Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Nächste Pleite

Klinsmann stark unter Druck

Jürgen Klinsmann verließ die Arena in Harrison im US-Bundesstaat New Jersey nachdenklich und mit finsterer Miene. Der ehemalige Bundestrainer wusste nach dem enttäuschenden 0:1 gegen Costa Rica, dass die Kritik an seiner Person in den USA nun noch lauter und der Druck noch größer werden wird.

15.10.2015
  • SID

München Zwar genießt Klinsmann nach wie vor den Rückhalt von US-Verbandspräsident Sunil Gulati, doch Experten, Medien und Fans fordern längst den Rauswurf des 51-Jährigen. Die WM-Qualifikationsspiele im November gegen St. Vincent und die Grenadinen sowie gegen Trinidad und Tobago könnten für Klinsmann, seit 2011 Trainer der amerikanischen Nationalmannschaft, zu entscheidenden Partien werden.

"Das Spiel gegen Mexiko war noch in unseren Köpfen. Das konnten wir nicht abschütteln", sagte Klinsmann - und fügte mit kämpferischem Unterton an: "Ich verstehe die Kritik, es ist im Moment nicht so lustig. Aber wenn etwas nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle, dann werde ich noch hungriger, dies zu ändern. Ich werde mit der Mannschaft diese schwierige Phase bewältigen." Schon seit Wochen geht es bergab. Erst der blamable vierte Platz im Juli beim Gold Cup. Dann eine Lehrstunde beim 1:4 gegen Brasilien (1:4). Am Sonntag das 2:3 gegen Mexiko und das Aus für den Confed Cup 2017. Und nun die Pleite gegen Costa Rica.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular