigt die Anklagebehörde in der Landeshauptstadt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ächzt unter immer mehr Verfahren wegen Sexualdelikten. Die Zahl der Verfahrenseingänge stieg im Jahr 2020 massiv um 32,8 Prozent auf 2965, wie der Leitende Oberstaatsanwalt Joachim Dittrich am Donnerstag in Stuttgart mitteilte.

Reh und Boch beim Stadtlauf in Tübingen favorisiert

13.39 Uhr: Alina Reh (SSC Berlin) und Simon Boch (LG Telis Regensburg) zählen beim 28. Tübinger Stadtlauf über zehn Kilometer mit etlichen nationalen Spitzenläufern am Sonntag zu den Favoriten.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Tübingen: Zeugen gesucht — Rollerfahrer schwer gestürzt

12.30 Uhr: Nach einem Unfall, der sich am Donnerstagmorgen in der Löwenstraße an der Einmündung zur Wilhelm-Keil-Straße ereignete, sucht die Polizei nach Zeugen. Wie die Polizei berichtet, war ein 24-Jähriger gegen 6.15 Uhr mit seinem Roller auf dem durch Verkehrszeichen gesperrten Abschnitt der Löwenstraße in Richtung Wilhelm-Keil-Straße unterwegs. Den Angaben des 24-Jährigen zufolge, soll ihm dort in der Dunkelheit ein Fußgänger auf einem City-Roller entgegengekommen sein. Beim Ausweichmanöver kam der Rollerfahrer auf den vom Regen aufgeweichten Randstreifen und stürzte.

Im Südwesten haben Staus in den Sommerferien zugenommen

12.05 Uhr: Der ADAC hat mehr Staus als in den Jahren zuvor während der Sommerferien 2021 in Baden-Württemberg gezählt. „Insgesamt staute es sich länger und häufiger als vor Ausbruch der Corona-Pandemie“, heißt es in einer Mitteilung des Automobilclubs vom Donnerstag. Das berichtet die DPA.

Wahl-Endspurt: Spitzenpolitiker treten im SWR auf

11.03 Uhr: Eineinhalb Wochen vor der Bundestagswahl treffen baden-württembergische Spitzenpolitiker aller im Bundestag vertretenen Parteien am heutigen Donnerstagabend in den Wagenhallen in Stuttgart aufeinander. Die Debatte zwischen Franziska Brantner (Grüne), Saskia Esken (SPD), Martin Hess (AfD), Andreas Jung (CDU), Bernd Riexinger (Linke) und Michael Theurer (FDP) kann ab 20.15 Uhr im SWR verfolgt werden.

Sperrung der K 6931 in der Ortsdurchfahrt Bodelshausen

10.34 Uhr: Von Dienstag, 21. September, an wird die Kreisstraße K 6931 („Hechinger Straße“) in der Ortsdurchfahrt Bodelshausen zwischen dem Kreisverkehr an der Bahnhofstraße bis einschließlich der Einmündung an der Schubertstraße wegen Bauarbeiten abschnittsweise voll gesperrt. Bis zu den gesperrten Bereichen gibt es eine Zufahrtsmöglichkeit für Anwohner und die Umleitungen werden über die Dörnle- sowie die Eberhardstraße in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Baumaßnahme soll einen Radweg in die Hechinger Straße integrieren, der einen Lückenschluss zwischen dem Kreisverkehr an der L 389 und dem westlichen Ortsausgang bedeutet. Laut dem Tübinger Landratsamt werden die Arbeiten voraussichtlich im Sommer 2022 beendet sein.

Zu streng: Handelsverband kritisiert neue Corona-Verordnung

9.25 Uhr: Der Handelsverband Baden-Württemberg (HBW) hat die neue Corona-Verordnung teilweise als zu streng kritisiert. In der sogenannten Alarmstufe seien die Vorgaben ein schwerer Schlag für die ohnehin schon angeschlagenen Händlerinnen und Händler im Land, teilte ein Sprecher des Verbands am Donnerstag in Stuttgart mit.

Verschärfung der Corona-Regeln: Ausschluss für Ungeimpfte

8.15 Uhr: Baden-Württemberg droht die vierte Corona-Welle. Und wieder wird ein mehrstufiges Alarmsystem im Kampf gegen die Pandemie eingeführt. Es handelt sich diesmal um einen Paradigmenwechsel: Künftig bestimmen nicht länger allein die Infektionszahlen über die Freiheiten im Alltag, sondern die Lage in den Kliniken, dort vor allem auf den Intensivstationen. Die DPA hat die wichtigsten Infos rund um dieses Thema übersichtlich zusammengestellt.

Land will Testpflicht für Beschäftigte mit Außenkontakt

8.01 Uhr: Baden-Württemberg macht sich für eine bundesweite Testpflicht von Beschäftigten und Selbstständigen ohne Impf- oder Genesenennachweis stark, wenn sie im Publikumsverkehr tätig sind. Darüber berichtet die Deutsche Presseagentur (DPA).

Neue Einkaufsgutscheine des Tübinger HGV: Schenken mit Bonus

7.28 Uhr: Wer schnell noch ein Geschenk sucht, aber nichts verschenken möchte, was dem Beschenkten nicht gefällt, der greift gern zum Gutschein. In Tübingen fällt das jetzt noch ein bisschen leichter als zuvor: Der Tübinger HGV hat seinen Einkaufsgutschein aufgewertet: Mit neuer Card, neuen Motiven, neuen digitalen Funktionen und einem städtischen Zuschuss.

