Ganzkörperbadeanzug

Konstanz will Burkinis in Schwimmbädern erlauben

Konstanz will künftig Burkinis in den städtischen Schwimmbädern erlauben.

23.07.2014

Von dpa

Konstanz. Die Bädergesellschaft werde den Ganzkörperbadeanzug als «allgemein übliche Badebekleidung» zulassen, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Damit wolle man auch den Respekt vor dem kulturellen und religiösen Selbstverständnis der muslimischen Mitbürger bezeugen.

Eine Frau aus Konstanz hatte im April angekündigt, gegen die Stadt zu klagen, weil sie mit ihrem Burkini im Sommer 2013 nicht in ein Hallenbad durfte. Die Stadt hatte damals argumentiert, dass Ganzkörperbadeanzüge laut Badeordnung nicht erlaubt seien. Die Klage sei bislang jedoch nicht eingereicht worden, sagte ein Sprecher.

Recherchen in anderen Städten hätten gezeigt, dass der Umgang mit Burkinis sehr unterschiedlich gehandhabt werde, hieß es in der Mitteilung der Stadt. «Insgesamt wurde deutlich, dass in vielen Kommunen eine große Unsicherheit zu diesem Thema besteht.» Die Stadt habe daraufhin muslimische Bürger, Vertreter des Gemeinderats und der Verwaltung sowie Wissenschaftler des Exzellenzclusters «Kulturelle Grundlagen von Integration» an der Universität Konstanz zu einem Gespräch eingeladen.

Experten hätten dabei betont, dass das Tragen des Burkinis in öffentlichen Bädern als individuelle und moderne Form der Aneignung kultureller Prägung und Religion verstanden werden könne. Dieser Argumentation sei die Stadt gefolgt, sagte ein Sprecher. Weitergehende Forderungen nach einer Trennung von männlichen und weiblichen Badegästen und dem Badepersonal seien allerdings nicht umsetzbar. Das Thema soll am Donnerstag zudem im Gemeinderat diskutiert werden.

Beim Thema Burkini herrscht noch große Unsicherheit. Foto: Rolf Haid/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App