Internet

LTE-Hotspot und Handy als Wlan-Router

Was zu Hause funktioniert, wünschen sich viele auch im Auto: Ordentlichen Empfang. Das lässt sich machen.

26.09.2020

Von -

Das Handy als Router für alle anderen: Vorne an der Windschutzscheibe funktioniert es am besten. Foto: Christin Klose/dpa

-. Auch im Wagen wollen viele Menschen eine gute Internetverbindung haben. Das ist auf mehrere Weisen möglich.

Es gibt gute Gründe, um im Auto ordentlich mit dem Internet verbunden zu sein. Und sei es nur das Streamen von Filmen und Musik auf der Fahrt in den Urlaub. Wehe, wenn das nicht ruckelfrei läuft.

Das liegt dann meist an der Art und Weise, wie das Internet ins Auto kommt und dort verteilt wird. „Grundsätzlich sind wir vom Smartphone sicherlich verwöhnt“, sagt Holger Ippen von der „Auto Zeitung“. „Im Auto geht das auch, da funktioniert die Internetanbindung in der Regel mit den On-Board-Lösungen der Hersteller am besten.“

Hierbei werden eine im Auto integrierte SIM-Karte und auch die fahrzeugeigene Antenne genutzt, was den Empfang deutlich verbessere. Auch ein Wlan-Netz fürs Auto ist über eine weitere integrierte SIM möglich, doch nicht bei jedem Autohersteller.

Eine andere Möglichkeit ist ein mobiler LTE-Hotspot. „Die werden zum Beispiel am Zigarettenanzünder angeschlossen und funktionieren wie ein kleiner Router“, sagt Ippen. Bestückt mit einer SIM-Karte, schaffen die Mini-Router oft bis zu 150 Mbit/s und liefern Internet an bis zu zehn Geräte aus.

Im Gegensatz zum integrierten System muss der Nutzer bei dieser Lösung mit Extra-Kabelage im Innenraum leben. Ein weiterer Nachteil sei, dass es kaum möglich ist, den Empfang zu verbessern, sagt Ippen. Gleiches gilt auch für die Nutzung des eigenen Smartphones als Hotspot.

Wer das Handy als Hotspot nutzt, sollte es daher im Innenraum optimal positionieren. „Den besten Empfang haben Smartphones, wenn sie vorne im Bereich des Armaturenbretts, direkt unter der Winschutzscheibe platziert werden“, sagt Peter Richert, Kommunikationstechnik-Professor an der Fachhochschule Münster. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
26. September 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. September 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App