Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Politik

Kommentar · VW: Skandal hinter dem Skandal

Rückrufaktion. Das Wort klingt nach einem scharfen Schwert.

16.10.2015
  • THOMAS VEITINGER

Nach hohem Aufwand und immensen Kosten für den Hersteller. Nach einer Direktive, die schleunigst zu erfüllen ist, da heftige Strafen drohen.

Doch das Schwert ist lange nicht so scharf, wie es scheint und wird auch nur müde vom Kraftfahrt-Bundesamt geschwungen. Zwar handelt es sich bei dem staatlich geforderten Rückruf um eine recht ungewöhnliche Anordnung. Die freiwillig angebotene Reparatur von Volkswagen - die eher einer Absichtserklärung ähnelte - reicht der Behörde offenbar nicht aus. VW ist nicht mehr zu trauen.

Aber dem Konzern werden bislang keine zeitlichen Grenzen gesetzt. In Wolfsburg heißt es bisher, eine Lösung sei nicht vor September 2016 zu erwarten. Dabei reicht wohl für die meisten Motoren ein Software-Update aus. Das alles muss schneller gehen. Auch weil viele Kunden nicht mit Dreckschleudern fahren wollen.

Der Skandal hinter dem Skandal ist das Verhalten deutscher Behörden. Diese wussten zum Teil lange von den Mogeleien. Auch in Brüssel waren die Abweichungen bekannt. Selbst Umweltministerien hatten Hinweise, dass Abgastests von Dieselautos faul sind. Warum wurde nichts unternommen? Die naheliegende Antwort: Weil es eine zu große Nähe der Behörden zu Herstellern gibt.

Staatliche Stellen müssen eine Menge aufklären und sich selbst kritische Fragen stellen. Ein angeordneter Rückruf darf nur der Anfang sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Millionen Rindviecher, Alpinisten und schwäbische Rentner Acht Dinge, die Sie im Allgäu tun sollten*
Kathrin Kammer sieht die positiven Seiten der Hitze Bei 33 Grad sind alle gleich …

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Kennen Sie Tübingen? (5) Viertel mit „abseitiger Lage“
Millionen Rindviecher, Alpinisten und schwäbische Rentner Acht Dinge, die Sie im Allgäu tun sollten*
Uschi Kurz über ihren ertragreichen Apfelbaum Überaus dankbar – aber druckempfindlich
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular