Stuttgart

Kretschmann: Maskenaffäre führt zu enormen Vertrauensverlust

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Unions-Abgeordneten Georg Nüßlein und Nikolas Löbel wegen der Maskenaffäre zum sofortigen Rücktritt aufgefordert.

08.03.2021

Von dpa

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nimmt an einer Landespressekonferenz teil. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Stuttgart. Der entstandene Schaden sei enorm, sagte er im Gespräch mit „SWR1“ am Montag. Das werde schon in normalen Zeiten als schlimm empfunden. Aber sich in einer schweren Krise zu bereichern, verursache einen „enormen Vertrauensverlust“ der Politik. Nüßlein und Löbel müssten sofort zurücktreten, sagte Kretschmann. „Keine Frage.“

Die Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein (CSU) und Nikolas Löbel (CDU) sollen Provisionen in sechsstelliger Höhe für die Vermittlung von Masken-Geschäften kassiert haben. Beide haben ihren Austritt aus der Unionsfraktion erklärt, wollen ihr Mandat aber behalten, obwohl Partei- und Fraktionsführung den Rückzug verlangen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 10:58 Uhr
Aktualisiert:
8. März 2021, 10:58 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. März 2021, 10:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App