Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
BIBERACH

Kripo stellt Rauschgift im Wert von 120.000 Euro sicher

(tol). Biberacher Rauschgiftermittler haben bei zwei im Landkreis Biberach wohnhaften Männern im Alter von 19 und 21 Jahren 40 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Das ist die größte jemals im Landkreis Biberach sichergestellte Drogenmenge, so die Statistik der Polizei. Der Großhandelspreis beträgt rund 120.000 Euro. Gegen die beiden Hauptbeschuldigten wurden Haftbefehle erlassen.

02.03.2007

Die Ermittlungen der Polizei hatten sich zunächst gegen die örtliche Drogenszene und dabei um den Klein- beziehungsweise mittleren Handel gedreht. Bei einer Serie von Durchsuchungen in Biberach und Ochsenhausen entdeckten die Beamten dann im Raum Ochsenhausen bei einem 19-Jährigen aus dem ehemaligen Jugoslawien mehr als 500 Gramm Marihuana.

Bei weiteren Nachforschungen nahmen die Beamten einen 21-Jährigen aus der ehemaligen Sowjetunion ins Visier. Der in Ummendorf wohnende Mann entpuppte sich dann als Dreh- und Angelpunkt großer Drogengeschäfte. Er hatte in seiner Einzimmerwohnung die Rekordmenge von 40 Kilogramm Marihuana deponiert.

Das zu Platten gepresste Rauschgift steckte zum großen Teil in Postpaketen. Der Mann wurde festgenommen. Doch dann kam der zunächst als "kleiner Fisch" betrachtete 19-Jährige nach dem mächtigen Drogenfund erneut ins Visier der Fahnder. Ihn nahmen sie am späten Donnerstag im Raum Ochsenhausen fest.

Die beiden Hauptbeschuldigten schweigen sich bislang weitgehend aus. Jetzt konzentriert sich die Kriminalpolizei auf die Herkunft der Drogen, auf den Transportweg und die Transportart sowie auf die Hinterleute und Lieferanten. Fest steht, dass die beiden 19- und 21-Jährigen stärker in den örtlichen Drogenhandel verwickelt waren, als bislang angenommen. Auch mögliche örtliche Abnehmerkreise will die Polizei nun ausfindig machen.

Kripo stellt Rauschgift im Wert von 120.000 Euro sicher
Rund 40 Kilogramm Marihuana - kein schlechter Fund der Polizei.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.03.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Walddorfhäslach Bullenbank ist geöffnet
Kreis Tübingen Keine Ausfahrt Bullenbank

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular