Der Tag in der Region

Live-Blog | Rottenburg: Einsatzkräfte finden vermisste Seniorin tot im Neckar

24.07.2021

Von hz

Mit vielen Einsatzkräften sucht die Feuerwehr zwischen Bad Niedernau und Rottenburg nach einer vermissten Seniorin. Bild: Hans-Jörg Schweizer

Kreis Tübingen: Keine neuen Infektionen gemeldet

18.12 Uhr: Laut Landesgesundheitsamt gab es am Sonntag im Kreis Tübingen keine neuen Infektionen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis blieb konstant und liegt weiterhin bei 5,2. Im Kreis Reutlingen wurde ein neuer Covid-Fall registriert und die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 11,8 auf 12,2.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 0
  • Gesamtfälle: 9450
  • 7-Tage-Inzidenz: 5,2 (0)
  • Todesfälle: 183

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 1
  • Gesamtfälle: 13.805
  • 7-Tage-Inzidenz: 12,2 (+0,4)
  • Todesfälle: 270

Corona-Inzidenz im Land geht weiter nach oben

17.59 Uhr: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Südwesten ist auch am Sonntag weiter gestiegen. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts kletterte die Sieben-Tage-Inzidenz landesweit auf 12,4. Am Samstag hatte der Wert demnach bei 12,2 gelegen. Einen Anstieg der Fallzahlen verzeichnen die Gesundheitsämter schon seit Anfang Juli. Inzwischen liegen 26 der 44 Stadt- und Landkreise im Südwesten über einer Inzidenz von 10.

Kultusministerium offen für Gendersternchen an Schulen

17.22 Uhr: Das Kultusministerium Baden-Württemberg überlässt es einem Bericht zufolge den Schulen, ob sie Genderzeichen wie das Sternchen in Aufsätzen und Prüfungen zulassen. „Es ist gut, wenn Schülerinnen und Schüler in der Schule für geschlechtergerechte Sprache sensibilisiert werden, und das Thema Geschlechtergerechtigkeit ist ja auch im Bildungsplan verankert“, sagte Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne).

Peugeot im Neckar versenkt: Großeinsatz

13.21 Uhr: Ein Großaufgebot Rettungskräfte rückte am Samstagnachmittag aus, nachdem im Neckar zwischen Pliezhausen und Mittelstadt ein Fahrzeug unter der Wasseroberfläche gesichtet worden war.

Angriff auf Rettungskräfte

12.54 Uhr: Leicht verletzt wurden Mitarbeiter des Rettungsdienstes, als sie am frühen Sonntagmorgen in Mössingen einen 25-Jährigen aufgrund seines Drogenkonsums in eine Klinik bringen wollten.

Ferienbeginn: ADAC rechnet mit vielen Staus

10.12 Uhr: Zu Beginn der Sommerferien müssen Autofahrerinnen und Autofahrer im Südwesten mit viel Verkehr und Staus rechnen. Laut ADAC könnte das erste Ferienwochenende eines der staureichsten Wochenenden des Jahres werden. In Baden-Württemberg beginnen die Ferien am Donnerstag, Bayern folgt am Freitag. Richtig voll könnte es am Samstag auf den Straßen werden. Der ADAC erwartet aber auch am Freitag- und Sonntagnachmittag viel Verkehr.

Kretschmann schließt Impfpflicht nicht aus

9.21 Uhr: Die Impfkampagne verliert an Fahrt, gleichzeitig verbreitet sich die Delta-Variante immer schneller. Das Land steht vor einem schwierigen Herbst. Wird der Staat seine Bürger zur Spritze verpflichten? Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält eine Impfpflicht im weiteren Kampf gegen die Corona-Krise für denkbar. „Wir planen keine Impfpflicht. Für alle Zeiten kann ich eine Impfpflicht nicht ausschließen“, sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Mehr als eine Milliarde Euro Schulden im Gastgewerbe

Sonntag, 8.35 Uhr: Wegen der Corona-Krise hat sich im Südwest-Gastgewerbe laut Branchenverband ein Schuldenberg von mehr als einer Milliarde Euro aufgetürmt. Viele Betriebe hätten Kredite aufnehmen müssen, um über die Runden zu kommen, erklärte der Sprecher des Hotel- und Gaststättenverbands Baden-Württemberg, Daniel Ohl, in Stuttgart.

