Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Linke stellt Antrag gegen Gmelin

02.12.2017

Von sg

Die Linken-Fraktion im Tübinger Gemeinderat beantragt, Ex-Oberbürgermeister Hans Gmelin die Ehrenbürgerwürde abzuerkennen. „Es ist aus unserer Sicht nicht weiter tragbar, dass bei Scheef und Haering im Jahr 2013 gehandelt wurde, aber bei Hans Gmelin, der an Verbrechen des Nationalsozialismus beteiligt war, nicht“, sagte Fraktions-Vorsitzende Gerlinde Strasdeit: „Alle Fakten liegen auf dem Tisch.“ In seiner Position als Gesandtschaftsrat sei Gmelin 1942 an der „Endlösung der Judenfrage“ in der Slowakei beteiligt gewesen. Am 13. Juli 2017 wurden die wichtigsten Ergebnisse einer Forschungsarbeit im Gemeinderat erläutert.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+