Rottenburg · Stadtradel-Wettbewerb

Klimaschutz: Fast 400000 Kilometer geradelt

Im bundesweiten Vergleich liegt Rottenburg beim Stadtradel-Wettbewerb derzeit auf dem dritten Platz.

03.08.2021

Von ST

Rottenburg beteiligte sich bereits zum achten Mal am internationalen Stadtradeln, bei dem es darum geht, in drei Wochen möglichst viele Menschen zum zumindest vorübergehenden Umstieg aufs Fahrrad zu bewegen. Vom 6. bis 26. Juni traten hier 2339 Leute in die Pedale und radelten in 96 Teams 396667 Kilometer, was laut der städtischen Stabstelle Umwelt und Klimaschutz einer CO2-Einsparung von ungefähr 58 Tonnen entspricht – vorausgesetzt, all diese Fahrten wären sonst mit dem Auto erledigt worden. Unter den Kommunen bis 49999 Einwohner steht Rottenburg damit momentan bundesweit auf dem dritten Platz. In einigen Städten läuft der Wettbewerb allerdings noch.

Die längste Strecke legte Hans Sayer vom Team „Förderverein Stadtbibliothek“ zurück. Er radelte in drei Wochen 1605 Kilometer. Richard Kesenheimer vom Team „Polizeirevier Rottenburg“ brachte es auf 1439 Kilometer und Bernhard Richter vom Team „Kindergarten St. Remigius“ auf 1384 Kilometer.

Bei der Teamwertung gewann der Rad- und Wanderverein „Märchensee“ Wendelsheim mit 29392 geradelten Kilometern. Silber holte die Schule St. Klara mit 21961 Kilometern. Knapp dahinter landete der AOK Radtreff Ergenzingen mit 21409 Kilometern.

Die Uhlandschule Wurmlingen war die Grundschule mit den meisten Teilnehmern, gemessen an der Einrichtungsgröße. Hier fuhren 246 Kinder und Erwachsene mit. An der Grundschule Wendelsheim waren es 112 und an der Sophie-Scholl-Schule in Hailfingen 67.

Bei den weiterführenden Schule schwangen sich bei der Lindenschule 64 aufs Rad, bei der Schule St. Klara 158 und beim Sankt Meinrad-Gymnasium 87.

Am Kindergarten Pliksburg beteiligten sich 95 Menschen am Stadtradeln, im Schulkindergarten Lindenschule 10 und im Kindergarten St. Remigius 21. ST

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2021, 17:28 Uhr
Aktualisiert:
3. August 2021, 17:28 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. August 2021, 17:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App