Rottenburg

Kosten-Sau

Über die Bürgerbeteiligung zum Rottenburger Schlachthof.

16.01.2021

Von Ralf Brück, Rottenburg

Es fiel kein Los für den Bürgerrat auf mich so dass ich hier die Tasten quälen muss. Wieder einmal wird die Kosten-Sau von der Verwaltung durchs Städtle getrieben und gleich der Wurstpreis mit ins Feld geführt. Ist ja auch so einfach, Wurst kennt jeder und Plus-Minus-Rechnen die meisten. Von Politikern verlange ich einen Blick über den (Wurst-)Tellerrand hinaus. Könnte sich irgendwer ein Busticket (vom privaten! Busunternehmer) leisten, wenn der Umbau des Eugen-Bolz-Platzes sich im Preis niederschlagen würde?

Würde noch irgendjemand ein Buch von der Stadtbibliothek ausleihen, wenn die Baukosten auf die Gebühr umgelegt wären? Wer ginge künftig ins Schänzle, wenn die Verschönerung via Eintrittskarte refinanziert werden müsste?

Wenn Nachhaltigkeit und Tierschutz für die Gesellschaft wichtig sind, ist es doch nur legitim öffentliche Gelder für deren Förderung auszugeben. Und was bisher im Fall eines Neubaus unterschlagen wird, sind die Kosten zum Unterhalt des denkmalgeschützten „alten Glomp“ an der Tübinger Straße. Oder glaubt im Ernst noch jemand an eine „Erlebnisgastronomie“? Wie kurzsichtig solche Planungen sein können zeigt uns die jetzige Krise: Gastronomie zu, Metzger offen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Januar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App