Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Urteil

Lebenslange Haft nach Hammermord

31-Jähriger hat aus Habgier eine Seniorin getötet. Das Landgericht stellt besondere Schwere der Schuld fest.

17.08.2019

Von LSW

Das Landgericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Foto: Maijan Murat/dpa

Stuttgart. Weil ein 31-Jähriger eine Seniorin aus Habgier getötet hat, ist er zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Stuttgarter Landgericht sah es als erwiesen an, dass der Mann mit Hammer und einem Taschenmesser bewaffnet bei der Frau in Neuhausen/Fildern (Kreis Esslingen) klingelte, sie ermordete und dann ihre Bankkarte klaute.

Zugleich stellte die Schwurgerichtskammer die besondere Schwere der Schuld fest, wie ein Sprecher am Freitag sagte. Damit ist eine Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen, berichtete gestern die Stuttgarter Zeitung. Mit dem Urteil entsprach das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung plädierte hingegen auf eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Der Mann soll laut Anklage Anfang September 2018 abends bei der 84-Jährigen geklingelt haben. Nachdem diese ihm geöffnet hatte, habe er ohne Vorwarnung mit einem mitgebrachten Maurerhammer auf ihren Kopf eingeschlagen. Auch nachdem diese schon am Boden lag, soll er noch mindestens zehnmal zugeschlagen haben. Der Mann habe die Frau allerdings auch noch in den Hals gestochen. Der Versuch, mit der Bankkarte Geld abzuheben, scheiterte. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
17. August 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. August 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+