Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Land plant 2000 öffentliche Ladesäulen für E-Autos bis 2020

Grün-Schwarz forciert den Ausbau der Stromtankstellen im Südwesten.

24.03.2017

Von dpa/lsw

Ladestelle für Elektrofahrzeuge. Foto: Stefan Puchner/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Bis zum Jahr 2020 soll ein flächendeckendes öffentliches Netz von Ladesäulen für Elektroautos aufgebaut werden, wie aus dem Entwurf für eine Kabinettsvorlage hervorgeht. Es solle aus etwa 2000 neuen Säulen für je zwei Autos entstehen. Mit dem Thema werde sich die Ministerrunde bei einem ihrer nächsten Treffen befassen, sagte ein Regierungssprecher in Stuttgart. Das Land will weitere zehn Millionen Euro bereitstellen, wie die Regierungsfraktionen von Grünen und CDU mitteilten. Eine Ladesäule mit Anschluss koste zwischen 5000 und 100 000 Euro, je nach Ausstattung und Leistung, erklärte das Verkehrsministerium. Aktuell gebe es 577 Säulen im Land.

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2017, 07:15 Uhr
Aktualisiert:
24. März 2017, 06:11 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. März 2017, 06:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+