UPG eröffnet - Lavendel und Gewürze locken

7.01 Uhr: Es duftet nach Lavendel in der Neckargasse. Verursacher ist Sébastian Genre, der an seinem Stand einen Berg feiner Säckchen voller Lavendelblüten aufgehäuft hat. Daneben stehen Lavendelhonig, Lavendelseifen, Parfüme und Öle. „Wir machen das alles selber“, sagt Genre. Mit ihm sind es 40 Händler und Erzeuger aus Perugia und Aix-en-Provence, die seit Mittwoch und noch bis Sonntag ihre Waren in der Tübinger Altstadt anbieten.

Lebhafte und kontroverse Debatte beim TAGBLATT-Podium

6.30 Uhr: Einer der sechs Kandidaten fehlte beim TAGBLATT-Podium zur Bundestagswahl am Mittwochabend: Ingo Reetzke (AfD) hatte kurzfristig wegen einer Morddrohung abgesagt. So blieben fünf, die sich vor rund 100 Besuchern in der Panzerhalle den Fragen von TAGBLATT-Chefredakteur Gernot Stegert stellten.

Nach den Sommerferien: Ammertalbahn wieder im Takt

6.22 Uhr: Nach dem holprigen Start in den ersten Tagen nach den Sommerferien ist die Ammertalbahn seit dem gestrigen Mittwochvormittag wieder nach Fahrplan unterwegs. Man habe die Störungen behoben, teilte der Zweckverband für die Zugstrecke zwischen Tübingen und Herrenberg am Mittwoch mit.

Wegen der Elektrifizierung und des Ausbaus Umbaus zum Modul 1 der Regionalstadtbahn war die Gleisstrecke während der Ferien komplett gesperrt. Bei den Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme sei es dann gleich zu einer Serie von Pannen gekommen, sagte die Geschäftsführerin des Ammertalbahn-Zweckverbandes Sarah Wüstenhöfer auf TAGBLATT-Nachfrage.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Supermarkt-Schließung: Aus für Real in Tübingen

6.17 Uhr: Das Ende kommt in vier Absätzen. Es lässt sich aber auch in einem Satz zusammenfassen: „Der Markt in Tübingen muss zum 31. Mai 2022 unter Real geschlossen werden“, schreibt Real in seinem Statement auf TAGBLATT-Anfrage. Damit steht fest: Der große Supermarkt im Tübinger Stadtteil Weilheim verschwindet.

Das Aus für den Real-Markt in Weilheim ist besiegelt. Archivbild: Ulrich Metz

Fachbereich Soziales zieht um und ist eine Woche nicht erreichbar

6.12 Uhr: Der städtische Fachbereich Soziales mit den drei Fachabteilungen Sozialplanung und Entwicklung, Soziale Hilfen sowie Hilfen für Geflüchtete kommt künftig unter einem gemeinsamen Dach unter. Die insgesamt rund 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten ab Anfang Oktober in der Derendinger Straße 50 in der Tübinger Südstadt. Der Umzug findet von Montag, 27. September, bis Freitag, 1. Oktober 2021, statt. In dieser Woche sind die Beschäftigten nicht erreichbar. Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen bleiben unverändert. Die neue Hausanschrift lautet: Derendinger Straße 50, 72072 Tübingen. Eine Übersicht gibt‘s online auf www.tuebingen.de/dienststellen.

Über die Folgen eines Fluchtversuchs: Prozess am Tübinger Landgericht

6.08 Uhr: Es war ein Verfahren, wie es auch die Richter am Tübinger Landgericht nicht alle Tage erleben. Wie berichtet, war der 28-jährige Angeklagte am Freitag, während seine Verteidigerin ihr Plädoyer hielt, durch ein geöffnetes Fenster aus dem Schwurgerichtssaal geflüchtet. Er sprang drei bis vier Meter in die Tiefe auf ein geparktes Auto, das stark beschädigt wurde. Er blieb unverletzt; die Polizei schnappte ihn am Samstag in Reutlingen. Beim folgenden Prozess sah es die Kammer unter Vorsitz von Richter Armin Ernst nun als erwiesen an, dass er Ende 2020 mit seiner 15-jährigen Freundin zwei Männer mit der Aussicht auf Sex gegen Bezahlung mit dem Mädchen in eine Falle im Reutlinger Ringelbachgebiet gelockt hatte. TAGBLATT-Kollege Matthias Reichert kommentiert: Der Sprung aus dem Fenster bringt ihn um die Drogentherapie.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

B27 bei Dußlingen: Heute öffnet die andere Tunnelröhre

6.05 Uhr: Der Dußlinger B 27-Tunnel ist vom heutigen Donnerstag an wieder in beide Richtungen befahrbar: im Notbetrieb mit einem Fahrstreifen und einer auf 60 Stundenkilometer beschränkten Geschwindigkeit.

Inzidenzen in den Kreisen Tübingen und Reutlingen steigen weiter

6.02 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Wie immer beginnen wir mit einem Blick auf die Coronazahlen von gestern.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 62
  • Gesamtfälle: 10.373
  • 7-Tage-Inzidenz: 96,7 (+6,5)
  • Todesfälle: 183
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (5)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 69
  • Gesamtfälle: 15.080
  • 7-Tage-Inzidenz: 97 (+8)
  • Todesfälle: 273
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 13 (3)

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
16. September 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. September 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App