Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Land investiert 133 Millionen Euro in den Breitbandausbau

Um die Digitalisierung voranzutreiben, hat das Land Baden-Württemberg im vergangenen Jahr 133 Millionen Euro in den Ausbau des schnellen Internets gesteckt.

03.01.2018

Von dpa/lsw

Thomas Strobl (CDU) spricht während einer Regierungspressekonferenz. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Das teilte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch in Stuttgart mit. Es seien 551 Ausbaumaßnahmen unterstützt worden. «Die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet ist das Zukunftsthema und Voraussetzung für das Gelingen der Digitalisierung», sagte er. Normalerweise ist es die Aufgabe der privaten Telekommunikationsunternehmen, für den Ausbau der Netze zu sorgen. Wo diese nicht investieren, kommt die staatliche Unterstützung ins Spiel. Davon profitieren oft ländlich geprägte Gebiete.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2018, 12:12 Uhr
Aktualisiert:
3. Januar 2018, 11:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Januar 2018, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+