Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Lallanas Tor beruhigt die Nerven
Adam Lallana (links, gegen den Skrtel) sorgte für Englands schwer erkämpften 1:0-Sieg gegen die Slowakei. Foto: afp
England zittert sich zum 1:0 in der Slowakei – Polen rutscht aus

Lallanas Tor beruhigt die Nerven

Sam Allardyce hat in der WM-Qualifikation mit einem 1:0-Sieg in der Slowakei ein gutes Debüt als Trainer des englischen Nationalteams gefeiert.

05.09.2016
  • DPA

Trnava. Sam Allardyce hat ein erfolgreiches Debüt als Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft gefeiert. In der WM-Qualifikation gewann England dank eines Treffers von Adam Lallana in der Nachspielzeit (90.+5) 1:0 (0:0) in der Slowakei. England hatte zuvor mehr als 30 Minuten in Überzahl gespielt, weil Martin Skrtel in der 57. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Im Parallelspiel der Staffel F trennten sich Litauen und Slowenien 2:2 (2:0).

Im ersten Spiel der englischen Nationalmannschaft seit dem Achtelfinal-Aus bei der Europameisterschaft in Frankreich ließ Allardyce acht Spieler von Beginn an auflaufen, die beim 1:2 gegen Island in der Startelf standen. Auch Torwart Joe Hart, der gerade von Manchester City zum FC Turin gewechselt ist und in dieser Saison noch kein Ligaspiel bestritten hat, bekam das Vertrauen des Trainers. Hart hatte allerdings wenig zu tun.

Mannschaftskapitän Wayne Rooney überholte mit seinem 116. Länderspiel David Beckham als Feldspieler mit den meisten Einsätzen für England. Nur Torwart Peter Shilton hat noch häufiger (125) für die „Three Lions“ gespielt als der 30-jährige Rooney, der vor kurzem angekündigt hat, dass er seine Karriere in der Nationalmannschaft nach der WM beenden will.

Die polnische Nationalmannschaft um Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski hat sich zum Auftakt der Qualifikation einen Ausrutscher geleistet. Die Polen gaben eine 2:0-Führung gegen Kasachstan aus der Hand und kamen nur zu einem 2:2 (2:0). Bartosz Kapustka (9.) und Lewandowski (35.) hatten zunächst für den EM-Viertelfinalisten, der erst am Europameister Portugal scheiterte, getroffen, Sergej Chischnitschenko (51., 58.) erzielte aber mit einem Doppelpack noch den Ausgleich. Polens nächster Gruppengegner ist am 8. Oktober die dänische Auswahl, die am Sonntag ihr erstes Spiel gegen Armenien mit 1:0 (1:0) gewann.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.09.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tobias Zug über die Ablösesumme von Thilo Kehrer Kämpfen um die Krümel vom Kuchen aus Paris
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular