Kreis Reutlingen

Landratsamt verschiebt eigene Corona-Allgemeinverfügung

Der Landkreis Reutlingen will nach Überschrieten der kritischen Marke von 50 Corona-Infizierten je 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen auf eine eigene Allgemeinverfügung zur Eindämmung verzichten und zunächst die Wirkung der neuen landesweiten Corona-Verordnung abwarten.

18.10.2020

Von ST

Das Landesgesundheitsamt hat dem Landratsamt Reutlingen am Samstagabend mitgeteilt, dass mit einem Wert von 51,2 die kritische 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Kreis Reutlingen überschritten wurde.Mit Überschreitung des Grenzwertes sollen nun weitere Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft treten. Noch am Samstagabend habe das Landratsamt Reutlingen e...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2020, 16:00 Uhr
Aktualisiert:
18. Oktober 2020, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2020, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App