Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Lärmgeplagte Anwohner wollen klagen
In der Heidelberger Altstadt sitzt man gemütlich. Foto: Glacyer/Shutterstock.com
Nachtleben

Lärmgeplagte Anwohner wollen klagen

Heidelberg hat neue Sperrzeiten beschlossen. Der Stadt steht jetzt wohl ein neuer Prozess bevor.

26.07.2018
  • WOLFGANG RISCH

Heidelberg. Die neue Sperrzeitenregelung für Kneipen und Bars in der östlichen Heidelberger Altstadt wird wahrscheinlich erneut vor Gericht landen. Wie gestern kurz berichtet, sieht die jetzt beschlossene Verordnung ein Ende des Ausschanks in den Nächten von Montag bis Donnerstag um ein Uhr, freitags um drei Uhr morgens und von Freitag auf Samstag und Samstag und Sonntag um vier Uhr vor. Die Stadtverwaltung hatte für eine Sperrzeit von ein Uhr an plädiert, lediglich am Wochenende sollte bis drei Uhr geöffnet sein dürfen. 22 Stadträte votierten für den CDU-Antrag, 19 dagegen, vier enthielten sich.

Seine Mandanten, 30 Bewohner der lärmgeplagten Gebiete, sähen sich gezwungen, vor Gericht strengere Sperrzeiten durchzusetzen, teilte der Karlsruher Rechtsanwalt Werner Finger mit. „Die Klage zum Verwaltungsgericht Karlsruhe wird in Kürze eingereicht.“

Ende 2016 hatte sich der Gemeinderat schon einmal über die Bedenken des Rathauses hinweggesetzt und Sperrzeiten für die Lokale in der Altstadt beschlossen, die der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg Ende März 2018 kippte. Tenor des Urteils: Die Nachtruhe der Bevölkerung sei schutzwürdiger als die „Belange der Touristen und Gastronomen“. Nun haben die Städteräte mit dieser knappen Mehrheit erneut Sperrzeiten verabschiedet, die sich nur von Montag bis Donnerstag von der vom VGH beanstandeten Regelung unterscheiden.

Jetzt müsse man sehen, „ob das Verwaltungsgericht das für ausreichend hält, oder ob es uns strengere Sperrzeiten vorschreibt“, kommentierte Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) gestern den Beschluss von Dienstagabend. Der OB zeigte sich gestern enttäuscht: „Ich halte diese Regelung nicht für ausreichend, um den Interessen der Altstadt-Bewohner gerecht zu werden. Aber das ist meine persönliche Einschätzung. Wir setzen die beschlossenen Maßnahmen so schnell wie möglich um.“ Wolfgang Risch (mit dpa)

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.07.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular