Kinderpornografie-Prozess: Geständnisse in Aussicht

Betreiber der Plattform „Elysium“, darunter ein Mann aus dem Kreis Tübingen, kündigen Aussagen an

Seit Donnerstag steht die mutmaßliche Führungsriege der Kinderpornografie-Plattform „Elysium“ in Limburg vor Gericht: Vier Männer im Alter zwischen 40 und 62 Jahren sollen mitgewirkt haben, darunter ein 58-Jähriger aus dem Kreis Tübingen, der als Administrator dabei gewesen sein soll.

03.08.2018

Von ST

Er soll die Software geschrieben und eingerichtet haben, die Anklage sieht ihn als Chef-Programmierer. Der Mann konnte am 20. Juni des Vorjahres nach verdeckten Ermittlungen in der Szene an seiner Wohnadresse im Kreis Tübingen festgenommen werden. Die anderen Angeklagten kommen aus dem Kreis Limburg-Weilburg (Hessen), Landsberg (Bayern) sowie aus der Nähe von Tauberbischofsheim in Baden-Württembe...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
3. August 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. August 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App