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg klettert nach oben

Samstag, 20.05 Uhr: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Südwesten ist auch am Samstag weiter gestiegen. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts betrug die Sieben-Tage-Inzidenz landesweit 12,2. Schon seit Anfang Juli steigen die Fallzahlen leicht. Inzwischen liegen 28 der 44 Stadt- und Landkreise im Südwesten über einer Inzidenz von 10.

Im Dettinger Täle gegen einen Baum gefahren

19.35 Uhr: Der Fahrer eines Opel Meriva prallte am Samstagnachmittag im Dettinger Täle gegen einen Baum. Laut Zeugen hatte der Mann wohl von Dettingen kommend in einer Kurve kurz vor Ofterdingen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war von der L385 abgekommen. Der Fahrer konnte sich offenbar noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus seinem Auto befreien. Ob er verletzt wurde, war am Samstagabend noch nicht bekannt. Update: Polizeibericht vom Sonntag.

Bild: Klaus Franke

Kreise Tübingen und Reutlingen: Inzidenzen steigen leicht

17.33 Uhr: Das Landesgesundheitsamt (LGA) hat die Coronazahlen vom Samstag veröffentlicht. Demnach haben sich im Kresi Tübingen während der Pandemie 9450 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, das sind vier Infektionen mehr als am Freitag. Die Zahl der Menschen, die im Landkreis Tübingen in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, liegt unverändert bei 182. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt im Kreis Tübingen von 3,9 am Freitag auf 5,2 am Samstag.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 4
  • Gesamtfälle: 9450
  • 7-Tage-Inzidenz: 5,2 (+1,3)
  • Todesfälle: 183

Im Kreis Reutlingen haben sich bis Samstag insgesamt 13.804 Menschen mit Sars-Cov-2 angesteckt. Fünf mehr als am Freitag. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Reutlingen wird vom LGA am Samstag mit 11,8 angegeben, am Freitag lag sie bei 10,8. Im Landkreis Reutlingen starben bislang 270 Menschen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 5
  • Gesamtfälle: 13.804
  • 7-Tage-Inzidenz: 11,8 (+1)
  • Todesfälle: 270

Kopfüber in fünf Metern Höhe gefangen

14.55 Uhr: In etwa fünf Metern Höhe gefangen waren am Freitagabend drei Fahrgäste eines Fahrgeschäft in der Reutlinger Innenstadt. Gegen 20.30 Uhr blieb der auf dem Vorplatz der Stadthalle aufgestellte „Robotic Coaster“ der Firma BEC aufgrund eines technischen Defekts während des laufenden Betriebs plötzlich in Überkopflage stehen.

Vermisste Frau tot aufgefunden

14.39 Uhr: Was die Einsatzkräfte am Neckar zwischen Rottenburg und Bad Niedernau befürchtet hatten, ist nun zur Gewissheit geworden. Nach intensiver Suche mit Polizeihubschrauber, Tauchern und Dutzenden Feuerwehrleuten wurde die Seniorin, die seit dem Morgen in Bad Niedernau vermisst wurde, tot im Neckar aufgefunden (siehe 13.11 und 9.35 Uhr sowie 80-Jährige aus Bad Niedernau tot im Neckar gefunden).

Belästigung und Randale in der Tübinger Innenstadt

14.14 Uhr: Zu mehreren Einsätzen rund ums Lustnauer Tor in Tübingen rückte die Polizei am frühen Samstagmorgen aus. Gegen 0.30 Uhr wurde eine 16-Jährige im Alten Botanischen Garten (Bota) sexuell belästigt und anschließend ihre Begleiter verletzt. Später zerstörte ein unbekannter Täter ein Schaufenster am Lustnauer Tor und schließlich schlug in der Mühlstraße ein junger Mann einem anderen mit einer Flasche auf den Kopf.

