Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erstmals ein AbiBac

Kepler-Abiturienten mit doppeltem Abschluss

Mehr als 1400 Schüler/innen im Kreis Tübingen solltenin den kommenden Tagenfit sein: Denn für sie beginnt jetzt das schriftliche Abitur.

14.03.2011

Kreis Tübingen. Das Publikum in der Tübinger Uni-Bibliothek war in den Fasnetsferien noch jünger als sonst. Etliche Abiturienten zogen sich dorthin zum konzentrierten Lernen zurück – ohne Ablenkung durch Spiele oder sozialen Foren auf ihrem heimischen Computer.

An den allgemeinbildenden Gymnasien im Kreis treten diesmal 1084 Schüler/innen zur Abiturprüfung an, inklusive der beiden privaten kirchlichen Gymnasien und der Waldorfschule. An den beruflichen Gymnasien (inklusive der privaten) sind 367 Schüler zur Reifeprüfung angemeldet. Am Tübinger Kepler-Gymnasium schreibt der erste Jahrgang das AbiBac, eine Kombination aus Abitur und dem französischen baccalaureat, das dem deutschen Abi entspricht. Diese Hochschulreife – ein einmaliges Angebot im Regierungsbezirk Tübingen – wird in beiden Ländern als vollwertig anerkannt.

Für die meisten Abiturienten an allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien beginnen die schriftlichen Prüfungen am morgigen Dienstag mit dem Fach Deutsch. Nur diejenigen, die das Hebraicum als Ergänzungsprüfung machen, starten schon heute.

Im Fach Deutsch werden folgende Literaturkenntnisse vorausgesetzt: „Michael Kohlhaas“ (Heinrich von Kleist), „Der Besuch der alten Dame“ (Friedrich Dürrenmatt), „Der Prozess / Der Proceß“ (Franz Kafka) sowie als Leitthema Lyrik die „Deutsche Liebeslyrik vom Barock bis zur Gegenwart“.

An den allgemeinbildenden Gymnasien müssen die Prüflinge in vier Fächern antreten – in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache und in einem weiteren Kernfach. An den beruflichen Gymnasien wird ebenfalls in vier Fächern schriftlich geprüft: im jeweiligen Profilfach, in Mathematik, Deutsch beziehungsweise einer Fremdsprache sowie in einem vierten von den Schülern zu benennenden schriftlichen Prüfungsfach. Neben dem Hebraicum können sie in Ergänzungsprüfungen auch das Latinum oder das Graecum erwerben.

So sieht der Terminplan an den allgemeinbildenden Gymnasien aus: Auf Deutsch am Dienstag folgen am Mittwoch Mathematik, am Donnerstag Englisch und am Freitag Französisch. Am Montag kommender Woche sind Biologie, Chemie, Physik, Sport, Musik, Bildende Kunst, Geschichte, Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Geografie, Ethik, evangelische und katholische Religionslehre dran. Am Dienstag stehen Latein, am Mittwoch Griechisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und die Graecum-Prüfung an.

Bei den beruflichen Gymnasien sind am Mittwoch Englisch, am Donnerstag Französisch und Spanisch und am Freitag die Profilfächer – beispielsweise Biotechnologie, Ernährungslehre mit Chemie, Technik oder Informationstechnik sowie Wirtschaft – dran. Der Montag kommender Woche beginnt mit Mathematik, am Dienstag folgen unter anderem Physik, Biologie, Chemie, Wirtschaftsinformatik, Geschichte mit Gemeinschaftskunde, evangelische und katholische Religionslehre, Ethik und Wirtschaftslehre.

Die mündlichen Abi-Prüfungen beginnen am 25. Mai und gehen bis 7. Juni (berufliche) oder 10. Juni (allgemeinbildende) Gymnasien. ST

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2011, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
14. März 2011, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. März 2011, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+