Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Skifliegen

Kranjec fliegt zu erstem Sieg - Freund Zehnter

Robert Kranjec hat das Skifliegen am "Monsterbakken" im norwegischen Vikersund gewonnen.

13.02.2016

Von SID

Vikersund. Der Slowene feierte auf der größten Schanze der Welt mit Weiten von 236,0 und 239,5 m seinen ersten Saisonsieg. Bester Deutscher war Vorjahressieger Severin Freund (Rastbüchl) als Zehnter, Richard Freitag (Aue) folgte auf dem zwölften Rang. Der ehemalige Skiflug-Weltmeister Kranejc kam im ersten von drei Weltcups auf der gefürchteten Anlage auf 432,8 Punkte und gewann vor dem Norweger Kenneth Gangnes (428,4) und Altmeister Noriaki Kasai (418,5) aus Japan. Skiflug-Weltmeister Peter Prevc (Slowenien) wurde Vierter und verpasste im 17. Springen des Winters erst zum dritten Mal das Podest.

Freund lag nach 192,5 m im ersten Durchgang nur auf dem 16.Rang, machte mit mit starken 228,0 m aber noch viel Boden gut. An seiner starke Leistung vom Vorjahr, als er mit 245,0 m für einen deutschen Rekord gesorgt hatte, konnte der Skiflug-Weltmeister von 2014 aber nicht anknüpfen. Freitag (215,0 und 195,0 m) fiel noch vom achten Rang zurück. Dritter DSV-Adler im zweiten Durchgang war Markus Eisenbichler (Siegsdorf). Der 24 Jahre alte Weltcup-Rückkehrer sammelte als 21. erstmals in diesem Winter Weltcup-Punkte. Die Mannschaft von Werner Schuster startet heute und am Sonntag (jeweils 16 Uhr/ARD und Eurosport) bei zwei weiteren Einzel-Wettbewerbe

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+