Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Landtag diskutiert über Novellierung der Bauordnung

Die umstrittene Reform der Landesbauordnung sowie die Zukunft des Einzelhandels sind heute in Stuttgart Themen der Landtagssitzung.

19.07.2018

Von dpa/lsw

Abgeordnete des Landtags von Baden-Württemberg sitzen im Plenum. Foto: Sina Schuldt/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Der Opposition dauert die Überarbeitung der Bauvorschriften zu lange. Grün-Schwarz streitet sich seit Monaten über das Thema. Eine Sprecherin des zuständigen Wirtschaftsministeriums sagte: «Wir arbeiten mit Hochdruck daran, eine gemeinsame Lösung und eine kompromissfähige Ausgestaltung der Landesbauordnung zu erreichen, um das Bauen zu erleichtern und zu beschleunigen.»

Beim Thema Handel geht es vor allem um die Frage, wie sich die Branche auf die zunehmenden Herausforderungen durch die Digitalisierung einstellen kann. Deshalb wurde vom Wirtschaftsministerium die Arbeitsgruppe «Handel 2030» eingesetzt. Der Einzelhandel ist den Angaben zufolge mit 44 500 Unternehmen und 576 000 Beschäftigten eine der wichtigsten und vor allem beschäftigungsintensivsten Branchen im Land.

Ferner befassen sich die Abgeordneten auch mit ihrer eigenen Altersversorgung. Das Thema hatte in der Vergangenheit für hitzige Diskussionen gesorgt. Daraufhin hatte eine unabhängige Kommission im Auftrag des Landtags Vorschläge zur Altersversorgung der Abgeordneten erarbeitet.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2018, 06:51 Uhr
Aktualisiert:
19. Juli 2018, 02:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2018, 02:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+