Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübinger Geburten

Lieblingsnamen: Lina und Emma, Felix und Noah

2018 kamen in Tübingen 3582 Babys auf die Welt, darunter 836 Tübinger.

17.01.2019

Von slo

Ob dieses Neugeborene wohl auch Emma heißt? 32 Mal vergaben Tübinger Eltern vergangenes Jahr diesen Vornamen: Damit ist Emma der häufigste Name unter allen 2018 in Tübingen geborenen Babys. Symbolbild: freepeoplea - fotolia.com

Nach den vorläufigen Zahlen sind im vergangenen Jahr 397 Mädchen und 439 Jungen mit Wohnsitz in Tübingen zur Welt gekommen. Das sind 24 Mädchenweniger und fünf Jungen mehr als im Vorjahr. Damit gibt es in Tübingen erneut einen deutlichen Geburtenüberschuss: Es gab 204 mehr Geburten als Sterbefälle (632). Unter den Neugeborenen waren auch zwölf Zwillingspaare. Die deutsche Staatsangehörigkeit haben 719 der Kinder (86 Prozent).

Der beliebteste Mädchenname bei den Tübingerinnen und Tübingern im Jahr 2018 war Lina: Acht Mädchen erhielten diesen Vornamen. Ebenfalls hoch im Kurs standen Emma, Amelie, Hannah, Laura und Pia (je sechs Mal). Im Vorjahr war Anna der beliebteste Mädchenname. Und bundesweit liegt Emma vor Mia und Hanna an der Spitze.

Bei den Jungen sind Felix und Maximilian in Tübingen die Spitzenreiter, die beiden Namen wurden jeweils zehn Mal vergeben. Es folgen David (neun Mal) sowie Anton, Theo und Oskar (je sieben Mal). Der beliebteste Jungenname im Jahr 2017 war Noah. Bundesweit liegt Ben an der Spitze. Felix landet auf Platz 9 und Maximilian taucht unter den beliebtesten zehn Namen nicht auf.

458 Tübinger Babys erhielten zwei Vornamen. Drei Vornamen gab es für 41 und vier Vornamen für vier Neugeborene. Die meisten der Kinder wurden auch in Tübingen geboren (745). Weitere Geburtsorte waren Filderstadt, Reutlingen und Herrenberg.

2018 hat das Tübinger Standesamt 3582 Geburten beurkundet – zwei Geburten mehr als im vergangenen Jahr. Dabei handelt es sich überwiegend um Geburten in der Tübinger Frauenklinik. Neben den Müttern aus Tübingen und dem Landkreis gibt es durch die Universitätsklinik einen weiten Einzugsbereich. Die beliebtesten fünf Namen aller 2018 in Tübingen geborenen Mädchen waren Emma (32) und Sophia (28), gefolgt von Lina (27), Emilia und Marie (jeweils 23).   Spitzenreiter  bei den Jungen war Felix (30), gefolgt von David (29), Ben (28), Noah (27) und Leon (26).

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2019, 22:30 Uhr
Aktualisiert:
17. Januar 2019, 22:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 22:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+