Stuttgart

Kretschmann und Lucha informieren zu Lockerungen

Die Inzidenzen sinken, aber die Delta-Variante macht Sorgen. Das Land will die Corona-Regeln ab dem Grenzwert 10 lockern. Aber wie stark?

22.06.2021

Von dpa/lsw

Manfred Lucha (Grüne), baden-württembergischer Gesundheitsminister. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archiv

Stuttgart. Baden-Württemberg will die Corona-Regeln in Regionen mit einer Inzidenz unter 10 deutlich lockern - aber was soll künftig alles erlaubt sein? Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) hat einen Entwurf für eine neue Corona-Verordnung vorgelegt, der derzeit in der Regierung abgestimmt wird. Lucha und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) stehen heute in Stuttgart Rede und Antwort zu ihren weiteren Plänen. Sorgen macht der Politik derzeit vor allem die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus.

Bisher ist bekannt, dass es vier Stufen für Öffnungen geben soll. In Regionen, in denen weniger als 10 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner in einer Woche registriert werden, soll es viele Erleichterungen für den öffentlichen Raum, für öffentliche Veranstaltungen sowie für Gastronomie, Kultur, Sport und den Handel geben. Zuletzt waren die Inzidenzen stark gesunken und bei einem guten Dutzend der 44 Kreise unter 10 gefallen.

Zudem will Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski (Grüne) in der Pressekonferenz über die Vergabe der ersten Tranche der Projektstipendien für Künstlerinnen und Künstler berichten.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2021, 06:42 Uhr
Aktualisiert:
22. Juni 2021, 06:42 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juni 2021, 06:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App