Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Übertriebene Härte? Polizei handelte laut Richterin korrekt

Körperverletzung, Belästigung und Freiheitsberaubung warf ein Mann der Polizei vor – zu Unrecht

Der junge Mann hatte vom Land Schadensersatz wegen Körperverletzung, sexueller Belästigung und Freiheitsberaubung gefordert. Er warf der Polizei vor, ihn ohne Grund kontrolliert, gedemütigt und mit übertriebener Härte behandelt zu haben.

24.04.2018

Von Renate Angstmann-Koch

Die Richterin zeigte sich jedoch nach der Beweisaufnahme bei zwei Verhandlungsterminen nicht davon überzeugt, dass die Beamten Amtspflichten verletzt hätten. Sie wies die Klage ab. Der Kläger muss die Kosten des Rechtsstreits tragen. Sein Anwalt hat ihm allerdings geraten, Berufung gegen die Entscheidung einzulegen.Die Polizeikontrolle, um die es ging, liegt fünf Jahre zurück. Der junge Mann saß ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
24. April 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. April 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. April 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+