Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruhe

Landeskirche und Diakonie in Baden gegen Asylpaket II

Landeskirche und Diakonie in Baden haben sich gegen das geplante Asylpaket II ausgesprochen.

18.02.2016

Von dpa/lsw

Karlsruhe. Die Regelungen, die unter anderem den Familiennachzug betreffen, verstoßen nach Ansicht der beiden evangelischen Institutionen gegen die Menschenrechte und gegen EU- und Verfassungsrecht. Familiennachzug erscheine kurzfristig vielleicht als belastend, erleichtere langfristig aber die Integration, teilte Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh am Donnerstag in Karlsruhe mit. Der Vorstandschef des Diakonischen Werks, Urs Keller, warf der Politik vor, sich auf dem Rücken von Menschen zu profilieren.

Das Asylpaket II sieht unter anderem vor, dass für eine bestimmte Flüchtlingsgruppe der Familiennachzug für einen Zeitraum von zwei Jahren ausgesetzt wird. Es geht um Menschen die sich nicht auf das Grundrecht auf Asyl berufen können und auch keinen Schutzstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention genießen, aber dennoch nicht heimgeschickt werden, weil ihnen dort zum Beispiel Folter oder Todesstrafe drohen.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2016, 11:48 Uhr
Aktualisiert:
18. Februar 2016, 11:45 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2016, 11:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+