Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lahr

Landesgartenschau in Lahr erwartet eine Million Besucher

Zur Landesgartenschau in Lahr (Ortenaukreis) erwarten die Organisatoren rund eine Million Besucher.

06.04.2018

Von dpa/lsw

Die Nachbildung einer Krake liegt auf dem Landesgartenschaugelände. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw

Lahr. Die Vorbereitungen gehen in die entscheidende Phase, sagten die Geschäftsführer Ulrike Karl und Tobias de Haen der Deutschen Presse-Agentur. Für die Gartenschau sei in drei Jahren Bauzeit ein 38 Hektar großes Gelände entstanden. An 186 Tagen werde es dort rund 4000 Veranstaltungen geben. Die Schau wird am 12. April eröffnet, sie dauert bis Mitte Oktober. Sie bestehe aus drei großen Parkanlagen, zu denen unter anderem ein großer See sowie eine Sporthalle gehören.

Die Gartenschau werde auf gute Besucherresonanz stoßen, sagte Agrarminister Peter Hauk (CDU). Zudem diene sie Lahr als wichtiges Instrument der Stadtentwicklung. Es seien neue Grün- und Freizeitanlagen entstanden, die auch nach Ende der Gartenschau bestehen bleiben werden. Die Stadt am Oberrhein werde damit langfristig von der landesweiten Gartenschau profitieren.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2018, 08:41 Uhr
Aktualisiert:
6. April 2018, 06:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. April 2018, 06:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+