Konzertsaal: Akustik first!

Eine Tübinger Delegation schaute sich in Zürich ein vorbildliches Projekt an

Helvetia, du hast es besser? „Es geht schon“, wendet sich der Architekt mit schweizerischem Zungenschlag an die staunenden Gäste aus Deutschland: Ein halbes Jahr nach Baubeginn stand der Konzertsaal im Zürcher Westen, fix und fertig montiert für die ersten Takte des gediegenen Tonhalle-Orchesters.

17.01.2019

Von Wilhelm Triebold

Aber es geht sogar noch besser. „Der Kostenrahmen betrug zehn Millionen Franken“, gibt Harald Echsle zu Protokoll. „Und den haben wir eingehalten.“ Der Teilhaber des Zürcher Büros „Spillmann Echsle Architekten“ führt die Reisegruppe aus Tübingen durch die Räumlichkeiten der ehemaligen Zahnradfabrik Maag, im zentrumsnahen Quartier Kreis 5, in dem ältere Industriedenkmale mit sehr heutiger Architek...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Januar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App