Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Schwitzkasten-Elf der Woche:

Kunstschützen unter sich

Tore satt gab es am Wochenende auf den Sportplätzen im Kreis. In unserer Auswahl finden sich deshalb etliche Kunstschützen.

02.12.2019

Von Hansjörg Lösel

Sonderlob vom Trainer gab es für Timo Prokopp (links, SG Poltingen / Pfäffingen) nach dem 4:2 gege den TSV Hagelloch.Bild: Ulmer

Nummer 1: Stefan Ruckaberle (TSV Altingen). Der Keeper hielt in Bodelshausen einen Punkt fest, parierte beim 0:0 selbst einen Strafstoß.

Nummer 2: Rene Hirschka (FC Rottenburg). Beinahe hätte Rottenburg in Böblingen gepunktet. Das zwischenzeitliche 1:1 erzielte der FCR-Abwehrchef, als er am Trikot gezogen und gehalten wurde, den Ball aber im Fallen über die Linie bugsierte. „Ein typischer Hirschka“, sagte Trainer Frank Eberle.

Nummer 3 Jascha Faiss (TuS Ergenzingen). Besorgte den „Lucky Punch“ für den Bezirksligisten beim 1:0 gegen Vollmaringen.

Nummer 4 Björn Straub (SV Hirrlingen). Selbst die Gegner vom TSV Ofterdingen gerieten ins Schwärmen nach Straubs Fallrückzieher zum 1:1. „Ein richtiges Traumtor“, sagte TSV-Trainer Dominik Laur.

Nummer 5 Tobias Kaufeld (SV Wachendorf). Bewies Nervenstärke gegen Vöhringen, als er einen Strafstoß verwandelte – doch der Schiedsrichter verlangte eine Wiederholung. Kaufeld verwandelte auch im zweiten Anlauf und erzielte noch einen weiteren Treffer zum 3:1 des Bezirksligisten.

Nummer 6 Mike Kittel (TGV Entringen). Der A-Liga-Aufsteiger überraschte beim 4:1 in Lustnau. Und Mike Kittel den gegnerischen Keeper mit einem Weitschuss von der Mittellinie zum 3:1.

Nummer 7 Mario Martin (TSV Dettingen). Der A-Liga-Spitzenreiter bleibt souverän vorn. Martin traf doppelt beim 3:0 gegen Dußlingen.

Nummer 8 Jürgen Mössmer (Young Boys Reutlingen). Der Ex-Profi hat nix verlernt, wie er mit einem Freistoß in den Winkel gegen den TV Derendingen bewies.

Nummer 9 Franky Schwab (SSV Rübgarten). Rübgarten verpasste dem ungeschlagenen A-Liga-Spitzenreiter Riederich die erste Niederlage. Schwab verwandelte dabei gleich zwei Freistöße.

Nummer 10 Timo Prokopp (SGM Poltringen/Pfäffingen). Der Zehner machte den Unterschied: Prokopp bereitete beim 4:2 gegen Hagelloch drei Treffer vor und schoss eines selbst.

Nummer 11 Igor Sostaric (TSV Hagelloch). Verwandelte in Pfäffingen einen Eckball direkt.

Mach mit bei der Jury!

In der Jury für die Schwitzkasten-Elf des Tages sitzen die Mitarbeiter der TAGBLATT-Sportredaktion – und du! Schickt uns eure Vorschläge an sport@tagblatt.de, über facebook.com/Tagblattsport oder ruft an: 07071 934 343.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2019, 12:50 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2019, 12:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2019, 12:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+