Stuttgart

Klimaaktivisten blockieren Bundesstraße 10 in Stuttgart

Klimaaktivisten haben am Montagnachmittag in Stuttgart zur Hauptverkehrszeit kurzzeitig die Bundesstraße 10 blockiert.

31.01.2022

Von dpa/lsw

Stuttgart. Sechs Demonstranten der Kampagne „Essen Retten - Leben Retten“ setzten sich auf Höhe des Zoos Wilhelma auf die beiden Fahrstreifen stadteinwärts. Es gab Rückstau im Berufsverkehr, teilte die Polizei mit. Nach knapp einer halben Stunde wurden die Demonstranten mit ihren drei Bannern von der Polizei von der Straße getragen oder gezogen. Dies sei friedlich abgelaufen. In Berlin und Hamburg gab es ähnliche Aktionen.

Die Aktivisten hatten vergangene Woche mit Blockaden in Berlin begonnen. Sie fordern ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung und eine sofortige Agrarwende, um Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft zu senken. Sie bezeichnen sich als Aufstand der letzten Generation. Dahinter stehen einige der jungen Leute, die vor der Bundestagswahl wochenlang im Hungerstreik waren.

Zum Artikel

Erstellt:
31.01.2022, 18:19 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 22sec
zuletzt aktualisiert: 31.01.2022, 18:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App