Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Landesmuseum Württemberg: Die Magie des Schwertes entdecken

Um das Schwert ranken viele Legenden, nicht nur als Waffe, sondern auch als Statussymbol.

11.10.2018

Von dpa/lsw

Ein Schwert hängt in der Sonderausstellung "Faszination Schwert" vor einem Schaubild und einer Videoprojektion. Foto: Marijan Murat dpa/lsw

Stuttgart. Dieser ungebrochenen Begeisterung möchte das Landesmuseum Württemberg mit der Sonderausstellung «Faszination Schwert» auf den Grund gehen, hieß es am Donnerstag im Museum. Prunkstück der Ausstellung sei das original württembergische Herzogschwert, das Eberhard im Bart im 15. Jahrhundert bei seiner Ernennung zum Herzog erhielt.

Erstmals in Deutschland widme man sich der rund 4000 Jahre Geschichte des Schwertes in Mitteleuropa - in der Bronzezeit vor allem als Tötungswaffe genutzt über das Schwert als Symbol der Macht und des Rechts bis in die Popkultur etwa bei «Star Wars» und «Game of Thrones». Dabei stehe das Schwert immer stellvertretend für Gerechtigkeit und fungiere als ultimative Waffe gegen Gut und Böse.

Ausgestellt werden rund 340 Exponate, die vom 13. Oktober bis zum 28. April 2019 erkundet werden dürfen. Besucher können sich an verschiedenen Stationen auch selbst in den Adelsstand erheben, den virtuellen Schwertkampf üben oder das Schwert «Excalibur» aus dem Stein ziehen. Zum Eröffnungswochenende ist der Eintritt zur Ausstellung mit öffentlichen Führungen, Fechtpräsentationen und Schnupperkursen zum Thema Schwertfechten frei.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2018, 19:06 Uhr
Aktualisiert:
11. Oktober 2018, 18:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2018, 18:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+