Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
An der Bästenhardtschule läuft ein Praxis-Projekt der Handwerkskammer – Firmen gesucht

Lehrstellenführer noch verbessern

Beruf, Ausbildung und Zukunft, kurz „BAZ“, nennt sich ein Projekt der Handwerkskammer Reutlingen, mit dem in Bästenhardt und an vier weiteren Schulen der Region Hauptschülern der Einstieg in die Arbeitswelt erleichtert werden soll.

18.07.2009
  • Ernst Bauer

<strong>Bästenhardt.</strong> Für die Schule selber ist es auf jeden Fall eine Erleichterung, sagte gestern beim Pressegespräch Rektor Peter Ammann. Denn bei dem Projekt mischt auch die städtische Wirtschaftsförderung und das Weiterbildungsnetzwerk „Trewira“ mit. Und Lehrer, so bestätigte Erich Saur, tun sich auf der anderen Seite oft schwer, Firmen zu finden, die für Hauptschüler Praktikumsplätze anbieten. Hier könnte laut Saur auch der Mössinger Lehrstellenführer noch verbessert werden – bei den angebotenen Plätzen stehe meist nicht dabei, „worum es da geht“.

Die Bästenhardtschule hat seit vier Jahren eine neue Berufswegekonzeption. Doch als „Schule am Rand“, so Rektor Ammann, finde man ganz wenig Zugänge zu Handel und Gewerbe. Auch wenn das Gewerbegebiet Riethäcker mit Aldi und Obi direkt vor der Schulhaustür liegt. Das reiche „bei weitem nicht, unsere Schüler mit Ausbildungsplätzen zu versorgen“, erklärte Ammann. Ziel sei deshalb, einen Pool von Handwerksbetrieben und Firmen „bis Tübingen runter“ zu gewinnen.

Man wolle Schüler „frühzeitig in Betriebe und Werkstätten hineinbringen“, die Chancen für Hauptschüler/innen auf dem Markt der Ausbildungsplätze erhöhen, so umriss Michael Krogull von der Handwerkskammer das Hauptziel des BAZ-Projekts, das seit Anfang des Jahres an der Bästenhardtschule läuft – und noch bis Ende 2010. Es wird vom Land und dem Europäischen Sozialfonds unterstützt und auch vom Talheimer Verlag sowie dem Kreisjugendring Zollern-Alb begleitet.

Schwerpunkte sind Praxiswerkstätten ab Jahrgangsstufe 7 und Internet-Training vor allem zur Online-Bewerbung. Hier haben Schüler der Klasse 8 bereits ein „Blended Learning“ hinter sich, berichtete Hanne Bohn, und „wirklich mal gelernt, wie eine Online-Bewerbung auszuschauen hat“. Die Klasse 7 besuchte das überbetriebliche Ausbildungszentrum in Friedrichshafen. „Man darf sich nicht nur auf fünf Modeberufe konzentrieren“, sagt Klassenlehrer Saur. „Langfristig ist es wichtig, dass wir eine Vielzahl von regionalen Betrieben gewinnen“, so Krogull, „dass eine lebendige Kooperation Schule-Wirtschaft entsteht.“ Dadurch ergebe sich eine „gegenseitige Win-Win-Situation“.

Lehrstellenführer noch verbessern
Erste Einblicke in die Arbeitswelt: Besuch der Klasse 7 der Bästenhardtschule im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer in Friedrichshafen. Privatbild

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.07.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen M&ouml;ssingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular