Karlsruhe

Labor für antiquierte Videosysteme: Beuys und Ono dabei

Immer wieder stößt Videorestauratorin Dorcas Müller bei ihrer Arbeit auf Prominente.

10.09.2021

Von dpa

Dorcas Müller, Leiterin des Labor für antiquierte Videosysteme beim Zentrum für Kunst und Medien (ZKM). Foto: Uli Deck/dpa

Karlsruhe. Anlässlich des 100. Geburtstags von Joseph Beuys in diesem Jahr haben die Fachleute am Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) Material von und mit dem Künstler digitalisiert. Da läuft der Meister schonmal klein und in schwarz-weiß beim Aufbau einer Schau über den Bildschirm.

Aber auch spektakuläre Funde seien schon bei der Sichtung im ZKM-Labor für antiquierte Videosysteme aufgetaucht, erzählte Müller. So sei etwa John Lennon bei einer Performance seiner Frau Yoko Ono zu sehen gewesen. Wegen offener Rechtsfragen sei die Aufnahme bis heute nicht gezeigt worden. Auch Aufzeichnungen eines Konzerts der Sängerin Nico in der Berliner Nationalgalerie habe sie schon gefunden, sagte Müller. „Jahrelang hieß es, es gab davon keinen Mitschnitt.“

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2021, 06:05 Uhr
Aktualisiert:
10. September 2021, 08:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. September 2021, 08:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App