Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strategiedialog Automobilwirtschaft

Kretschmann will «ökonomisch erfolgreiches Mobilitätsland»

Der zweite «Strategiedialog Automobilwirtschaft» am Freitag in Stuttgart hat erste Projekte hervorgebracht - darunter Forschungsprojekte zu Batteriezellen.

20.07.2018

Von dpa/lsw

Bei einer Pressekonferenz zum "Strategiedialog Automobilwirtschaft BW" spricht Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Christoph Schmidt dpa/lsw

Stuttgart. Allerdings schränkte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ein: «Eines ist klar: Bei einem derart lang angelegten und komplexen Vorhaben wurde bisher nur in der Werkstatt geschraubt.» Man habe strukturiert, Visionen entwickelt, Schwerpunkte gesetzt und erste Projekte fesgelegt. Ab jetzt bringe man die PS auf die Straße.

«Die Megatrends Elektrifizierung, Digitalisierung, autonomes Fahren und Sharing-Modelle haben uns mitten in ein neues Mobilitätszeitalter katapultiert», sagte Kretschmann bei der Veranstaltung auf dem Stuttgarter Messegelände. Gemeinsam sei man jedoch «auf dem allerbesten Weg, vom Automobilland Nummer 1 zum ökologisch nachhaltigen und ökonomisch erfolgreichen Mobilitätsland Nummer 1 zu werden.»

Die anderen Teilnehmer aus Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft verwiesen auf Fortschritte, aber auch große Herausforderungen - etwa Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, der die Ängste der Arbeitnehmer ansprach. Große Maßnahmenpakete seien notwendig, sagte auch Daimler-Chef Dieter Zetsche, es sei eine historische Herausforderung. «Wir sind uns einig, dass die Mobilität der Zukunft in Baden-Württemberg entstehen soll und dass sie noch sauberer, sicherer, effizienter und intelligenter werden kann und wird», betonte Zetsche.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2018, 17:16 Uhr
Aktualisiert:
20. Juli 2018, 14:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2018, 14:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+