2. Basketball-Bundesliga

Krasser Einbruch: Tigers Tübingen verlieren gegen Artland Dragons

In einer Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten haben die Tigers Tübingen am Samstagnachmittag zu Hause ihr Zweitligaspiel gegen die Artland Dragons mit 90:97 (34:51) verloren.

12.12.2020

Von vm

Tigers Tübingen - Artland Dragons: Troy Simons (re, Tigers) gegen Jacob Knauf (li, Artland Dragons). Bild: Ulmer

Die Tigers starten stark und gewannen das erste Viertel 24:18. Doch im zweiten Viertel leisteten sich die Tübinger einen krassen Einbruch und lagen zur Halbzeit 34:51 zurück.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Tigers wieder besser rein und schafften es, die Partie nochmal spannend zu machen. Doch näher als beim 90:94 kurz vor Schluss kamen die Tübinger nicht mehr ran.

Beste Werfer bei den Tigers waren Troy Simons mit 22 Punkten und Enosch Wolf mit 20.

Die Begegnung war die vorerst letzte der Tigers in der Tübinger Paul-Horn-Arena, die demnächst zum Impfzentrum wird.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Dezember 2020, 18:20 Uhr
Aktualisiert:
12. Dezember 2020, 18:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2020, 18:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App