Umwelt

Kommentar: Kleinerer Hebel

Der jahrzehntelange Streit zwischen Umweltaktivisten und Landwirten geht in eine neue Runde.

27.10.2020

Von STEFAN KEGEL

Diesmal entzündet sich die Empörung auch der deutschen Umweltministerin Svenja Schulze und einiger ihrer Amtskollegen am geplanten neuen EU-Agrarbudget für die nächsten sieben Jahre. Es bevorzugt bei der Vergabe von Fördergeld aus Brüssel im Grundsatz weiterhin Großbetriebe statt jene mit biologischer oder nachhaltiger Landwirtschaft.

Dabei gerät ein Fortschritt leicht in Vergessenheit: 20 Prozent der Direktzahlungen sollen künftig nach ökologischen Kriterien vergeben werden. Ein solcher Schritt ist viel für eine Union, bei der ein Systemwechsel meist Jahre dauert. Aber es ist weniger, als sich die Umweltminister erhofft haben. Sie befürchten, dass – sobald der Haushaltsrahmen beschlossen ist –, erst mal sieben Jahre Pause sind, bis der nächste Schritt in Angriff genommen werden kann. Doch auch das EU-Parlament verlangt Änderungen, und ohne seine Zusage wird der Haushalt nicht beschlossen. Ihm und den Umweltministern könnte es zupasskommen, dass der Hebel der Landwirte nicht mehr so groß ist wie einst.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Oktober 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App