Feuerwehr sucht den Neckar mit Tauchern ab

13.11 Uhr: Inzwischen konzentriert sich die Suche nach der vermissten Seniorin aus Bad Niendernau (siehe 9.35 Uhr) auf den Neckar ziwischen dem Niedernauer Wehr und dem Rottenburger Freibad. An mehreren Stellen suchen die Rettungskräfte Fluss und Ufer ab. Die Feuerwehr ist mit Dutzenden Leuten im Einsatz, unter anderem mit Booten und den Tauchern aus Reutlingen und Tübingen.

Kräftige Gewitter, Hagel und Starkregen im Südwesten

11.30 Uhr: Die Menschen im Südwesten müssen sich am Wochenende auf kräftige Gewitter und Unwetter einstellen. Am Samstag brauen sich ab dem späten Nachmittag teils schwere Gewitter im Süden des Landes zusammen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Meteorologen rechnen mit schweren Sturmböen bis zu 90 Kilometer pro Stunde. Zudem fallen bis zu drei Zentimeter große Hagelkörner und 30 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Am Abend können im Süden und Osten des Landes bis zu 60 Liter Regen pro Quadratmeter in wenigen Stunden fallen. In der Nacht zum Sonntag regnet und gewittert es weiter. Die Höchstwerte liegen bei 23 Grad im Bergland und 29 Grad im Nordosten des Landes. Auch am Sonntag rechnen die Meteorologen weiter mit vielen Wolken, Regen und Gewitter.

Abi in Corona-Zeiten

10.59 Uhr: Die Zeugnisse sind geschrieben, die Feste gefeiert: Die diesjährigen Tübinger Abiturienten sind durch. Es ist der erste Jahrgang, der die Oberstufe komplett unter Pandemiebedingungen durchlief. Mit den durchschnittlichen Prüfungsergebnissen sind die Schulleiterinnen und Schulleiter der fünf Tübinger Gymnasien unisono sehr zufrieden. Aber wo stehen die diesjährigen Abiturienten im Vergleich zu den Vor-Corona-Jahrgängen?

Marina Abramović: Werkschau in der Tübinger Kunsthalle

10.01 Uhr: Marina Abramović war am Freitag der Stargast bei der Eröffnung der Werkschau, die zum spektakulären Kunstereignis des Jahres werden könnte. Seit heute kann man - nach Online-Ticketbuchung - die Ausstellung „Marina Abramović. Jenes Selbst/Unser Selbst“ in der Tübinger Kunsthalle besuchen.

Hubschrauber über Rottenburg: Polizei sucht vermisste Seniorin

9.35 Uhr: Seit Samstagmorgen wird eine über 80-jähirge Frau aus Bad Niedernau vermisst. Laut einem Polizeisprecher hat die Frau offenbar in der Nacht ihr Wohnhaus in Bad Niedernau verlassen, was am Morgen bemerkt wurde. Die etwa 1,60 Meter große Frau hat graue Haare, ist schlecht zu Fuß, geht leicht gebückt und ist vermutlich mit einem Nachthemd und einem hellblauen Bademantel bekleidet. Die Polizei sucht seit Samstagmorgen mit einem Polizeihubschrauber den Bereich des Neckars zwischen Bad Niedernau und Rottenburg ab. Die Suche soll auch mit Hilfe eines sogenannten Mantrailer-Hundes fortgesetzt werden. Wer die Vermisste gesehen hat oder Hinweise auf ihren Aufenthaltsort hat, kann sich bei der Polizei in Rottenburg melden. Telefon: 07472 / 98010

Gigantischer Bedarf an Schwimmkursen

8.48 Uhr: Nach der coronabedingt langen Schließung der Hallenbäder ist das Interesse an Schwimmkursen für Kinder in Baden-Württemberg sehr groß. „Wir verzeichnen einen gigantischen Run“, sagte der Geschäftsführer des Schwimmverbandes Württemberg, Emanuel Vailakis. Schon vor der Corona-Pandemie habe es Wartelisten für Kurse gegeben, in denen die Kleinen zumindest ans Wasser gewöhnt werden. Ein Sofortprogramm von zwei Millionen Euro des Landes werde helfen, das Angebot aufzustocken und das dafür erforderliche Personal einzustellen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Delta trifft vor allem die jüngere Generation

8.06 Uhr: Die Corona-Neuinfektionen finden fast ausschließlich bei jüngeren Deutschen statt. Das geht aus Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Demnach liegt die Sieben-Tages-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner, zwar bundesweit bei 12,2, bei den Über-65-Jährigen aber lediglich bei 2, während Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren auf 32 kamen. Ein Grund dürfte sein, dass die Impfquote bei Jüngeren geringer ist als bei den Älteren. Zudem pflegen sie mehr soziale Kontakte als Ältere. Wozu das führen kann, zeigt England. Dort liegt die Inzidenz bei jungen Erwachsenen bei 1155. Insgesamt beträgt der Wert in Großbritannien 488. Der Berliner Virologe Christian Drosten zeigt sich deshalb „zunehmend besorgt über den Impffortschritt“ in Deutschland.

Regierung will sich KI-Park-Votum anschließen

7.21 Uhr: Heilbronn erhält den Zuschlag. Können sich Tübingen und Ulm trotzdem noch Hoffnung machen? Eine von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) berufene, international besetzte Jury hat schon vor Wochen eine klare Empfehlung für den Standort eines vom Land ausgelobten und mit 50 Millionen Euro geförderten Innovationsparks Künstliche Intelligenz ausgesprochen: Von zehn Jury-Mitgliedern votierten acht für Heilbronn. Danach herrschte lange Funkstille, nun aber will sich die Regierung dem Votum anschließen.

Atsui desu ne – es ist heiß!

6.30 Uhr: Leistungssport und Hitze – Szenen wie beim Bundesliga-Triathlon 2017 in Tübingen sind auch in Tokio gut möglich, wo Experten die heißesten Olympischen Spiele der Geschichte erwarten. Die beiden Tübinger Sportmediziner Andreas Nieß und Christine Kopp sind beim Kampf gegen die Hitze in Japan mittendrin.

Totale Erschöpfung nach dem Hitze-Triathlon. Archivbild: Ulmer

Deutlich besser geschützt

6.07 Uhr: Tübinger Forscher untersuchten, wie Corona bei Kindern wirkt. Ergebnis: Sie stecken sich seltener an, entwickeln weniger Symptome und bilden mehr Antikörper.

Spotlight auf Unbequemes

6.09 Uhr: Um ernste Themen ging es beim Tübinger Sommernachtskino am Donnerstagabend. Leser hatten beim Wunschfilm des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs klar für den Film „Spotlight“ gestimmt, der sich mit sexuellem Missbrauch und der Berichterstattung darüber befasst. Wie schwierig es ist, über sexualisierte Gewalt zu berichten, zeigt auch der Pflegetöchterfall aus dem Steinlachtal. Darüber sprachen im Vorprogramm der stellvertretende Tagblatt-Chefredakteur Ulrich Janßen und Redakteurin Jacqueline Schreil.

Infektionen, Inzidenzen und Mutanten

6.00 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Auch am Wochenende blicken wir zunächst mal auf die Corona-Zahlen vom Vortag:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 2
  • Gesamtfälle: 9446
  • 7-Tage-Inzidenz: 3,9 (-0,5)
  • Todesfälle: 183


Virusmutationen Kreis Tübingen

  • Alpha B.1.17 (GB): 2417
  • Beta B1.351 (SA): 4
  • Gamma P1 (Brasilianisch): 8
  • Delta B1.617.2 (Indisch): 43


Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 11
  • Gesamtfälle: 13.799
  • 7-Tage-Inzidenz: 10,8 (+2,8)
  • Todesfälle: 270

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

 

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App