Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Glosse

Kreativ-Bereich

17.02.2018

Von GERLINDE BUCK

Autorenfoto Foto: Christian Käsmayr

Ulm. So a Sauerei! Mitten in der Pilates-Übung „Aktivieren deines Powerhouses“ fällt Anni ihr schrecklichstes Winterurlaubserlebnis ein. Mit in Richtung Wirbelsäule gezogenem Bauchnabel und angespanntem Beckenboden kann sie Abscheu und Empörung zwar nur mühsam freien Lauf lassen. Aber das Wichtigste geht aus ihren Presslauten gleichwohl hervor. Wellnesswochenende im Allgäu. Viersterneschuppen. Standardzimmer gebucht, Luxuszimmer bekommen. Im Kreativ-Bereich. Im Kreativ-Bereich? Muss man da singen und malen? Von wegen, keucht Anni. Do schdoht a Badwann midda em Zemmr! Aber warum? Das habe sie die junge Dame an der Rezeption auch gefragt. Und wer denn da einrichtungstechnisch so an jesasmäßiga Bogg geschossen habe. Da sei das Mädle schier ausgeflippt. Ein preisgekrönter Ambientearchitekt habe die Räume designt! Unter sinnlichen Gesichtspunkten! Vielen Paaren, gerade langjährigen, helfe ein gemeinsames Bad, sich gegenseitig wieder neu zu entdecken, ganz spielerisch. Daher auch der Name Kreativ-Bereich.

Omghaua habe sie es da, sagt Anni. Einen Schnaps habe sie erst mal gebraucht. Als sie sich dann irgendwann wieder ins Zimmer getraut habe, habe ihr Erwin in der Wanne gesessen und sich briaht , also dermaßen heiß gebadet, dass ihr, Anni, gleich die Augengläser beschlagen seien. Gott sei Dank, habe sie nur gedacht, han i a Brill !

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+