Tübingen · Zuschuss

Land gibt mehr als 3 Millionen Euro für den Städtebau

Das Land Baden-Württemberg unterstützt den Städtebau in Tübingen in diesem Jahr mit mehr als 3 Millionen Euro, aus dem Förderprogramm ÖPNV fließen weitere 281.000 Euro nach Tübingen.

06.04.2020

Von ST

Rund um den Europaplatz wird fleißig gebaut. Archivbild: Anne Faden

Rund um den Europaplatz wird fleißig gebaut. Archivbild: Anne Faden

„Bund und Land bewilligen uns für Zukunftsvorhaben mehr Investitionsmittel als üblich. Das ist die richtige Antwort auf die Corona-Krise und zeigt Perspektiven für die Zeit danach auf“, wird Oberbürgermeister Boris Palmer in einer städtischen Pressemitteilung zitiert.

Demnach sind im Rahmen der Städtebauförderung für das Jahr 2020 1,5 Millionen Euro für den Umbau des südlichen Stadtzentrums vorgesehen. Sie kommen den Bauarbeiten rund um den Europaplatz sowie der Unterstützung privater Modernisierungsmaßnahmen zugute. Weitere 1,533 Millionen Euro fließen für den Bau der Kindertagesstätte im Bildungshaus Winkelwiese, das Kita und Grundschule unter einem Dach vereint. Die Planung für das Bildungshaus wird nach einem Hochbauwettbewerb derzeit weiter vorangetrieben. Im Rahmen des Förderprogramms ÖPNV für die Jahre 2020 bis 2024 ist eine Projektförderung von 281.000 Euro für den Bau einer Buswendeschleife im Vogelbeerweg auf Waldhäuser-Ost vorgesehen.

Zum Artikel

Erstellt:
06.04.2020, 14:15 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 26sec
zuletzt aktualisiert: 06.04.2020, 14:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App