Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgart

Kretschmann will Burka nicht verbieten

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich gegen das Tragen von Burkas ausgesprochen, hält aber im Gegensatz zu CDU-Politikern kein Verbot für nötig.

13.10.2015
  • dpa

Stuttgart. Es gebe nur eine winzige Zahl von Burka-Trägerinnen, so dass er keinen Grund für eine Verbotsdebatte sehe, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart.

In einer freien Gesellschaft könne sich jeder so anziehen, wie er wolle - aber es gebe Grenzen. «Man kann nicht beliebig nackt in der Gegend rumlaufen und nicht so rumlaufen, dass man nicht mehr weiß, wer das ist», sagte Kretschmann. Zu den Mindeststandards gehörten ein offenes Gesicht und unbedeckte Hände. Bei einer Burka handelt es sich um eine islamische Ganzkörper-Verschleierung für Frauen.

CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf und CDU-Integrationsexperte Bernhard Lasotta hatten sich für ein Burka-Verbot ausgesprochen. «Ich fordere ein Verbot der Vollverschleierung auf öffentlichen Straßen, Plätzen und in öffentlichen Gebäuden, weil ansonsten keine Integration in unsere Gesellschaft möglich ist», sagte Lasotta der «Heilbronner Stimme» und dem «Mannheimer Morgen» (Dienstag).

Kretschmann will Burka nicht verbieten
Winfried Kretschmann (Grüne) hält kein Burkaverbot für nötig. Foto: Boris Roessler/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Polizeieinsatz auf dem Netto-Parkplatz im Kreuzerfeld Bewaffnete Polizisten stoppen Dreharbeiten für Hip-Hop-Video
Langsame Annäherung im Klinikums-Tarifstreit Regelbesetzung für 20 Stationen in Aussicht
60.000 Euro Schaden Abgelenkt von Autokorso
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular