Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Leichtathletik: Am Sonntag ist der 40. Nikolauslauf
Gleich kommen sie: Vordem Feld der Nikolaufläufer radelt auch in diesem Jahr wieder der RV Pfeil. Archivbild: Rippmann
So viele rannten noch nie mit

Leichtathletik: Am Sonntag ist der 40. Nikolauslauf

Der Nikolauslauf feiert ein kleines Jubiläum – und eine Premiere: Den Startschuss der 40. Auflage des Halbmarathon-Klassikers am Sonntag um 10 Uhr gibt erstmals die Tübinger Sport- und Kulturbürgermeisterin Christine Arbogast ab.

03.12.2015
  • hdl

Tübingen. So viele rannten noch nie mit: 3400 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet. Nachdem im letzten Jahr kein Weg an Arne Gabius vorbeiführte, dürfte es bei den Männern dieses Mal spannend werden beim Kampf um den Sieg: hier tummeln sich einige schnelle Athleten. Christoph Dreser, Simon Friedrich, Michael Schramm und Lorenz Baum (alle LAV Stadtwerke Tübingen) haben mit Boris Rein, Peter Obenauer, Demian Werminghausen (alle Intersport Räpple) oder auch Jens Ziganke (SV Reichenau) mächtig Konkurrenz. Der SV Ohmenhausen reist mit einem starken Team an. Der Vorjahreszweite Marcus Schöfisch fehlt dagegen, der Wochenenddienst bei der Polizei ruft. Bei den Frauen gehört die Vorjahres-Siegerin Anaïs Sabrié (LAV Stadtwerke Tübingen) neben der Vorjahresdritten Nora Kusterer (SV Oberkollbach) zu den Favoritinnen.

Das größte Team stellt der Lauftreff Therme aus Böblingen mit 61 Teilnehmern, es folgen AOK (51), die LG Steinlach (47) und Allianz (37) Post-SV (79) und LAV Tübingen (35) haben zusammen 114 Läufer gemeldet. 900 angemeldete Frauen sind Rekord; das Durchschnittsalter aller Läufer beträgt wie 2014 erneut 41 Jahre.

Wie immer findet in der Dietrich-Bonhoeffer Kirche von 9 Uhr bis 9.20 Uhr eine Andacht statt, dann geht der Nikolaus mit der Renn-Gemeinde auf die Strecke. Drei Startblöcke á rund 1000 Läuferinnen und Läufer werden mit Abständen von exakt 180 Sekunden auf die Strecke geschickt, um das Feld zu entzerren.

Läufermesse am Samstag, kostenlose Anreise am Sonntag

250 Ehrenamtliche vom Post-SV stemmen die Organisation, dazu helfen eine GSS-Schulklasse als Streckenposten, der TSV Hagelloch (am Bogentor) und Radler des RV Pfeil.Das Team von Norbert Wellhäuser hat die Strecke präpariert, auch Waldwege sind befestigt. Persönliche Bestzeiten dürften purzeln – zumal die Prognosen Plusgrade verheißen. Im Schnee rannten die Nikolausläufer zuletzt vor drei Jahren. Die Anwohner wurden mit Flyern informiert, dank des Sponsorings der Stadtwerke haben die Organisatoren ein Rezept gegen die Parknot: Angemeldete Teilnehmer reisen kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Bei der Läufermesse am Samstag ab 14 Uhr in der GSS-Halle können die Startunterlagen abgeholt werden. Am Sonntag öffnet die Halle um 7.30 Uhr. Nachmeldungen sind nicht möglich, auf der Seite www.nikolauslauf-tuebingen.de gibt es im Gästebuch aber eine Tauschbörse.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2015, 18:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular